Barrierefreiheit bei Linux – Ubuntu: Zugangshilfen: Zeigen und Klicken

Firmenlogo der Firma Marlem-Software

Die Zugangshilfen „Zeigen und Klicken“ des Betriebssystems Linux – Ubuntu werden hier in diesem Blogartikel erklärt. Ich nutze die Version 14.04 LTS.

Barrierefreiheit bei Linux – Ubuntu: Zugangshilfen: Zeigen und Klicken

Die Zugangshilfen in Ubuntu befinden sich in den „Systemeinstellungen“. Die Zugangshilfen bieten Menschen mit einer Behinderung oder anderen körperlichen Einschränkungen die Möglichkeit das Betriebssystem Ubuntu an Ihre Bedürfnisse anzupassen. In den Zugangshilfen gibt es ein Register „Zeigen und Klicken“ mit folgenden Einstellungsmöglichkeiten:

Zugangshilfen beim Betriebssystem Linux - Ubuntu "Zeigen und Klicken"

Tastaturmaus

Menschen die aufgrund eine körperlichen Einschränkung die Computermaus oder ein Mauspad beim Laptop nicht bedienen können, benötigen eine Tastaturmaus. Eine Tastaturmaus, ist die Möglichkeit alle Mausfunktionen per Tastatur auszuführen. Wenn die Tastaturmaus eingeschalten ist, können Sie alle Mausfunktionen mit dem Zahlenblock auf Ihrer Tastatur ausführen. Mit den Zahlen 7, 8, 9, 6, 3, 2, 1 und 4 können Sie den Mauszeiger bewegen. Mit der Zahl 5 können Sie einen linken Mausklick simulieren. Mit der großen Plus-Taste am Zahlenblock machen Sie einen Rechtsklick.
Als, aufgrund einer Körperbehinderung, Linkshänder gefällt mir nicht, dass die Tastaturmaus nur mit dem rechten Zahlenblock funktioniert. Ist aber bei dem Betriebssystem Windows genauso. Ich würde mir wünschen, dass der Anwender wählen kann, zwischen Zahlenblock oder den Zahlen über den Buchstaben.

Simulierter Kontextklick

Für manche Menschen ist es aufgrund einer Behinderung oder einer anderen körperlichen Einschränkung schwierig, einmal die linke Maustaste und dann die rechte Maustaste zu klicken. Für diese Personengruppe ist der Simulierte Kontextklick. Das Kontextmenü kommt immer, wenn die rechte Maustaste gedrückt wird. Wenn der Simulierter Kontextklick aktiv ist, dann können Sie die eingestellte Zeit, die LINKE Maustaste gedrückt halten und das Kontextmenü wird geöffnet.Ich habe es in LibreOffice getestet das klappt wunderbar.

Überfahren-Klick

Für manche Menschen mit Behinderung oder einer anderen körperlichen Einschränkung ist nicht möglich den Mauszeiger zu bewegen und gleichzeitig eine Maustaste zu drücken. Für diese Personengruppe ist die Einstellungsmöglichkeit „Überfahren-Klick“ gedacht.
Nach dem Sie die Funktion aktiviert haben, erscheint ein Fenster in dem Sie wählen können welche Mausfunktion ausgeführt werden soll bei „Überfahren Klick“. Ich wähle „Einfacher Klick“ und schließe das Fenster. Ändern Sie die Einstellung der Verzögerung, um festzulegen, wie lange Sie den Mauszeiger ruhig halten müssen, bevor ein Klick ausgelöst wird. Der Mauszeiger muss nicht komplett still stehen, damit der Mausklick ausgelöst wird. Mit dem Schwellenwert können Sie einstellen wie sehr sich der Mauszeiger bewegen darf, damit er noch immer als ruhig positioniert eingestuft werden kann.

Schlussbemerkung zu Linux – Ubuntu: Zugangshilfen Zeigen und Klicken

Die Zugangshilfen in Ubuntu im Register „Zeigen und Klicken“ geht es hauptsächlich um Einstellungsmöglichkeiten für Menschen die eine körperliche Einschränkung an den Händen haben die Probleme haben mit der Bedienung einer Computermaus. Alle vorgestellten Einstellungsmöglichkeiten funktionieren wunderbar.

Schlussbemerkung zur Barrierefreiheit bei Linux – Ubuntu:

Das Betriebssystem Linux – Ubuntu ist ein KOSTENLOSES Betriebssystem für Computer und Laptops. Trotz dass dieses Betriebssystem kostenlos ist, hat es sehr viel nützliche Einstellungsmöglichkeiten um Menschen mit Behinderungen die Bedienung des Computers zu erleichtern. Leider ist es sehr schwierig eine Dokumentation zur Barrierefreiheit bei Linux – Ubuntu zu finden. Dennoch möchte ich eine deutliche Empfehlung aussprechen für Menschen mit Behinderung Linux – Ubuntu als Betriebssystem zu testen.


Barrierefreiheit / Bedienungshilfen bei Linux – Ubuntu

Autor: Markus Lemcke

Barrierefreies Webdesign
Barrierefreie Softwareentwicklung (Java + Microsoft.net)
Barrierefreiheit bei Betriebssystemen(Windows, Android, IOS, Linux)

2 Gedanken zu „Barrierefreiheit bei Linux – Ubuntu: Zugangshilfen: Zeigen und Klicken“

  1. Guten Tag!

    Zur (Um-)Belegung von Tasten: Grundlegend ist es unter Linux-Derivaten die den XServer verwenden möglich alle erkannten Tasten mit „Xmodmap“ umzukonfigurieren, so dass einem Linkshänder auch geholfen werden könnte.

    Zudem möchte ich hervorheben, dass die Stärke von „Linuxen“ nicht darin liegt, dass sie kostenlos sind. Es handelt sich um freie Software oder OpenSource-Software, welche eine ganz eigene Denkweise mit sich bringt. Leider wird stets nur auf die kostenlose Verfügbarkeit hingewiesen, was ich schade finde. Möglicherweise können Sie dies selbst recherchieren und ihren Lesern mitteilen.

    Zum Schluß noch ein Lob: Ich finde es super, dass sich jemand um Barrierefreiheit im IT-Bereich kümmert! Gerade die Darstellung von bekannten Webseiten ist katastrophal. Viel Erfolg mit diesem tollen Projekt!

    Gruß

    Daniel

  2. Hallo Daniel,

    vielen Dank für Deine Ergänzungen. Die Hauptzielgruppe meines Blogs sind Menschen mit Behinderung. Trotz vieler Gleichstellungs- und Gleicbehandlungsgesetze findet diese Persongruppe oft keine Arbeit und hat deswegen wenig Geld. Deswegen ist der Aspekt das Linux – Ubuntu kostenlos ist für diese Personengruppe nicht unbedeutend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.