Was bedeutet Keyworddichte?

In diesem Artikel gehe ich detailliert auf das Texten für Suchmaschinen ein und erkläre den Begriff „Keyworddichte“.

Die Keyworddichte gehört zur Onpage-Optimierung und bezieht sich auf den Seitentext. Als Seitentext bezeichnete ich den gesamten Text einer Seite bzw. Datei. Wie können Sie nun der Suchmaschine mitteilen welches Thema einer einzelnen Seite bzw. Datei behandelt wird?

Suchmaschinen können nur lesen und zählen. Deswegen müssen Sie die Begriffe, welche Ihnen wichtig sind möglichst häufig verwenden. Wortwiederholung sind für den Leser oft langweilig. Deswegen ist es sinnvoll, verwandte Suchbegriffe zu verwenden. Schreiben Sie Abwechslungsreich und verwenden verwandte Suchbegriffe. Zum Beispiel statt „Behinderung“, „Handicap“. Ein anderes Wort für „Behindertenparkplätze“ könnte „Parkplätze für Behinderte“ sein. Google erkennt mittlerweile Wortverwandtschaften und wird es gebührend honorieren, wenn Sie abwechslungsreich schreiben.

Das Verhältnis zwischen der Anzahl der Begriffe in der gesamten Seite zu der Häufigkeit eines bestimmten Wortes ist die Keyworddichte.

Beispiel: Die Anzahl aller Wörter einer Seite liegt bei 1000. Innerhalb dieser 1000 Wörter kommt das Wort „Barrierefreiheit“ 20 Mal vor. Dann ist die Keyworddichte für Barrierefreiheit 20/1000*100 = 2,00. Ein Plugin des Internet-Browsers „FireFox“ nimmt Ihnen das ausrechnen ab.

In der Fachliteratur wird eine Keyworddichte zwischen 3 und 7 empfohlen. Da Sie aber berücksichtigen sollten, dass Ihre Webseite nicht nur von Suchmaschinen, sondern hauptsächlich von Menschen(=Besucher) besucht wird, empfehle ich eine Keyworddichte zwischen 2 und 4.

Zum Schluss möchte ich noch erwähnen, dass Sie pro Seite(=Datei) für 2-3 Suchbegriffe optimieren können. Für hart umkämpfte Suchbegriffe sollten Sie jedoch einen Suchbegriff pro Seite nehmen.

Autor: Markus Lemcke

Barrierefreies Webdesign
Barrierefreie Softwareentwicklung (Java + Microsoft.net)
Barrierefreiheit bei Betriebssystemen(Windows, Android, IOS, Linux)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.