Paralympics 2014: Deutscher Medaillenregen am Schlusstag

2mal Gold, einmal Silber und eine Bronze-Medaille am Schlusstag der Paralympics.

Anna Schaffelhuber hat zum Abschluss der Paralympics von Sotschi ihre fünfte Goldmedaille gewonnen. Die querschnittsgelähmte Monoskifahrerin gewann nach Abfahrt, Super-G, Slalom und Super-Kombination auch den Riesenslalom. Sie ist das Golden Girl der deutschen Paralympics-Mannschaft.

Andrea Eskau landete nach einer Woche mit Höhen und Tiefen im 5-Kilometer-Rennen mit dem Ski-Schlitten einen unerwarteten Gold-Coup. In der stehenden Klasse gewann Fahnenträgerin Andrea Rothfuss Silber. Anna-Lena Forster (18) krönte ihre ersten Paralympics mit Bronze im Riesenslalom.

Im Medaillenspiegel steht Deutschland auf Platz 2 hinter Russland. Medaillenspiegel

Autor: Markus Lemcke

Barrierefreies Webdesign Barrierefreie Softwareentwicklung (Java + Microsoft.net) Barrierefreiheit bei Betriebssystemen(Windows, Android, IOS, Linux)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.