Was ist das Disavow Tool?

In diesem Blogartikel erkläre ich was das Google Disavow Tool ist und wofür es benötigt wird.

Was sind die Google Webmaster Tools?

Die Google Webmastertools sind ein Service der Suchmaschine Google. Über diesen Service erhalten Sie umfangreiche Informationen über Ihre Webseiten. Es kann herausgefunden werden welche Webseiten auf Ihre Webseite verlinken, ob Google Verlinkungsfehler festgestellt hat und mit welchen Suchbegriffen Ihre Webseite gefunden wird.
Näheres zu den Google Webmaster Tools finden Sie in diesem Blogartikel:
Warum sind die Google Webmastertools für die Suchmaschinenoptimierung wichtig?

Was ist das Google Disavow Tool?

Das Google Disavow Tool ist ein Dienst welchen Sie in den Google Webmaster-Tools finden. Das Tool ermöglicht es Besitzern von Webseiten, schädliche Links zu melden und somit für ungültig zu erklären.

Warum wird das Google Disavow Tool benötigt?

Links sind Verweise oder Empfehlungen auf Webseiten. Ein Link ( Backlink  ) ist nur ein Kriterium von über 200 nach dem die Suchmaschine Google die Rangfolge festlegt.
Die Suchmaschine Google ist bemüht, dass Aktionen von Dritten sich nicht negativ auf Ihre Webseite auswirken. In den meisten Fällen gelingt das sehr gut, aber nicht immer. Links können sich sich negativ auswirken, wenn diese gegen die Google Richtlinien verstoßen. Negativ auswirken bedeutet, dass Ihre Webseite in der Suchmaschine zurück fällt. Wenn schädliche Links auf Ihre Webseite zeigen, müssen Sie aktiv werden.
Wenn Ihre Webseite von einer manuellen Maßnahme betroffen ist, müssen Sie schnell handeln. Ob Ihre Webseite von eine manuellen Maßnahme betroffen ist, können Sie in den Webmaster-Tools nachschauen:

Google Disavow Tool zum Links entwerten

Wenn Ihre Webseite schädliche Links enthält sollten Sie zunächst versuchen mit dem Webseitenbesitzer Kontakt aufzunehmen von deren Webseite der schädliche Link kommt. Erst wenn der Webseitenbesitzer den schädlichen Backlink nicht löscht, sollten Sie mit dem Disavow Tool diesen Link als ungültig erklären.
Eine Anleitung wie Sie Links mit dem Disavow Tool ungültig machen können, finden Sie hier:
Anleitung: Links für ungültig erklären

Das Disavow Tool finden Sie hier: Disavow Tool

Schlussbemerkung zum Disavow Tool:

Wenn Ihre Webseite von anderen Webseiten schädliche Backlinks bekommt müssen dieses entweder entfernt oder mit dem Disavow Tool für ungültig erklärt werden.


Mögliche Einsatzgebiete:
Suchmaschinenoptimierung / SEO Reutlingen
Suchmaschinenoptimierung / SEO Tübingen
Suchmaschinenoptimierung / SEO Stuttgart
Suchmaschinenoptimierung / SEO Hamburg

Wie kommt eine neu erstellte Webseite in die Suchmaschine?

Ich hatte vorhin eine Anfrage warum eine Webseite noch nicht in der Suchmaschine zu finden ist. Deswegen schreibe ich spontan diesen Blogartikel und erkläre, was Sie tun können, damit Ihre neu erstellte Webseite in der Suchmaschine gefunden werden kann.

Das Problem!

Sie haben sich eine Webseite neu erstellen lassen oder Sie haben selber eine Webseite neu erstellt. Nun warten Sie darauf, dass Ihre Webseite besucht wird, aber es kommen keine Besucher. Sie versuchen Ihre Webseite in der Suchmaschine Google zu finden, aber auch dort wird Ihre Webseite nirgendwo angezeigt. Woher kommt das?

Die Suchmaschine benötigt einen Tipp!

Damit die Suchmaschine weiss, dass es Ihre Webseite gibt, benötigt sie einen Tipp. Das bedeutet die Suchmaschine muss irgendwo lesen, dass es Ihre Webseite gibt. Anders formuliert: Sie müssen Ihre Webseite bei der Suchmaschine bekannt machen.

Bekannt machen einer Webseite über Social Media-Plattformen

Die schnellste Möglichkeit Ihre Webseite für die Suchmaschine sichtbar zu machen ist eine Statusmeldung auf Social Media. Social Media-Plattformen sind zum Beispiel Xing  , Facebook , Google Plus , Twitter  und Linkedin .

Allerdings sind nicht alle der oben genannten Social Media-Plattformen dafür geeignet, Ihre Webseite bei der Suchmaschine Google bekannt zu machen. Am besten eignet sich hierfür die Social Media-Plattform Google Plus. Sie können in Google Plus eine Statusmeldung schreiben mit einem Text und der Web-Adresse die Sie Google bekannt machen möchten. Ich mache mal ein Beispiel für eine Statusmeldung:

Barrierefreie Hotels und Behindertenparkplätze in ganz Deutschland finden Sie auf der Webseite www.barrierefrei-mobil.info

Hier sehen Sie einen Text der die nachfolgende Webseite beschreibt. Mit solch einer Statusmeldung kann eine Webseite über Google+ in die Suchmaschine Google landen.

Eine zweite Möglichkeit die sehr schnell umgesetzt werden kann funktioniert über die Social Media-Plattform Xing. Damit das ganze funktioniert müssen Sie in den Xing-Einstellungen bei „Privatsphäre“ bei „Allgemeine Einstellungen“ die Option „Meine Beiträge in öffentlichen Gruppen können in Suchmaschinen gefunden werden.“ aktiviert werden.
Xing-Gruppen sind so eine Art „Foren“ in denen diskutiert werden kann. Es gibt eine Xing-Gruppe mit dem Namen „Web Business – Werbung für meine Webseite“. Hier können Sie Ihre Webseite vorstellen. Schreiben Sie einen Ausführlichen Text, der Ihre Webseite beschreibt und schreiben Sie unter diesen Text die Webadresse Ihre Webseite. Nach ein paar Stunden wird die Suchmaschine diesen Gruppen-Beitrag lesen und danach ist Ihre Webseite in der Suchmaschine auffindbar!

Es gibt noch viel mehr Methoden wie Sie Ihre Webseite in die Suchmaschine bekommen, aber die beschriebenen Methoden sind einfach und funktionieren innerhalb von wenigen Stunden!!!
Wenn Sie fragen haben rufen Sie mich an unter 07121/504458 oder schreiben Sie eine Mail an info@marlem-software.de .


Mögliche Einsatzgebiete:
Suchmaschinenoptimierung / SEO Reutlingen
Suchmaschinenoptimierung Reutlingen
Suchmaschinenoptimierung / SEO Tübingen
Suchmaschinenoptimierung / SEO Stuttgart
Suchmaschinenoptimierung / SEO Hamburg

Rankingstudie von Searchmetrics zur Suchmaschinenoptimierung

Das Unternehmen Searchmetrics hat eine Studie gemacht um herauszufinden, welche Faktoren sind wichtig um mit einer Webseite in der Suchmaschine Google auf Platz 1 zu kommen. In diesem Blogartikel werde ich die wichtigsten Ergebnisse dieser Studie erklären.

Was ist eine Rankingstudie?

Ranking ist englisch und heißt auf deutsch „Rangordnung“ und beschreibt die Reihenfolge der Suchergebnisse in der Suchmaschine. Eine Rankingstudie beschäftigt sich also mit der Frage welche Faktoren sind wichtig, damit eine Webseite in der Suchmaschine auf Platz 1 kommt.

Auf den Inhalt kommt es an!

Qualitativ hochwertiger Inhalt wird immer wichtiger. Seiten mit langen Texten angereichert mit Bildern und Videos haben gute Chancen weit nach vorne zu kommen. Es gibt eine Verschiebung von einzelnen Suchbegriffen (=Keywords) hin zu ganzen Themengebieten.
Die Befüllung von Seitentitel und Description ist ebenso wichtig wie gute Ladezeiten der Seite.

Offpage-Optimierung ist nach wie vor nicht zu vernachlässigen

Die Anzahl und die Qualität der Backlinks spielt nach wie vor eine wichtige Rolle. Die Wichtigkeit von Social Media nimmt, laut Studie, leicht ab.

Der „Benutzer“ wird wichtig

Die Zahl wie oft ein Suchergebnis angeklickt wurde, die Zeit wie lange ein Besucher auf einer Webseite verbringt, haben ebenso einen Einfluss auf die Platzierung einer Webseite im Suchergebnis.

Das Whitepaper von Searchmetrics zum Download

Wenn Sie die komplette Rankingstudie von Searchmetrics lesen wollen, dann klicken Sie hier auf den Link:
SEO Ranking-Faktoren und Rang-Korrelationen 2014 – Google Deutschland –

Viel Spass mit den neuen Ranking-Faktoren von Searchmetrics!


Mögliche Einsatzgebiete:
Suchmaschinenoptimierung / SEO Reutlingen
Suchmaschinenoptimierung Reutlingen
Suchmaschinenoptimierung / SEO Tübingen
Suchmaschinenoptimierung / SEO Stuttgart
Suchmaschinenoptimierung / SEO Hamburg

Lokale Suchmaschinenoptimierung – Was ist das und warum ist sie wichtig

In diesem Blogartikel erkläre ich was lokale Suchmaschinenoptimierung ist, warum sie wichtig ist und welche Möglichkeiten es gibt diese Umzusetzen.

Was ist lokale Suchmaschinenoptimierung?

Eine lokale Suche hat einen Bezug zu einem Ort. Sie suchen ein Produkt oder eine Dienstleistung in einem bestimmten Ort. Wenn Sie in Google nach „suchmaschinenoptimierung reutlingen“ ) gesucht haben und so meinen Blog gefunden haben, dann haben Sie eine lokale Suche durchgeführt.

Als ich meinen Blog für den Suchbegriff „suchmaschinenoptimierung reutlingen“ und „suchmaschinenoptimierung tübingen“ optimiert habe, war dies lokale Suchmaschinenoptimierung!

Warum ist lokale Suchmaschinenoptimierung wichtig?

Als ich mich fit genug gefühlt habe um Kundenaufträge abzuwickeln musste ich überlegen wie ich Kunden bekomme für Suchmaschinenoptimierung. Wenn ich versucht hätte beim Suchbegriff „suchmaschinenoptimierung“ deutschlandweit auf Platz 1 zu kommen wäre ich kläglich gescheitert. Also habe ich mir vorgenommen ich möchte Aufträge für Suchmaschinenoptimierung aus den Orten Reutlingen und Tübingen bekommen. Somit optimierte ich meinen Blog so lange bis ich bei den Suchbegriffen „suchmaschinenoptimierung reutlingen“ und „suchmaschinenoptimierung tübingen“ auf Platz 1 war! Seit ich dort angekommen bin, bekomme ich regelmäßig Aufträge zu Suchmaschinenoptimierung.

Mit lokaler Suchmaschinenoptimierung kann Kundengewinnung durchgeführt werden!

Lokale Suchmaschinenoptimierung mit Google Places

Google Places ist das Branchenbuch von Google. Wenn Sie in der Suchmaschine Google etwas suchen, dann finden Sie die Einträge von Google Places vor den eigentlichen Suchergebnissen. Wie das für Branchenbücher üblich ist, können Sie sich nur für den Ort Eintragen in dem Ihr Firmensitz ist. Wie Sie einen Eintrag in Google Places machen erfahren Sie im Blogartikel „Lokale Suchmaschinenoptimierung mit Google Places dem Branchenbuch von Google

Lokale Suchmaschinenoptimierung mit Google+

Als ich mich dazu entschiedenen habe hier im Raum Reutlingen / Tübingen gut gefunden zu werden, schaute ich mir die Social Media Plattform Google+ an. Das Unternehmen Google wollte mit der Social Media Plattform Google+, Facebook Konkurrenz machen, dies ist aber nur zum Teil gelungen.

In Google Plus können ebenso lokale Suchen (zum Beispiel „suchmaschinenoptimierung reutlingen“ + „suchmaschinenoptimierung tübingen“ ) durchgeführt werden.

Um in Google+ gut gefunden zu werden ist es empfehlenswert sich eine Unternehmensseite zu erstellen. Diese lässt sich besser optimieren wie ein privates Profil. Die Begriffe unter denen Sie gefunden werden möchten sollten mehrfach auf Ihrer Google+ Unternehmensseite stehen, also zum Beispiel „Suchmaschinenoptimierung Reutlingen“.

Es gibt noch eine zweite Möglichkeit wie Sie innerhalb von Google+ gefunden werden können. Sie schreiben Beiträge in den die gewünschten Suchbegriffe drin vorkommen.

Eine ausführliche Anleitung zur Suchmaschinenoptimierung mit Google Plus finden Sie in diesem Blogartikel „Suchmaschinenoptimierung / SEO mit Google+

Lokale Suchmaschinenoptimierung in den natürlichen Treffern von Google

Eigentlich habe ich ich es ja schon oben erklärt, aber ich mache es nochmal an einem anderen Beispiel! Ich biete an, Webseiten so umzugestalten dass diese für Menschen mit körperlichen Einschränkungen gut zu bedienen sind. Im Fachjargon heißt das Barrierefreies Webdesign. Bei diesem Suchbegriff deutschlandweit auf Platz 1 zu kommen ist sehr schwer. Deswegen habe ich mit Hilfe meines Blogs lokale Suchmaschinenoptimierung betrieben für die Suchbegriffe „barrierefreies webdesign reutlingen“, „ barrierefreies webdesign tübingen“, „ barrierefreies webdesign stuttgart“. Bei allen 3 Suchbegriffen bin ich auf Platz 1!

Dies ist ein weiteres Beispiel für lokale Suchmaschinenoptimierung in den natürlichen Treffern!

Wenn Sie Fragen haben rufen Sie mich an: 07121/504458 .


Mögliche Einsatzgebiete:
SEO / Suchmaschinenoptimierung Reutlingen
SEO / Suchmaschinenoptimierung Tübingen
SEO / Suchmaschinenoptimierung Stuttgart
SEO / SuchmaschinenoptimierungHamburg

Suchmaschinenoptimierung: Panda Update 4.0 von Google – Was hat sich verändert?

Im Mai hat die Suchmaschine Google Ihr Suchverfahren (im Fachchinessisch „Suchalgorythmus“) aktualisiert. Diese Aktualisierung nennt die Suchmaschine Google „Panda“ Version 4. Welche Auswirkungen dieses Update hat und was Sie in Zukunft bei Ihren Webseiten berücksichtigen müssen, damit diese in der Rangfolge der Suchmaschine nicht abstürzen, erfahren Sie in diesem Blogartikel.

Was ist in der Suchmaschinenoptimierung ein Update?

Das Verfahren nach dem die Suchmaschine Google die Reihenfolge des Suchergebnisses festlegt heißt ich Fachchinessisch „Suchalgorythmus“. Wenn dieser Suchalgorythmus verbessert bzw. aktualisiert wird, nennt sich dieser Vorgang „Update“.

Was ist das Panda Update?

Interessanter Weise gibt Google seinen Updates(=Aktualisierungen) Namen von Tieren. Das Panda-Update wird als Content-Upate definiert. Content ist englisch und heißt auf deutsch Inhalt. Es geht also bei diesem Update um den Inhalt von Webseiten.

Was möchte das Panda-Update erreichen?

Früher war so, dass hauptsächlich der Linkaufbau darüber entschieden hat welche Webseite bei einer Suchanfrage auf Platz 1 aufgeführt wird. Das hatte zur Konsequnz, dass oft Webseiten auf Platz 1 waren, die nicht immer zu dem Thema gepasst haben, was eigentlich gesucht wurde. Durch den Linkaufbau war also Manipulation möglich!

Ein bekanntes Beispiel ist die Suchanfrage „seite verlassen“. Wenn Sie in der Suchmaschine Google nach „seite verlassen“ suchen, kommt auf Platz 1 die Webseite von „Disney“. Auf der Webseite von Disney kommen die Begriffe „seite verlassen“ aber nirgendwo vor!
Wie kommt das?
Sämtliche Erotic-Webseiten haben eine Abfrage „Bist Du 18 Jahre alt?“. Wenn diese Frage mit „Nein“ beantwortet wird, gehen die Erotic-Webseiten davon aus, dass ein Kind vor dem Computer sitzt und es wird ein Textlink angezeigt mit der Beschriftung „Seite verlassen“. Wenn dieser Textlink angeklickt wird, erscheint die Webseite von „Disney“.
Die Webseite von Disney wurde also, natürlich nicht gewollt, auf „Seite verlassen“ optimiert.

Dieser Art von Manipulation soll in Zukunft nicht mehr möglich sein. Webseiten sollen nur unter den Suchbegriffen gefunden werden um die es auch Inhaltlich geht!

Welche Kriterien sind für die Suchmaschinenoptimierung nach Panda-Update 4 wichtig?

Folgende Kriterien sind wichtig?

  • Einzig artiger Inhalt (unique Content)
  • Dopelter bzw. mehrfach auftauchender Inhalt
  • Zuwenig bzw. Inhaltlich eher minderwertiger Inhalt
  • Anteil Brandsuchen / generische Suchen
  • Benutzerverhalten

Ich erkläre Ihnen jedes Kriterium für sich.

Panda-Update: Kriterium Einzigartiger Inhalt

Sie sollten darauf achten, dass Ihre Webseite nicht eine Webseite von vielen ist! Versuchen Sie auf Ihrer Webseite Inhalt anzubieten den es sonst auf keiner anderen Webseite gibt! Dies heißt selbsverständlich nicht, dass Sie nicht über Themen schreiben dürfen, über die schon andere Webseitenbesitzer geschrieben haben. Sie sollten aber sich gut überlegen, was der Webseitebesucher auf Ihrer Webseite findet, was er auf anderen Webseiten nicht findet.

Ich mache Ihnen noch ein konkretes Beispiel:
Es werden viele Suchmaschinenoptimierer über das Panda-Update 4 schreiben. Warum schreibe ich dann auch noch darüber?
Ich habe mir vorgenommen, dass ich Fachartikel in einfacher Sprache schreibe. Das bedeutet ich lasse viele Fachbegriffe weg oder erkläre diese Fachbegriffe beim ersten auftauchen in einem Blogartikel. Mit dieser Einstellung gibt es nicht viele Suchmaschinenoptimierer. Deswegen sind meine Blogartikel über Suchmaschinenoptimierung „einzigartig“.

Panda-Update: Kriterium Dopelter bzw. mehrfach auftauchender Inhalt

Webshops, also Einkaufsläden im Internet, haben das Problem, dass Sie Artikel/Produkte in unterschiedlichen Ausführungen anbieten. Somit entstehen Unterseiten mit sehr ähnlichem Inhalt. Das möchte die Suchmaschine Google nicht! Bei Webshops läßt es sich aber nicht vermeiden, dass solche Seiten entstehen.

Die Lösung ist, der Suchmaschine zu verbieten solche Unterseiten zu besuchen. Dies kann mit einem Meta-Tag durchgeführt werden:

Ansonsten sollten Sie es unbedingt vermeiden innerhalb eines Webauftritts mehrere Unterseiten zu haben mit dem gleichen Inhalt.

Panda-Update: Kriterium zuwenig bzw. Inhaltlich eher minderwertiger Inhalt

Wenn Ihre Webseite wenig Inhalt hat, sind die Chancen sehr schlecht, dass sie in der Suchmaschine auf Platz 1 kommen kann. Der Suchmaschine Google ist es wichtig, dass die Besucher Ihrer Webseite einen Mehrwert haben. Das bedeutet, dass die Besucher auf Ihrer Webseite etwas finden müssen, von dem sie begeistert sind und sie zur Erkenntnis kommen, dass es sich gelohnt hat Ihre Webseite zu besuchen!

Deswegen ist es wichtig, dass Sie auf Ihrer Webseite umfangreiche, qualitativ hochwertige Informationen anbieten.

Panda-Update Kriterium Anteil Brandsuchen / generische Suchen

Brand ist englisch und heißt auf deutsch übersetzt „Marke“. Eine Marke wird definiert, um sich von anderen abzuheben und zu unterscheiden. Zu einer Marke gehört auch, dass für sie aktiv Werbung gemacht wird. Man kann eine Marke anmelden und sie so vor Missbrauch schützen. Eine Marke ist für Öffentlichkeitsarbeit und Werbung hilfreich. Selbst wenn sich die Einzelprodukte im Laufe der Zeit ändern, die Marke als solche steht und kann weiter beworben werden.

Das Suchen und anzeigen eines Suchergebnisses ist eine generische Suche.
Mit Tools wie Google Trends oder dem Google Keywordplanner kann herausgefunden werden wie oft ein bestimmter Suchbegriff oder Brand im Monat gesucht wird.

Die Brandsuchen (das Suchen nach einer Marke) hat nach diesem Panda-Update etwas an Bedeutung verloren.

Panda-Update Kriterium Benutzerverhalten

Das wichtigste für die Suchmaschine Google ist der Webseitenbesucher, auch Benutzer genannt. Der Benutzer soll mit dem Inhalt der Webseite zufrieden sein. Wenn ein Benuter lange auf einer Webseite bleibt (hohe Aufenthaltsdauer) und viele Seiten aufruft (Pageviews pro Visit = Seitenaufrufe pro Besuch) und es eine Absprungrate unter 30% gibt, dann ist der Besucher mit dem Inhalt der Webseite zufrieden.
Gestalten Sie also eine Webseite so, dass sich der Besucher darauf wohl fühlt und sich lange auf Ihrer Webseite aufhält.

Um das Verhalten der Webseitenbesucher kontrollieren zu können gibt es Web-Analytic-Toos. Ich setze für diesen Zwecks Google Analytics und bin damit sehr zufrieden. Allerdings müssen Sie dann auf Ihrer Webseite einen Datenschutzhinweis machen so wie ich es im Impressum gemacht habe.

Schlussbemerkung:

Optimieren Sie Ihre Webseite für den Besucher ! Der Suchmaschine Google ist es immer wichtiger, dass sich der Webseitenbesucher auf einer Webseite wohl fühlt und mit deren Inhalt zufrieden ist. Gute Webseiten bekommen auch ganz von selber Backlinks oder werden von zufriedenen Besuchern in Social Media erwähnt.


Mögliche Einsatzgebiete:
SEO / Suchmaschinenoptimierung Reutlingen
SEO / Suchmaschinenoptimierung Tübingen
SEO / Suchmaschinenoptimierung Stuttgart
SEO / SuchmaschinenoptimierungHamburg

Lokale Suchmaschinenoptimierung mit Google Places dem Branchenbuch von Google

In diesem Blogartikel erkläre ich was lokale Suchmaschinenoptimierung überhaupt ist, was Google Places ist und wie Sie mit Google Places lokale Suchmaschinenoptimierung betreiben können.

Was ist lokale Suchmaschinenoptimierung?

Wenn Sie einen Suchbegriff eingeben und einen Ort, dann ist das eine lokale Suche. Zum Beispiel wenn Sie nach „suchmaschinenoptimierung reutlingen“ oder „suchmaschinenoptimierung tübingen“ oder „kinderkrippe reutlingen“ suchen.
Sie möchten also in einem bestimmten Ort unter einer bestimmten Dienstleistung oder Produkt gefunden werden.

Was ist Google Places?

Google Places ist ein Branchenverzeichnis von Google. Unternehmen in einem bestimmen Ort können sich dort kostenlos eintragen. Die Einträge von Google Places erscheinen dann in der Suchmaschine Google oder in der Karte von Google , nämlich Google Maps .
Um sich in Google Places einzutragen benötigen Sie ein Google-Konto.

Wie lege ich einen Google Places-Eintrag an?

Wie Sie einen Eintrag auf Google Places erstellen, zeigt dieses Video:

Welche Angaben sind für Google Places wichtig?

Folgende Angaben sind für Ihren Google Places Eintrag wichtig:

  • Name des Unternehmens
  • Adresse
  • Kontaktdaten
  • Kategorie
  • Öffnungszeiten
  • Fotos in Google Maps & Google Suche
  • Einführung

Je mehr Sie über Ihr Unternehmen Schreiben desto besser.

Suchmaschinenoptimierung für Google Places

Um im Google Suchergebnis zu landen und das möglichst weit oben, müssen Sie folgende Punkte beachten:

Wählen Sie eine passende Kategorie aus. Die Kategorie entscheidet bei welche Suchanfrage in der Suchmaschine Google Ihr Unternehmen angezeigt wird. Neben der Hauptkategorie, sollten Sie weitere Nebenkategorien festlegen. Das erhöht die Chance, dass Ihr Google Places-Eintrag oft angezeigt wird. Leider werden die Kategorien von Google Places vorgegeben. Sie können also nicht einfach einen Begriff Ihrer Wahl als Kategorie festlegen.

Der angebene Unternehmensname sollte der Realität entsprechen. Ebenso wichtig ist eine gute Beschreibung des Unternehmens. Begriffe die Sie in der Beschreibung angeben, helfen in, dass Ihr Profil in Google Maps gefunden wird.

Bei der Adresse können Sie noch weitere Orte angeben in denen Sie Ihre Dienstleistung oder Produkte anbieten.

Geben Sie weitere Fotos an damit Suchende sich ein besseres Bild über Ihr Unternehmen machen können.

Wenn Sie alle oben genannten Punkte durchgeführt haben, dann sind Sie in Zukunft bei der lokalen Suche zu finden.

Die Places-Einträge werden im Google-Suchergebnis VOR den natürlichen Treffern von Google angezeigt! Deswegen lohnt es sich einen Places-Eintrag zu machen!

Wenn Sie jetzt los legen möchten, klicken Sie nachstehenden Link an:
Google Places

Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung: Tel. 07121/504458


Mögliche Einsatzgebiete:
SEO / Suchmaschinenoptimierung Reutlingen
SEO / Suchmaschinenoptimierung Tübingen
SEO / Suchmaschinenoptimierung Stuttgart
SEO / SuchmaschinenoptimierungHamburg

Google Suchmaschinenoptimierung

In diesem Blogartikel erkläre ich warum Suchmaschinenoptimierung nur noch für die Suchmaschine Google betrieben wird und alle anderen Suchmaschinen unwichtig geworden sind.

Am Anfang gab es keine Suchmaschine Google !

Als ich begonnen habe mich mit dem Internet zu beschäftigen gab es noch keine Suchmaschine Google! Damals suchte ich viel über die Suchmaschine Metager. Metager hat keinen eigenen Datenbestand. Sie beauftragt andere Suchmaschinen und macht aus vielen Suchergebnissen eines! Deswegen war das Suchergebnis immer etwas besser wie bei den anderen Suchmaschinen.

Die Suchmaschine Google geht an den Start

Am 27. September 1998 ist die Suchmaschine „Google“ online gegangen. Google hatte eine neue Methode Webseiten zu bewerten. Google führte den Pagerank ein. Die Suchmaschine Google hatte von Beginn an das Ziel dem Suchenden das best möglichste Suchergebnis zu liefern. Dieses Ziel wurde auch relativ schnell erreicht.

Was ist der Google Algorithmus ?

Um eine Reihenfolge des Suchergebnisses festlegen zu können, wird ein Verfahren benötigt. Dieses Verfahren nennt sich Algorythmus. Der Google Algorithmus ist also das Verfahren mit dem die Suchmaschine Google die Reihenfolge des Suchergebnisses festlegt.
Der Google Algorithmus wurde in den letzten Jahren immer wieder verbessert. Dies wird umgangsprachlich als Google-Update bezeichnet. Die großen Updates von Google haben immer spezielle Namen. Ein wichtiges Update war zum Beispiel das „Panda“-Update.

Suchmaschinenoptimierung

Bei der Suchmaschinenoptimierung geht es darum, Webseiten so zu optimieren dass sie unter bestimmten Suchbegriffen auf Platz 1 in der Suchmaschine sind.

Google Suchmaschinenoptimierung

Google Suchmaschinenoptimierung ist, wenn Sie eine Webseite speziell für die Suchmaschine Google optimieren. Alle anderen Suchmaschinen werden so wenig von Suchenden benutzt, dass es keinen Sinn macht bei der Suchmaschinenoptimierung auf sie Rücksicht zu nehmen. Suchmaschinenoptimierung für die Suchmaschine Google ist also standard! Bei allen Blogartikeln die ich hier schreibe geht es um Google Suchmaschinenoptimierung!

Was ist der Google Keyword Planer?

Bevor die eigentliche Suchmaschinenoptimierung beginnt muss herausgefunden werden auf welche Keywords(=Suchbegriffe) optimiert werden soll. Google stellte in der Vergangenheit hierfür ein Keywordtool bereit, dass jetzt durch den Keyword Planer abgelöst wird. Was dieser Google Keyword Planer zu bieten hat, erfahren Sie in diesem Blogartikel.

Bis vor kurzem gab es das Google Keywordtool. Dies wurde für Leute ins Leben gerufen die Google-Adwords Anzeigen schalten. Aber auch Suchmaschinenoptimierer nutzten das Google Keywordtool um herauszufinden welcher Suchbegriff bei der Suchmaschine Google wie oft gesucht wird. Dieser Vorgang wird auch „Keywordanalyse“ genannt.
Google hat nun das Google Keywordtool abgeschafft und durch den Keyword Planer ersetzt.
Laut Google sind folgende Punkte die wichtigsten Unterschiede zwischen Keywordtool und Keyword Planer:

  • Im Keyword-Tool standen Nutzer bei der Ermittlung von Suchvolumina die Optionen „Weitgehend passend“, „Exakt passend“ und „Passende Wortgruppe“ zur Auswahl. „Der Keyword-Planer enthält ausschließlich bisherige Statistikdaten für den Übereinstimmungstyp ‚Genau passend’“
  • Der Keyword-Planer ermittelt die Suchvolumina über alle Gerätegrenzen hinweg. So werden „Desktop-Computer, Laptops, Tablets und Mobiltelefone“ einbezogen. Das Keyword-Tool berechnete die Werte ausschließlich für Dektop-Computer und Laptops.
  • Weitere Änderungen betreffen insbesondere die Aufbereitung der Daten. So wurden einzelne Spalten umbenannt, entfernt oder anderweitig eingebunden.

In einem Blogartikel des Google-Adwords-Team ist noch folgendes zu lesen:
„In Zukunft wird es notwendig sein, sich in AdWords einzuloggen, um den Keyword Planer zu nutzen. Dies macht es dir möglich, personalisierte Ergebnisse und Schätzungen zu erhalten.“ Die Sache mit den personalisierten Ergebnissen finde ich nicht sinnvoll. Das bedeutet im Klartext, dass sich die ermittelten Daten immer auf mich beziehen. Ich möchte aber als Suchmaschinenoptimierer eine objektive Sicht der Anzahl der Suchenden bekommen. Wenn ich zum Beispiel wissen möchte wieviel Personen im Monat nach „barrierefreies Webdesign“ suchen, möchte ich unbedingt eine Angabe die sich nicht auf mich bezieht. Ich hoffe das Google sich nochmals besinnt und diese angekündigte personalisierten Ergebnisse nicht umsetzt!

Um Sie nicht mit seitenlangen Beschreibungstexten des Google Keyword Planers zu langweilen, möchte ich es hierbei belassen und Ihnen noch zwei Videos anbieten die ich auf youtube gefunden habe. Die Praxis in den folgenden Monaten wird entscheiden wie sich der Google Planer für Adwords und Suchmaschinenoptimierung etabliert.

Google Keyword Planner Anleitung

Keyword Recherche mit dem Keyword Planer

Link zum Google Keyword Planer: Google Keyword Planer

Google-Bomben: was bedeutet das in der Suchmaschinenoptimierung?

In diesem Blogartikel erkläre ich was Google-Bomben sind und ob sie gut oder schlecht für die Suchmaschinenoptimierung sind.

Eine Google-Bombe ist eine Manipulation des Suchergebnisses. Es wird eine bestimme Webseite vielfach verlinkt von anderen Webseiten. Hierbei wird ein Linktext vereinbart. Es werden Begriffe als Linktext verwendet, die beleidigend sind. Es geht also darum, bestimmten Personen ganz gezielt zu schaden. Die Wichtigkeit des Linktextes können Sie in diesem Artikel lesen „Wie wichtig ist der Linktext bzw. Anchor-Text beim Linkbuildung in der Suchmaschinenoptimierung?“ .

Ich mache noch ein Beispiel:
Wenn viele Webseiten einen Textlink auf die Webseite der Bundesregierung setzen mit dem Linktext „Versager“, dann wird die Webseite der Bundesregierung unter dem Begriff „Versager“ gefunden obwohl dieses Wort auf der Webseite der Bundesregierung nicht ein einziges Mal vorkommt.

Die erste Google-Bombe kam 1999 auf, als mit dem Suchbegriff „more evil than satan himself“ (böser als Satan persönlich) auf die Seite von Microsoft verwiesen wurde.
Die Suchmaschine Google ist selbstverständlich nicht begeistert von Google-Bomben. Deswegen hat Google nach und nach die Google-Bomben entschärft. Gelöst hat Google dieses Problem jedoch noch nicht vollständig.

Sie sollten jedoch keine Google-Bomben „legen“! Ich hoffe das auf meinem Blog und „anständige“ Menschen lesen, die sowas nicht machen! Damit qualitativ hochwertige Suchmaschinenoptimierung durchgeführt werden kann, ist es auch wichtig zu wissen was unbedingt vermieden werden sollte! Deswegen habe ich jetzt kurz über Google-Bomben geschrieben.

Google sorgt für mehr Qualität mit dem Penguin-Update

Die Suchmaschine Google hat Ihren Suchalgorithmus verbessert mit dem Penguin-Update. Viele Webseitenbetreiber und zum Teil SEOs(=Suchmaschinenoptimierer) empfinden die Update als Bestrafung. Was genau passiert ist und warum und wie Sie Ihre Webseite retten können, wenn Sie betroffen ist, erfahren Sie in diesem Blogartikel.

Viele Suchmaschinenoptimierer und Webseitenbetreiber werden den 24. April 2012 so schnell nicht vergessen. An diesem Tag startete die Suchmaschine Google das Update Pengiun bzw. Pinguin. Ziel dieses Updates war es, überoptimierte Webseiten zu bestrafen. Was bedeutet Überoptimiert? Es gibt Webseitenbetreiber und zum Teil auch SEOs(=Suchmaschinenoptimierer) die versuchen mit allen erdenklichen Mitteln in der Suchmaschine auf Platz 1 zu kommen Dazu werden die wichtigen Suchbegriffe mehrfach in Seitentitel geschrieben oder man wiederholt den Suchbegriff im Text so oft, dass das lesen des Textes dem Webseitenbesucher einfach keinen Spass macht.

Webseiten die mit diesen Methoden optimiert werden, wollte Google nun den gar ausmachen und durch eine schlechte Platzierung(auch Ranking genannt) bestrafen. Mit dieser Bestrafung mittels Penguin-Update möchte die Suchmaschine Google erreichen, dass die Webseitenbetreiber und Suchmaschinenoptimierer mehr qualitativen Content(der Inhalt einer Webseit wird auch „Content“ gennnt) abliefern. Schließlich soll eine Webseite in erster Linie dem Webseitenbesucher nützlich sein und nicht der Suchmaschine!
Folgende Kriterien können zur einer schlechteren Platzierung durch das Penguin-Update führen:

Keyword Stuffing
Keyword Stuffing ist das übetriebene wiederholen eines bestimmten Wortes/Suchbegriff innerhalb eines Textes.

Nutzloser Content
Nutzloser Content bedeutet das eine Webseite Inhalt (Texte+Bilder) enthält, die für den Webseitenbesucher keinen Mehrwert darstellen.

OnPage-Überoptimierung
OnPage-Überoptimierung ist das übetriebene optimieren einer bestimmten Seite auf einen einzigen Suchbegriff.

Hohe Bounce-Rate zur SERP
Hier geht es um eine zu hohe Absprungrate. Das bedeutet, jemand besucht eine Webseite und verläßt sie sofort wieder, weil er nicht gefunden hat was er sucht. Wie hoch die Absprungrate sein darf, kann moment nur geschätzt werden, deswegen möchte ich hier keine Zahlen kund tun.

WenigTrafficanteile
Hier geht es darum, dass (zu)wenig Webseitenbesucher über die Suchmaschine auf die Webseite kommen.

Sonstige“böse“ Signale
Böse ist meiner Meinung nach nicht gut beschrieben. Ich würde eher sagen „Sonstige schlechte Signale“. Hier runter fallen zum Beispiel automatisierte Blogbeiträge.

Wenn Sie zum Teil gegen das eine oder andere Kriterium verstoßen, wird nichts negatives passieren. Erst wenn diese Kriterien in Kombination auftreten, kann es zu einer verschlechterung der Google-Position kommen.

Was tun, wenn Sie betroffen sind?

Als erstes Ruhe bewahren. Es läßt sich alles wieder beheben! Sie sollten Ihre Webseite gründlich analysieren und prüfen ob obige Kriterien zu treffen. Falls ja, dann die Ursachen beseitigen. Falls Ihnen das alles zu mühevoll ist, dürfen Sie auch gerne mich dafür beauftragen Ihre Webseite zu retten. Meine Telefonnnummer ist 07121/504458

Zum Schluss noch ein paar klärende Worte:
Google möchte mit solchen Updates weder die Suchmaschinenoptimierer noch die Webseitenbesitzer ärgern! Google hat das Ziel das der Suchende das bestmöglichste Ergebnis bekommt. Das bedeutet, dass er auf Anhieb das finden soll nachdem er auch gesucht hat. Deswegen sollen die Webseiten gewinnen, die Qualitativ am besten sind. Die Webseitenbesitzer und Suchmaschinenoptimierer die stets das Ziel verfolgen für den Webseitenbesucher hochwertigen Inhalt zur Verfügung zu stellen, müssen kein Google-Update fürchten!