Stefan Helmbrecht, Immobilien als sinnvolle Ergänzung der Altersvorsorge

Stefan Helmbrecht ist seit zwei Jahrzehnten als Investor und Projektentwickler tätig. Dabei ist Stefan Helmbrecht spezialisiert auf der Revitalisierung denkmalgeschützter Immobilien. Stefan Helmbrecht äußert sich zu der Untersuchung der OECD zur wirtschaftlichen Situation von Rentnern und Wohneigentum als Altersvorsorge.

Die Organisation für wirtschaftliche Entwicklung (OECD) untersuchte die Situation der künftigen Rentner in 34 Ländern. Wohneigentum als alleinige Altersvorsorge sei nur „begrenzt absichernd“, so die OECD.

Stefan Helmbrecht: „Immobilien waren schon immer eine gefragte und bewährte Ergänzung der Altersvorsoge, vor allem unter den Aspekten Wertstabilität und Inflationsschutz. Diese Anlageform hat nach der Finanz- und Wirtschaftskrise und durch die aktuelle Entscheidung der europäischen Zentralbank nochmals an Bedeutung gewonnen.“

Und weiter führt Stefan Helmbrecht aus: „Aufgrund der derzeit historisch niedrigen Zinsen für eine Immobilien- Finanzierung kann der Einstieg in dieses Segment trotz der gestiegenen Kaufpreise für Wohnimmobilien an ausgewählten Immobilien- Standorten immer noch lohnenswert sein.“

Stefan Helmbrecht zu den Kriterien bei der Anschaffung einer Immobilie

Bestimmte Kriterien bei der Anschaffung einer Immobilie müssen dabei allerdings beachtet werden. Stefan Helmbrecht: „Eine Immobilie, unabhängig davon, ob ich sie selbst bewohnen oder vermieten will, muss zunächst zu der aktuellen Lebenssituation passen. Darüber hinaus muss die Investition aber auch die zukünftigen Lebensumstände berücksichtigen, wenn sich persönliche Umstände ändern, z. Bsp. im Alter.“

Damit eine Immobilie als sinnvolle Ergänzung der Altersvorsorge fungiert, ist laut Stefan Helmbrecht besonders das passende Finanzierungskonzept zu berücksichtigen. Stefan Helmbrecht: „Wenn die Möglichkeit besteht, sollte man eine Immobilie rechtzeitig erwerben und bei der Finanzierung der Immobilie das derzeit niedrige Zinsniveau nutzen, um eine höhere Tilgung zu vereinbaren. So kann man gewährleisten, dass die Immobilie zum Eintritt in das Rentenalter abbezahlt ist.“

Stefan Helmbrecht ergänzt: „Dann bietet die Immobilie tatsächlich Sicherheit im Alter, da ich bei einer vermieteten Immobilie somit keinerlei Finanzierungsbelastung mehr habe oder bei einer eigengenutzten Immobilie nur die Nebenkosten zu tragen habe.“

Stefan Helmbrecht ist seit mehr als zwei Jahrzehnten als Investor und Projektentwickler tätig. Dabei hat sich Stefan Helmbrecht auf die Sanierung und Revitalisierung denkmalgeschützter Immobilien spezialisiert.
Das von Stefan Helmbrecht und seinen Partnern realisierte und projektierte Gesamtinvestitionsvolumen betrug bisher 300 Millionen Euro.

Weitere Informationen unter www.stefan-helmbrecht.com

Autor: Markus Lemcke

Barrierefreies Webdesign
Barrierefreie Softwareentwicklung (Java + Microsoft.net)
Barrierefreiheit bei Betriebssystemen(Windows, Android, IOS, Linux)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.