Mundmaus – Was ist das?

In diesem Blogartikel erkläre ich was eine Mundmaus ist und welche Menschen eine Mundmaus benötigen.

Mundmaus – Definition

Die Mundmaus ist ein Ersatz für eine herkömmliche Computermaus oder ein Mauspad. Menschen mit stark eingeschränkten Händen benötigen eine Alternative, um einen Computer bedienen zu können. Um diesen Menschen einen Zugang zum Computer und Internet zu ermöglichen, gibt es eine spezielle Maus, die mit dem Mund bedient werden kann. Eine Mundmaus.
Über einen schwachen Druck in eine Richtung bewegt man den Mauszeiger. Durch Saugen oder Blasen betätigt man die linke bzw. rechte Maustaste. Die Funktion der linken Maustaste wird durch leichtes Saugen am Mundstück bzw. durch leichtes Blasen in das Mundstück ausgelöst. Eine sogenannte IntegraMouse Plus funktioniert per Funk und gehört zu den besten auf dem Markt. Die Software von IntegraMouse kann mit Betriebssystemen wie Windows, iOS und Android über einen USB-Anschluss verwendet werden.
Das Mundstück und der Luftschlauchbogen kommen mit Mund und Speichel in Berührung und sollten daher regelmäßig gereinigt werden. Eine Maus dieser Art gehört zu den wichtigsten Eingabehilfen von Text für Personen, die eine herkömmliche Maus nicht bedienen können. Die Bildschirmtastatur kann mithilfe der Sensoren der IntegraMouse Plus bedient werden. Eine solche Maus ist eine Eingabehilfe  bzw. eine Assistive bzw. unterstützende Technologien. Es gibt auch Produkte, die die Augensteuerung zulassen. Jedoch geht es in diesem Beitrag um die Maus, die mit dem Mund bedient wird. Hier ein Youtube-Video in dem u.a. eine Mundmaus zu sehen ist:

Zielgruppe

Personen, die an beiden Händen so stark eingeschränkt sind, dass sie damit gar nicht einen Computer bedienen können, benutzen eine Mundmaus. Laut dem Statischen Bundesamt gibt es 1975 Menschen in Deutschland, die keine Arme haben. 571600 Menschen haben in Deutschland eine Funktionseinschränkung an beiden Armen laut dem Statischen Bundesamt.

Programme bedienen und im Internet surfen – alles mit dem Mund

Eine Mundmaus ist ein vollwertiger Ersatz für eine Computermaus oder ein Mauspad an einem Laptop. Mit ihr können Programme oder Webseiten im Browser bedient werden.

Barrierefreies Gaming

Computerspiele sind nicht nur für Personen ohne Behinderung interessant, sondern auch Menschen mit Behinderung spielen gerne Computerspiele. Damit Personen mit Behinderungen überhaupt Computerspiele bedienen können, müssen diese so entwickelt sein, dass sie für Personen mit unterschiedlichen Behinderungen bedienbar sind. Untertitel, verschiedene Schwierigkeits- und Geschwindigkeitseinstellungen, Kontrastvarianten und komplette Tastaturbedienbarkeit erleichtern das Computerspielen für Behinderte. Viele Computerspiele werden mit einem Joystick gespielt. Menschen, die aufgrund eines körperlichen Handicaps keinen Joystick bedienen können, können die Steuerung über eine Mundmaus bedienen. Dazu gibt es einen extra Joystick-Modus. Mit den Lippen wird die Richtung bestimmt, die der Nutzer im Spiel einschlagen möchte. Je nachdem, ob das Spiel schnell oder langsam sein soll, kann die Maus mit dem Mund bewegt werden.
Auch für die Füße gibt es Steuerelemente. Die Tasten der Gaming-Fußpedale können Menschen mit Handicap durch Drücken oder Kreisbewegungen bedienen. Zusätzlich ist es möglich, die Tasten mit neuen Befehlen und Steuerungselementen zu belegen. So kann in Sekundenschnelle auf Spiel-Gegner reagiert werden.

Mit dem Mund Musikmachen als Internet-Disc Jockey

Mit einer Mundmaus kann auch Musik gemacht werden wie dieses Youtube-Video zeigt:

Schlussbemerkung

Menschen, die sehr stark eingeschränkt mit den Händen sind, benutzen eine Mundmaus. Eine Maus, die mit dem Mund bedient wird, ist ein vollwertiger Ersatz für eine Computermaus, mit der man tolle Sachen machen kann.

Autor: Markus Lemcke

Barrierefreies Webdesign Barrierefreie Softwareentwicklung (Java + Microsoft.net) Barrierefreiheit bei Betriebssystemen(Windows, Android, IOS, Linux)

Schreibe einen Kommentar