Warum benötigen Behinderte ein Smartphone/IPhone?

Bevor ich mich ausführlicher mit der Barrierefreiheit bei Android 4 beschäftige, möchte ich erklären warum ein Smartphone oder Iphone für Menschen mit Behinderung so wichtig sein kann. In Deutschland gibt es ca. 10 Millionen Menschen mit Behinderung!

Ich habe eine Behinderung die sich Spastik nennt. Aufgrund dieser Behinderung ist die rechte Hand in ihrer Bewegung sehr stark eingeschränkt. Tätigkeiten bei denen zwei Hände benötigt werden oder die in der Regel mit der rechten Hand durchgeführt werden, sind für mich sehr problematisch. Fotografieren zum Beispiel. Die Fotoapparate haben durchgehend den Auslöser auf der rechten Seite. Dies war der Grund warum ich Jahrelang nicht in der Lage war zu fotografieren.

Fotografieren mit der linken Hand dank Smartphone
Schon die Standard-App für Android 3.6 ermöglichte es mit der linken Hand zu fotografieren statt mir der rechten. Noch besser geht es mit der App „Camera ZOOM FX“. Die App kann so eingestellt werden, dass es egal ist auf welchen Bereich mit dem Finger aufs Display getippt wird. So bald der Finger das Display berührt wird „ausgelöst“. Was für eine geniale App! Ich kann ohne Anstrengung mit der linken Hand fotografieren.

Notieren ohne zu schreiben
Ich sitze in einer Besprechung, ich habe ein Geistesblitz, zu jeder Zeit mitschreiben wäre cool, aber das schreiben von Hand ist anstrengend und langsam. Jedes Android-Smartphone hat von Haus aus eine App die ein Diktiergerät simuliert. Überall wo Sie sind können Sie kurz mit der Diktiergerät-App einen wichtigen Gedanken oder das Ergebnis einer Besprechung aufnehmen.
Bei Android 4 ist endlich die Spracherkennung integriert. SMS, Mails, und Whats App-Nachrichten können Diktiert werden. Die Spracherkennung ist so genial, dass sogar meine nicht immer perfekte Aussprache bestens verstanden wird.
Es gibt sogar Apps mit denen richtige Dialoge geführt werden können. Sie fragen „Wie wird morgen das Wetter in Reutlingen“ und die App gibt Ihnen eine vernünftige Antwort!
Für Menschen mit stark eingeschränkten bzw. behinderten Händen ist sprechen deutlich schneller wie tippen. Für diese Menschen ist die Spracherkennung von Android 4 eine enorme Erleichterung.

Besseres Zeitmanagement
Jedes Mal den Laptop oder Computer hochzufahren nur um zu schauen ob neue Mails eingegangen sind kostet sehr viel Zeit. Aber selbst wenn der Laptop / Computer im Stand By Modus ist, dauert es noch immer 2-3 Minuten bis überprüft werden kann ob neue Mails eingegangen sind. Mit dem Smartphone dauert diese Tätigkeit 30-60 Sekunden, je nach dem wie einfach das Telefon aufgrund der Behinderung zu bedienen ist.
Ebenso geht das schreiben von Statusmeldungen für Social Media Plattformen wie Facebook, Google Plus und Twitter wesentlich schneller. Die Wortergänzung von Android 4 macht mir richtig Spass und sorgt dafür, dass ich nicht jedes Wort bis zu Ende tippen muss.
Barrierefreie Adressen finden auch wenn Sie unterwegs sind
Mit der App „MyHandicap“ und „Wheelmap“ können barrierefreie Orte, Behindertenparkplätze und Behinderten-WCs von „unterwegs“ aus gesucht und gefunden werden.

Vergrößern – Zoomen, Lupe
Das vergrößern, auch Zoomen genannt, funktioniert bei Android und bei Apple (Iphone) ganz gut. Sie können aber auch eine App installieren die eine Lupe simuliert und dann Ihr Smartphone als Lupe benutzen, wenn Sie zum Beispiel sehbehindert sind. Dann können Sie Ihr Smartphone als Lupe benutzen.

Navigation für Blinde
Es gibt sogar Apps die eine Navigation für Blinde anbieten: „BlindSquare“ für Iphone und „Nav4Blind“ für Android. Von Eyes-Free gibt es nach eine Navigation-App für Blinde die „WalkyTalky“ heißt. Diese App ist eine Navigation wenn Blinde zu Fuss unterwegs sind. Leider in englischer Sprache.

Papier und Geld sparen
Aufgrund meiner stark spastisch gelähmten Hand ist der Umgang mit Papier nicht unproblematisch. Seit ich mein Smartphone habe, spare ich mir Fernsehzeitung und Telefonbuch. Fernsehprogramm als App ist nur genial! Übersichtlich und schnell! Um Telefonnummern herauszufinden empfehle ich die App „das Telefonbuch“. Hier finden Sie alle Telefonnummern deutschlandweit.

Warum habe ich nun das alles geschrieben?
Es werden nun einige Blogartikel folgen in den nächsten Wochen in denen es um Eingabehilfen beim Betriebssystem Android geht. Damit Sie verstehen, warum diese Artikel geschrieben werden, habe ich diesen Artikel voraus geschickt. Außerdem hoffe ich dass ich Sie motiviert habe, Ihre Apps barrierefrei zu entwickeln ( Barrierefreie Apps – Was ist das?)!

Autor: Markus Lemcke

Barrierefreies Webdesign Barrierefreie Softwareentwicklung (Java + Microsoft.net) Barrierefreiheit bei Betriebssystemen(Windows, Android, IOS, Linux)

Ein Gedanke zu „Warum benötigen Behinderte ein Smartphone/IPhone?“

  1. Das wäre auch kein Problem wenn die Sprachsteuerung optimal mit der gesprochenen Worterkennung jenes Android-Smartphone übereinstimmen leider ist das nicht so dh mein Android versteht meine Worte nicht trotz Headset und Diktiergerät und die Vorlesfunktion ist mit einer schlechtverstehenden Stimme und eine gute Sprachstimmen-App bekommste nur im Googlestore und dann die Google-Anmeldepflicht und das man den Android rooten muß wenn man die lästige Werbeapps löschen will den obwohl ungenutzt rauben sie im Händy sämtliche Ressourcen des Arbeitsspeicher auch wenn jene Apps im Hintergrund sind und wo ist Android laut Wikipedia-Artikel, so leicht das auch ein Blinder es bedienen kann da merke ich wie unernst die Google-Leute uns Seh-oder-Körper und Hörbehinderte mit ihren Android nehmen in dem sie es für Barrierefrei erklären wie kann ein Volltouchscreen-Smartphone barrierefrei sein wenn als Analogtasten nur die Lautstärketaste und die An-und-Austaste keine Analogtastaturen weder als Telefontastatur noch als Buchstabentastatur im Handy früher hatten die Handys alle in Analogtastatur in der Mitte ein Huckel und wie kann ein Nichtsehender die Buchstaben und andere Zeichen finden wenn ihn/ ihr dieses Hilfsmittel nimmt – denn Jedes Festnetztelefon und jede Fernbedienung, jede Computertastatur hat jenes Hilfsmittel Google muß wenn es gute Androidsysteme auf dem Markt sich mit den Herstellern was für Alternativen man für blinde User auch machen kann um uns entlich einen guten Screenreader und ein gutes Tastaturfeld geben das im Touchscreen eine Akustiksignal gibt bei welchen Buchstabe wir sind wir könnten sowas erfinden oder Vorschläge machen und fragen an Googel ins Feedbach der Googelsuchleiste geben das gibts anmeldefrei und namenlos da Google eh mit Android zutun hat ich habe es bei Google schon gemacht habe zwar keine Rückantwort aber es geht als Kritik ein wenn wir alle es machen würden dann auch mit Noten geben zum Beispiel kann man kritisieren warum wir immer noch nicht ein gutes Textdiktiergerät im Androidhandy das auch den Text schreibt den man diktiert ein Diktat eben und eine Cursor taste in der TouchscreenTastatur könnten wir bei Google vorschlagen für die neuen Androidversionen denn jedes Autonavigerät hat ne Cursor-Funktion und ein chronologische Alphabet-Tastatur per Touchscreen, auch unsere Browser könnten barrierefreier sein dort fehlt auch die Sprachsteuerung und bei der Googelsuchleisten-App ist Text schreiben per Sprachsteuerung noch Mangelhaft da gebe ich ne 6- wenn nicht mal eine Wortverstehung stattfindet auch ab ins Googelfeedback geben oder falsches Suchergebnis auch ins Feedback geben und fragen warum mein Suchwort nicht in der obersten Suchliste steht oft beim zweiten suchen hatte ich die Seite gefunden oder ich kann eine Seite nicht öffnen das war ein YouTube-Musikvideo jene kaputte Seite habe ich auch ins Googlefeedback kopiert unter nicht zufrieden gestellt Reklamation gemacht ein Löschantrag gestellt und die Frage gestellt wird diese Seite noch gewartet danach noch mal jenes Musikvideos neu aufgerufen es funktionierte man muß den Google das auch mitteilen da Google was mit YouTube zu tun hat ist man dort richtig, Googlemap habe ich auch kritisiert was auch unter Android aufgerufen werden kann das die Karten veraltet sind auch die Satellitenkarten stimmen nicht mehr weil zu alt und das Android-App Navi ist auch nicht barrierefrei und nicht vollständig es ist auf ein Android 4.1-Smartphone Samsung Galaxy Young ich habe keine Ambition jedemal mich im Google anmelden es sollte reichen das Google mein Standort weiß und das GPS und Internet aufgerufen wird da muß ich mich nicht mehr outen da ist Android alles andere als Kundenfreundlich und Barrierefrei ich als Sehbehinderter brauche diese Hürden nicht und Android soll OpenSource sein ich halte es für das unfreieste Linuxhandysysttem aller Linuxe dazu ist es sehr barriere-unfrei für viele Behinderte und viele Nichtbehinderte Textvergrößerung ist nicht überall möglich im Androidhandy da sollten einer von uns ein Artikel im Freienmagazin schreiben vielleicht wird unsere Stimme mal gehört!

Schreibe einen Kommentar