Was ist Google Analytics und warum ist es für die Suchmaschinenoptimierung wichtig?

Google Analytics in ein Tool um Besucheranzahl und woher sie kommen, zu analysieren. Warum Google Analytics auch für die Suchmaschinenoptimierung wichtig ist, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist Web Analytics?

Wenn Sie eine Webseite besitzen möchten Sie in der Regel folgendes Wissen:
Wieviel Besucher hat meine Webseite?
Wieviel davon kommen von sozialen Netzwerken?
Wieviel davon kommen über die Suchmaschine Google?
Dies ist das Hauptaufgabenfeld von Web Analatics! Es geht also darum zu analsieren, wieviel Besucher hat eine Webseite und woher kommen sie!

Was ist Google Analytics?

„Google Analytics“ ist ein Web-Analytic-Tool des Unternehmens „Google“. Mit Google Analytics erfahren Sie wieviel Besucher Ihre Webseite hat und woher. Die Besucherzahlen können zeitbezogen abgefragt werden. Sie können also ganz einfach feststellen wieviel Besucher Ihre Webseite pro Woche oder in einem bestimmten Zeitraum oder pro Monat hat. So können Sie überprüfen ob die Besucherzahlen pro Monat steigen oder nicht. Ebenso läßt sich feststellen wieviel Webseiten-Besucher von Sozialen Netzwerken wie Facebook, Xing oder Google+ kommen. Sie können aber auch feststellen wie viel Webseiten-Besucher über die Suchmaschine Google kommen.
Die Webadresse von Google Analytics lautet: http://www.google.com/analytics/
Damit Sie Google Analytics nutzen können, benötigen Sie ein kostenloses Google-Konto. Wie Sie ein Google-Konto erstellen erfahren Sie in diesem Video:

Suchmaschinenoptimierung bei Google Analytics

Die Oberfläche hat sich mal wieder etwas geändert bei Google Analytics. Es kann also sein, dass das was ich jetzt hier schreibe in zwei Jahren nicht mehr „aktuell“ ist, weil Google die Oberfläche von Google Analytics geändert hat!
Wenn Sie sich frisch in Google Analytics eingeloggt haben sehen Sie auf der linken Seite das Menü, auch „Dashboard“ genannt. Dort gibt es einen Menüpunkt „Akquisition“. Wenn Sie dort mit der Maus anklicken kommen neue Menüpunkte. Ganz unten steht „Suchmaschinenoptimierung“. Klicken Sie diesen Punkt an und es öffnen sich neue Untermenüs.

Unter Umständen kommen die Untermenüs bei Ihnen nicht und Sie bekommen eine Meldung, dass Sie Google Analytics mit den Google Webmastertools verknüpfen müssen. Es sprengt den Rahmen dieses Blogartikels wenn hier erkläre was die Google Webmastertools sind. Das möchte ich in einem extra Blogartikel tun. Nachstehender Artikel erklärt wie und warum Sie Google Analytics mit den Webmastertools verknüpfen müssen: Google Analytics: Warum die Webmaster-Tools-Datenfreigabe nützlich ist
Wenn bei Ihnen Google Analytics mit den Webmastertools verknüpft ist, dann hat sich beim Klick auf den Menüpunkt „Suchmaschinenoptimierung“ ein Untermenü geöffnet. Sie sehen jetzt einen Link „Suchanfragen“. Wenn Sie auf diesen Link klicken dann sehen Sie eine Übersicht die ich Ihnen erklären möchte.

Suchanfrage:
Hier stehen Suchbegriffe die in Google eingegeben wurden bei denen Ihre Webseite im Suchergebnis aufgelistet wurde.

Impressionen:
Gibt an wie oft die Suchmaschine Google eine einzelne Unterseite(=Datei) Ihrer Webseite angezeigt hat, die dann auch angeklickt wurde.

Klicks:
Anzahl der Klicks auf die angezeigten einzelnen Unterseiten(=Dateien) Ihrer Webseite.

Durchschnittliche Position:
Die durchschnittliche Position im Suchergebnis bei der in Spalte 1 aufgeführten Suchbegriffen.

CTR:
CTR bedeutet Click-Through-Rate = Klicks / Impressionen *100 . Click-Through-Rate ist eine Kennzahl. Wird eine Werbung oder Webseite hundertmal angezeigt und dabei einmal angeklickt, beträgt die Klickrate 1 %.

Sie erfahren aus dieser Liste mit welchen Suchbegriffen Ihre Webseite bereits gefunden wird. Sie können jetzt mit dem Keyword Planer herausfinden wie oft nach diesen Suchbegriffen gesucht wird. Danach können Sie entscheiden, ob Sie die Optimierungsbemühungen für einen Begriff erhöhen, weil danach viel gesucht wird und somit die Anzahl der Webseitenbesucher steigen könnte.
Zum besseren Verständnis ein Beispiel:
Sie entdecken, mit Google-Analytics, dass Sie bei einem bestimmten Suchbegriff auf Position 11 sind. Im Keyword Planer sehen Sie dass im Monat 1000 Leute nach diesem Begriff suchen. Hier würde es sich lohnen für diesen Begriff die Optimierungsbemühungen zu erhöhen mit dem Ziel Platz 1. Wenn Sie es erreichen unter diesem Begriff auf Platz 1 zu kommen, hätten Sie im Monat 1000 Webseiten-Besucher mehr! Selbstverständlich müssen Sie, bevor Sie los optimieren, sich die zu überholenden Webseiten anschauen. Wenn diese so stark sind, dass Sie keine Chance haben mit Ihrer Webseite daran vorbeizuziehen, ist von einer Optimierung abzuraten, weil die 1000 Webseiten-Besucher mehr nicht zu erreichen sind.

Außerdem können Sie mit Hilfe dieser Liste feststellen ob es Suchbegriffe gibt, die Sie in der Keywordanalyse nicht berücksichtigt haben, die aber wichtig sind!
Hier können Sie ebenfalls obiges Beispiel anwenden. Beide Möglichkeiten werden dazu führen, dass sich Ihre Suchmaschinenoptimierung verbessert.

Deswegen empfehle ich zur Analyse der Webseiten-Besucher Google-Analytics.

Autor: Markus Lemcke

Barrierefreies Webdesign
Barrierefreie Softwareentwicklung (Java + Microsoft.net)
Barrierefreiheit bei Betriebssystemen(Windows, Android, IOS, Linux)

Ein Gedanke zu „Was ist Google Analytics und warum ist es für die Suchmaschinenoptimierung wichtig?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.