Digitale Barrierefreiheit – Was ist das?

Artikel aktualisiert am 16.11.2017

In diesem Blogartikel erkläre ich, was digitale Barrierefreiheit ist. Ganz unten finden Sie einen Link zu meinem Vortrag als Video-Aufzeichnung am Accessibility Day 2017.

Digitale Barrierefreiheit – Was ist das?

Webseiten, Programme und Betriebssysteme werden so gestaltet, dass sie von ALLEN MENSCHEN, auch von Menschen mit körperlichen Einschränkungen, bedient werden können. Anders ausgedrückt: Barrierefreiheit in der Informatik bedeutet, dass Webseiten, Programme und Betriebssysteme keine Hindernisse bzw. Barrieren bei der Bedienung für Menschen mit Behinderungen haben. Ein anderer Begriff dafür ist: Barrierefreiheit in der Informatik.
In nachstehenden Video wird die Digitale Barrierefreiheit erklärt:

Zielgruppe

Der Mensch mit Behinderung und anderen körperlichen Einschränkungen ist die Zielgruppe. Senioren sind ebenso Zielgruppe. Folgende Bereiche gibt es dabei:

Barrierefreies Webdesign

Wenn eine Seite im Internet für Menschen mit Behinderung bedienbar ist, wird das auch barrierefreies Webdesign genannt. Ein Beispiel über barrierefreies Webdesign erfahren Sie in diesem Blogartikel: barrierefreies Webdesign

Digitale Barrierefreiheit – Barrierefreie Software-Entwicklung

Das Erstellen von Programmen nennt sich Software-Entwicklung. Das Erstellen von Software die für Menschen mit Behinderung bedienbar ist, nennt sich barrierefreie Softwareentwicklung.

Hier ein Youtube-Video von mir zur barrierefreien Softwareentwicklung mit Java – Swing:

Im nächsten Web-Video wird die hindernisfreie Softwareentwicklung mit Microsoft Dotnet erklärt:

Digitale Barrierefreiheit – Entwicklungsumgebungen

Leider sind viele Softwareentwickler noch immer nicht bereit sich mit barrierefreier Softwareentwicklung zu beschäftigen. Da stellt sich die Frage: Mit welcher Entwicklungsumgebung können Softwareentwickler mit Behinderungen programmieren. Die Antwort finden Sie in folgendem Artikel:

Ansicht der Entwicklungsumgebung Visual Studio 2015 mit Accessibility-Eigenschaften

Ansicht der Entwicklungsumgebung Visual Studio 2015 mit Accessibility-Eigenschaften

Digitale Barrierefreiheit – Barrierefreie Apps

Wenn Smartphones und Iphones von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen und körperlichen Einschränkungen bedienbar sein sollen, müssen Apps barrierefrei entwickelt werden. Zurzeit gibt es noch viel zu wenig behindertengerechte Apps. Näheres können Sie im Blogartikel: barrierefreie Apps – Was ist das?

Barriefreie Apps , barrierefreie App-Entwicklung – Definition

Apps die von allen Menschen, auch von Menschen mit körperlichen Einschränkungen, bedient werden können, sind barrierefreie Apps.
Hier ein Youtube-Video für alle die lieber sehen wie lesen:

Digitale Barrierefreiheit – Apps für Behinderte

Die Apps verändern das Alltagsleben von Behinderten zum Positiven. Einige Apps sind in der Lage körperliche Einschränkungen zu überwinden. Auch mein Leben hat sich durch Apps zum Positiven verändert. Viele Sachen sind einfacher geworden. In folgendem Blogartikel erfahren Sie mehr über dieses sehr spannende Thema:
Apps für Behinderte / Menschen mit Behinderung – Android / IOS

Vortrag von Markus Lemcke – Who cares. Warum sich Unternehmen jetzt um digitale Barrierefreiheit kümmern sollten

In nachstehenden Vortrag den ich am 12. Mai 2017 in der Hochschule der Medien in Stuttgart gehalten habe geht es um digitale Barrierefreiheit bei Unternehmen:
Who cares. Warum sich Unternehmen jetzt um digitale Barrierefreiheit kümmern sollten

Digitale Barrierefreiheit – Beratung

Wenn Sie in Sachen Barrierefreiheit Beratung benötigen, dann rufen Sie mich an:
Tel: 07121/504458 Oder schreiben Sie eine Mail: info@marlem-software.de .
Marlem-Software bietet digitale Barrierefreiheit!


Weitere Artikel

Dieser Beitrag wurde unter Barrierefreiheit, Accessibility abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Digitale Barrierefreiheit – Was ist das?

  1. Manfred sagt:

    Vielen Dank für diesen interessanten Artikel. Immer wieder ein sehr spannend sich mit dem Thema zu beschäftigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.