Android 4.0 / Ice Cream Sandwich ist konzipiert für Accessibility / Barrierefreiheit

Ich habe jetzt doch noch einige Fakten entdeckt zum Thema „Accessibility / Barrierefreiheit bei Android 4.0 / Ice Cream Sandwich“, die ich hier veröffentlichen möchte.

Die Accessibility / Barrierefreiheit kann bereits beim Setup mit einer Geste (im Uhrzeigersinn von oben links ein Quadrat) aktiviert werden. Sobald die Eingabehilfen aktiviert sind, liest der Screenreader alles vor, was angezeigt wird.

Die Accessibility bei Android 4.0 hat zum Ziel das blinde und sehbehinderte Menschen das Smartphone komplett selbstständig bedienen können. Damit das funktioniert gibt es ein „explore-by-touch“ Modus. Dies bedeutet „erkunden bei Berührung“. Berührt der blinde oder sehbehnderte Mensch ein Apps-Symbol einmal, wird vorgelesen wie das Symbol(=die App) heißt. Berührt er es das zweite mal wird die App gestartet.

Die Accessibility bei den Standard-Apps von Android wurde ebefalls verbessert. Außerdem können Sehbehinderte sich die Standardschriftgröße vergrößert anzeigen lassen.

Die Accessibility bei Android 4.0 / Ice scream sandwich hat einen riesen Sprung in die richtige Richtung gemacht!

Weitere Infos zum Thema Accessibility/Barrierefreiheit bei Android finden Sie in folgenden Artikeln:

Barrierefreiheit bei Android 4 – Screenreader Talkback

Barrierefreiheit bei Android 4: Welche Hilfen gibt es für Sehbehinderte

Barrierefreiheit bei Android 4:  Texte sprechen lassen

Barrierefreiheit bei Android: Hörbehinderung

Barriefreiheit bei Android 5

Autor: Markus Lemcke

Barrierefreies Webdesign
Barrierefreie Softwareentwicklung (Java + Microsoft.net)
Barrierefreiheit bei Betriebssystemen(Windows, Android, IOS, Linux)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.