Was ist Xing? Teil 1

Vielleicht haben Sie schon mal von Xing im Zusammenhang mit Internetplattform gehört. Was Xing genau ist, was Sie damit tun können und warum ich so begeistert von Xing bin, dass alles erfahren Sie in diesem Blogartikel.

Xing ist eine Webseite um berufliche, aber auch private Kontakte zu knüpfen. Um Xing nutzen zu können müssen Sie Mitglied werden. Es gibt eine kostenlose Mitgliedschaft, bei der Sie nicht alle Funktionen von Xing nutzen können. Die Premium-Mitgliedschaft kostet 5,- Euro im Monat. Ich bin Premium-Mitglied. Jedes Xing-Mitglied hat ein Profil das ich jetzt erklären werde.

Das Profil
Das Profilbild sollten Sie unbedingt verwenden. Wenn Sie auf Xing kein Profilbild haben, wirkt das gleich etwas „suspekt“.
Über mich: Hier können Sie Informationen mit geben die sonst im Profil nirgends rein passen.
Als nächstes sehen Sie im Profil die Rubrik „Persönliches“. Folgende Eingabemöglichkeiten finden Sie hier.

Ich biete:
Hier Schreiben Sie Ihre Fachkenntnisse und Fähigkeiten hinein. Sie sollten nicht zuviel eintragen, weil es sonst unter Umständen nur sehr wenig lesen und unseriös wirkt.

Ich suche:
Tragen Sie ein was Sie suchen. Zum Beispiel „Aufträge, Kooperationspartner, Einrichtungen um Vorträge zu halten und vieles mehr.“

Interessen:
Hier ist Platz für Hobbies und andere Interessen die nicht mit der beruflichen Tätigkeit zu tun hat.

Organisationen:
Wenn Sie Mitglied in Vereinen oder beruflichen Organisationen sind können Sie diese hier eintragen.

Als nächstes kommt die Rubrik „Gruppen“. Gruppen sind so eine Art Diskussionsforen innerhalb von Xing. Ich werde nachher noch genauer darauf eingehen. Wenn Sie einer Gruppe beigetreten sind, ist diese in dieser Rubrik aufgeführt.

In der Rubrik „Berufserfahrung“ können Sie sämtlichen Angestelltenverhältnisse und Zeiten in denen Sie selbstständig waren oder sind. Schreiben Sie möglichst ausführlich was Sie im jeweiligen Angestelltenverhältnis oder als Selbstständiger gemacht haben damit Ihre Profilbesucher sich ein umfassendes Bild machen können. Bei Status können Sie angeben ob Angestellter oder Unternehmer.
Die nächste Rubrik in Ihrem Xing-Profil ist „Referenzen & Auszeichnungen“. Folgende Unterpunkte gibt es hier:

Referenzen:
Hier können Sie andere Xing-Mitglieder anfragen ob Sie Ihnen eine Referenz schreiben. Sie können ebenso Ihre bestehenden Referenzen ansehen.

Dateianhänge:
Hier können Sie zum Beispiel Zeugnisse, Fachprofile, Arbeitsproben und andere Dateianhänge hochladen.

Auszeichnungen:
Hier können Sie Auszeichnungen, Titel nach abgeschlossenen Prüfungen und Zertifikate angeben.

Danach folgt die Rubrik „Ausbildung“. Hier können Sie eintragen wenn Sie ein Studium an einer Hochschule gemacht haben. Bei „Qualifikationen“ können Sie sonstige berufliche oder andere Qualifikationen eingetragen.

Die nächste Rubrik heißt „Web“. Bei „Weitere Profile von mir im Web“ können Sie Ihre Webseiten, Blogs und Social Media-Profile eintragen. Bei „RSS-Feeds / Blogs“ können Sie die Feeds Ihre Blogs eintragen.

Ganz unten als letztes kommt die Rubrik „Kontaktdaten“. Hier können Sie Ihre geschäftliche und private Postanschrift, Telefonnummern, Fax und Mailadressen eintragen. Warum der Geburtstag zu den Kontaktdaten gehört ist mir nicht so ganz einleuchtend.

Soviel zu Profil.

Die Suche
Rechts oben ist die Suche und daneben ein Link „Erweiterte Suche“. Wenn Sie in das Sucheingabefeld den Namen einer Person Ihrer Kontaktliste eingeben, so wird diese angezeigt.
Wenn Sie auf den Link „erweiterte Suche“ und danach auf „Mitglieder“ klicken, geht ein großes Suchfenster auf, dass ich Ihnen erklären möchte.

Ich mache Ihnen ein paar Beispiele um die Suchmaske zu erklären.
Angenommen Sie suchen jemand der barrierefreies Webdesign in Reutlingen anbietet. Dann geben Sie im Eingabefeld „Person bietet“ „barrierefreies Webdesign“ ein und im Eingabefeld „Ort“ geben Sie „Reutlingen“ ein. Dann starten Sie die Suche mit einem Klick auf den Schalter „Suchen“. Sie finden 3 Personen u.a. auch mich!

Wenn Sie eine Dienstleistung suchen bei der Sie wissen, dass es sie nicht oft gibt, dann geben Sie bei „ich biete“ den Suchbegriff ein und lassen das Eingabefeld für Ort leer! Wenn Sie nach Begriffen suchen die aus mehreren Wörtern bestehen müssen Sie diese in Anführungszeichen setzen.
Zum besseren Verständnis einige Beispiele:

Wenn Sie ins Eingabefeld „Person bietet“ „barrierefreies webdesign“ und in das Eingabefeld „Ort“ „reutlingen“, dann finden Sie 3 Personen u.a. mich!
Wenn Sie ins Eingabefeld „Person bietet“ „behindertensoftware“ eingeben und das Eingabefeld „Ort“ leer lassen, dann finden Sie nur mich. Die Suche ist dann nicht ortsbezogen.

Soviel zum ersten Teil von „Was ist Xing?“. Im nächsten Teil erkläre ich den Rest.

Autor: Markus Lemcke

Barrierefreies Webdesign
Barrierefreie Softwareentwicklung (Java + Microsoft.net)
Barrierefreiheit bei Betriebssystemen(Windows, Android, IOS, Linux)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.