Offpage-Suchmaschinenoptimierung ohne Linkaufbau

In diesem Blogartikel erkläre ich welche Alternativen es gibt zum Linkaufbau, damit Ihre Webseite in der Suchmaschine besser gefunden wird. Linkaufbau ist ein Teil der Suchmaschinenoptimierung.

Offpage-Optimierung bisher

Bisher bedeutete Offpage-Optimierung hauptsächlich Linkaufbau. Ein Link ist eine Empfehlung. Wenn eine Webseite von vielen anderen Webseiten empfohlen wird, war das für die Suchmaschine Google Grund, dass die Webseite in der Rangfolge der Suchmaschine vorne war.
Irgendwann war Google klar, dass dieses System viele Schwächen hat. Deswegen wurde es in den letzten Jahren völlig überarbeitet.

Besucherzahlen als Offpage-Rankingfaktor

Ranking ist englisch und heißt Reihenfolge. Um zu wissen wieviel Besucher Ihre Webseite hat müssen Sie ein Web-Analytic-Tool installieren. Ich benutze Google-Analytics.
Wenn Sie Ihre Webseite für die Suchmaschine Google optimieren(alle anderen Suchmaschinen sind ganz nett, aber fast bedeutungslos) sollten Sie Google-Analytics einsetzen.
Wenn Sie Google-Analytics einsetzen, kann die Suchmaschine Google „Einblick“ nehmen wieviel Besucher Ihre Webseite hat und woher die Besucher kommen. Mittels Google-Analytics kann festgestellt werden, wieviel Webseitenbesucher über die Suchmaschine kommen. Diese Zahlen könnten in Zukunft eine Rolle spielen, bei der Platzierung Ihrer Webseite in der Suchmaschine.

Google Chrome

Aus meiner Sicht ein unschönes Kapitel, weil der Browser Chrome eigentlich mein Lieblingsbrowser ist. Google kann bei Nutzern des Browsers Chrome das Surfverhalten beobachten. Diese Daten kann Google für sich nutzen und auswerten. Wenn Sie den Browser Google Chrome verwenden, weden Sie also ausspioniert. Der Nutzer kann diese Option zwar deaktivieren, doch ist es als Standardoption so eingestellt, dass Google die Daten zum Nutzerverhalten erhält.
Mit den Daten aus dem Browser Google Chrome kann der Suchalgorithmus im Offpage-Bereich um den Rankingfaktor ergänzt werden.

Google+ als Offpage-Rankingfaktor

Einen Einstieg Artikel über Google+ können Sie hier lesen „Suchmaschinenoptimierung / SEO mit Google+“.
Wenn Sie Ihre Webseite in der Suchmaschine Google nach vorne bringen möchten, ist es unabdingbar, dass Sie sich auf Google+ anmelden. Sie sollten Statusmeldungen verfassen die Text, Bilder, Videos und unbedingt Links von Ihrer Webseite enthalten. Außerdem sollten Sie den +1-Button von Google Plus in Ihre Webseite einbinden. Damit die Links die Sie auf Google+ empfehlen von vielen Personen wahrgenommen werden, sollten Sie viele Personen in ihre Kreise(=Kontakte) aufnehmen.
Google hat in den letzten Jahren die Vorraussetzungen geschaffen, dass Google+ in Zukunft sehr wichtig werden könnte, wenn es darum geht Ihre Webseite in der Suchmaschine nach vorne zu bringen.
Es lohnt sich also, auf Google+ regelmäßig aktiv zu sein!

Wenn Sie Fragen haben rufen Sie mich an 07121/504458 oder Schreiben Sie eine Mail: info@marlem-software.de .


Mögliche Einsatzgebiete:
Suchmaschinenoptimierung / SEO Reutlingen
Suchmaschinenoptimierung Reutlingen
Suchmaschinenoptimierung / SEO Tübingen
Suchmaschinenoptimierung / SEO Stuttgart
Suchmaschinenoptimierung / SEO Hamburg

Welche Faktoren sind für die Offpageoptimierung 2014 wichtig?

Weil sich in der Suchmaschinenoptimierung regelmäßig was ändert, möchte ich hier aufführen, welche Faktoren zur Zeit für die Offpageoptimierung wichtig sind.

Was ist Offpageoptimierung?

Bei der Offpageoptimierung geht es darum, dass eine Webseite von anderen Webseiten verlinkt wird. Offpageoptimierung ist also das gleiche wie Linkaufbau / Linkbuilding .

Welche Faktoren sind für die Offpageoptimierung 2014 wichtig?

Optimieren Sie nur auf Sinnvolle Keywords (auf deutsch „Suchbegriffe“). Außerdem sollten Sie nur auf ein Suchbegriff pro Unterseite optimieren.

Backlinks sollten von vertrauenswürdigen Webseiten kommen und von verschiedenen Seitentypen. Nofollow Links sind auch wichtig. Sie gehören zu einem natürlichen Linkaufbau einfach dazu.

Verzichten Sie wenn es geht auf Linktausch.

Sammeln Sie als deutscher Webseitenbesitzer möglichst viele Backlinks aus Deutschland. Wenn Ihre Webseite viele Backlinks aus dem Ausland hat, kann das zu einer Abstrafung von der Suchmaschine Google führen.

Der Linkaufbau darf nicht zu schnell durchgeführt werden. Bei zu schnellem Linkaufbau vermutet die Suchmaschine Google Spam(zu Deutsch „Abfall“ oder „Plunder“) und es kann zu eine Abstrafung kommen die Ihre Webseite in der Rangfolge der Suchmaschine zurück wirft.

Falls Sie Kommentare in Blogs machen, nutzen Sie als Linkbeschriftung Ihren Namen. Wenn Sie unter einem hochwertigen Blogartikel eine positive Rückmeldung(z. B. Ein Kommentar) hinterlassen kann das Ihr soziales Netzwerk stärken.

Nutzen Sie soziale Netzwerke wie Xing, Facebook, Twitter, Google+, Linkedin oder Pinterest um aktuelle Blogartikel oder neue Produkte zu verbreiten. Social Signals (=“soziale Signale“) können sich positiv auf die Platzierung Ihrer Webseite in der Suchmaschine auswirken.

Um Ihre Webseiten bekannt zu machen, empfiehlt es sich, dass diese in E-Mails, zum Beispiel als Signatur, erscheinen.

Das sind die wichtigsten Faktoren zur Offpageoptimierung im Jahr 2014.


Mögliche Einsatzgebiete:
SEO / Suchmaschinenoptimierung Reutlingen
Suchmaschinenoptimierung Reutlingen
SEO / Suchmaschinenoptimierung Tübingen
SEO / Suchmaschinenoptimierung Stuttgart
SEO / SuchmaschinenoptimierungHamburg

Ist der Linkaufbau nur noch Link?

Seit die Suchmaschine Google mit den Updates unter dem Namen „Panda“ signalisiert hat, dass in Zukunft qualitativ hochwertiger Inhalt wichtiger ist wie Backlinks, wird regelmäßig diskutiert ob Linkaufbau jetzt komplett verboten ist. Ich möchte in diesem Blogartikel die Sache nochmal kurz erklären.

Was ist Linkaufbau?

Ein Backlink ist ein Link auf einer anderen Webseite welcher auf meine Webseite verweist („linkt“). Linkaufbau bedeutet, dass systematisch dafür gesorgt wird das anderen Webseiten einen Link auf meine Webseite machen.

Ist Linkaufbau verboten?

Nein. Matt Cutts sagt es ganz deutlich in diesem Interview
“Linkaufbau ist nicht verboten” – Matt Cutts spricht Klartext.

Was ist dann der Grund für die Diskussion um den Linkaufbau?

Die Aktualisierungen (im Fachjargon „Updates“ genannt) mit dem Namen „Panda“ haben grundsätzlich was geändert. Der Suchmaschine Google ist es wichtiger, dass Webseiten einen guten Inhalt haben, wie das systematisch Linkaufbau betrieben wird.

Was ist ein Linknetzwerk?

Früher war es gang und gebe, dass mehrere Webseiten aufgebaut wurden nur um gute Links abzugeben. Diese Webseiten hatten oft wenig Inhalt und sahen sich optisch sehr ähnlich. Oft waren Sie beim selben Anbieter von Webseitenspeicherplatz (im Fachchinessisch heißen diese Anbieter „Provider“) gespeichert. Diese Webseiten werden oft zeitgleich aufgebaut und sollen gegen Geld Backlinks abgeben.

Linknetzwerke sind verboten!

Linkaufbau mit Hilfe von Linknetzwerken sind verboten. Wer heutzutage sowas noch macht muss damit rechnen, dass seine Webseite von Google abgestraft wird und somit in der Suchmaschine nicht mehr auffinbar ist.
Das kaufen und verkaufen von Links ist ebenfalls verboten und wird von der Suchmaschine Google abgestraft.

Linkaufbau durch Webseitenbesucher ist die einfachste Lösung!

Die beste Lösung ist folgende: Jemand besucht Ihre Webseite und ist von deren Inhalt so begeistert, dass er freiwillig auf seiner Webseite einen Link zu Ihrer Webseite setzt!
Jetzt fragen Sie sich wie das gehen?
Sie müssen sich folgenden Fragen stellen: Was möchte der Webseitenbesucher auf meiner Webseite erfahren? Welche Informationen sind für den Webseitenbesucher wichtig?

Ich mache ein Beispiel:

Ich habe folgende Webseite: Barrierefrei-Mobil – barrierefreie Hotels, Gaststätten, Kneipen und Behindertenparkplätze  . Die Hauptzielgruppe ist Menschen mit Behinderungen. Ich sammle auf dieser Webseite Adressen von Hotels und Gastronomiebetrieben die für Menschen mit körperlichen Einschränkungen zugänglich sind. Falls Sie nun der Meinung sind, dass sich solch eine Webseite nicht lohnt, sollten Sie mal diesen Link beäugen:
In Deutschland leben wesentlich mehr Behinderte, als bisher angenommen

Was muss ich nun tun, damit diese Webseite viel besucht und unter Umständen freiwillig verlinkt wird?

1. Die Webseite benötigt viele Adressen!
Wenn ich von jeder Stadt nur ein Hotel, eine barrierefreie Gaststätte und ein barrierefreies Cafe eingebe, werden die Besucher nicht lange bleiben auf der Webseite. Wenn ich aber von jeder Stadt 10-20 Adressen erfasst habe, dann hat der Webseitenbesucher eine Auswahl und bleibt länger auf meiner Webseite. Unter Umständen bekomme ich auch einen neuen Backlink, weil einer der Webseitenbesucher so begeistert ist, dass er einen Link auf meine Webseite setzt.

2. Die richtigen Informationen müssen übersichtlich dargestellt sein
Wenn ein Rollstuhlfahrer ein Hotel sucht, muss ich mir als Webseitenbetreiber Gedanken machen, welche Informationen für den Rollstuhlfahrer wichtig sind. Bei Hotels sind folgende Informationen wichtig:

  • Gibt es einen Behindertenparkplatz
  • Gibt es einen rollstuhlgerechten Eingang
  • Gibt es ein Rollstuhlgerechtes Zimmer mit genügend Platz zum rangieren
  • Ist das Badezimmer groß genug, dass der Rollstuhlfahrer darin rangieren kann

Wenn ich diese Informationen bei jeder Adresse eines barrierefreien Hotels anbiete, dann werden die Rollstuhlfahrer meiner Webseite schätzen und auch verlinken!

Linkaufbau mit Geduld und Verstand!

Als Suchmaschinenoptimierer betreibe ich nach wie vor Linkaufbau. Aber ich mache es langsam! Ich erstelle nicht 10 Backlinks an einem Tag, was technisch überhaupt kein Problem wäre, sondern verteile diese 10 Backlinks auf mehrere Tage.
Grundsätzlich versuche ich aber die von Google beliebte Strategie, dass ich meinen Kunden empfehle ihre Webseiten so attraktiv zu machen, dass die Webseitenbesucher freiwillig einen Link darauf setzen. Regelmäßige Postings auf Social Media-Plattformen können auch dazu führen, dass eine Webseite freiwillig verlinkt wird.

Wenn Sie fragen haben rufen Sie mich an: 07121/504458 oder schreiben Sie mir eine Mail: info@marlem-software.de .


Mögliche Einsatzgebiete:
SEO / Suchmaschinenoptimierung Reutlingen
SEO / Suchmaschinenoptimierung Tübingen
SEO / Suchmaschinenoptimierung Stuttgart
SEO / SuchmaschinenoptimierungHamburg

Linkaufbau mit Gastartikel in anderen Blogs

In diesem Blogartikel erfahren Sie was ein Gastartikel ist, ich erkläre kurz was ein Blog ist und wie Sie beides nutzen können um Linkaufbau für Ihre Webseiten durchzuführen.

Was ist ein Blog ?

Es wäre etwas ungeschickt wenn ich schreiben würde, Sie befinden sich gerade auf einem Blog! Das Wort Blog ist eine Zusammensetzung aus „Web“ und „Log“. Web meint das Internet, Log steht für Logbuch(oder auch Tagebuch). Eine allgemeine Definition von Blog könnte sein: Ein Blog ist eine Art Tagebuch auf einer Webseite.
Es gibt Blogs die werden tatsächlich als Tagebuch geführt. Es gibt Blogs in denen finden Sie Reiseberichte. Andere Blogs,so auch meiner, werden geführt um Fachwissen in bestimmten Bereichen zu vermitteln.

Was ist ein Gastartikel ?

Sie benötigen keinen eigenen Blog um einen Blogartikel zu schreiben. Sie können andere Blogbesitzer eine Mail schreiben und fragen ob Sie bei Ihnen einen Blogartikel schreiben dürfen. Wenn Sie auf einem fremden Blog einen Blogartikel veröffentlichen, dann ist das ein Gastartikel. Wichtig ist, wenn Sie Linkaufbau mit Gastartikeln machen möchten, dass Sie in Ihrem Artikel einen Link einfügen dürfen, der auf Ihre Webseite verweist. Ein Backlink.

Linkaufbau mit Gastartikel in anderen Blogs – wie geht das?

Sie müssen Blogs finden, die gleiche oder ähnliche Themen haben wie Ihre Webseite. Wie Sie nach solchen Blogs suchen können erkläre ich noch weiter unten. Angenommen Sie sind ein Tierarzt, dann sollten Sie nach Blogs ausschau halten die sich mit der Gesundheit von Tieren beschäftigt! Ihr Gastartikel sollte auf keinen Fall ein Werbeartikel sein, sonst wird ihn der Blogbesitzer nicht veröffentlichen. Sie müssen etwas schreiben das für den Leser einen Mehrwert darstellt. Deswegen sollten Sie nur Blogartkel über Themen schreiben, in denen Sie sich gut auskennen.
Wichtig ist selbstverständlich, dass in Ihrem Gastartikel ein Link auf Ihre Webseite enthalten ist. Sie sollten darauf achten, dass es kein Grafiklink (also kein Bannner), sondern ein Textlink ist.

Linkaufbau mit Gastartikel in anderen Blogs – Wie sollten Sie Texten?

Sie müssen sich bei Gastartikeln klar machen, dass diese auf einer fremden Webseite veröffentlicht werden. Sie machen das hauptsächlich, damit Sie von einer fremden Webseite einen Backlink bekommen. Deswegen müssen Sie nicht auf Keyworddichte oder WDF*IDF-Formeln Rücksicht nehmen. Näheres zu Keyworddichte oder WDF*IDF können Sie im Blogartkel „Texte schreiben für Suchmaschinenoptimierung / SEO und Webseitenbesucher“ nachlesen.
Sie können und sollen sich also beim Texten ganz auf den Leser konzentrieren. Schreiben Sie auch bei Fachartikeln in einfacher, leichtverständlicher Sprache, so dass vielen Besucher des fremden Blogs Lust darauf haben Ihren Gastartikel zu lesen! Schreiben Sie interessant und anschaulich.

Linkaufbau mit Gastartikel – auf was ist beim verlinken zu achten?

Wie oben schon erwähnt, Ziel des Gastartikels ist dass Ihre Webseite einen Backlink von einem fremden Blog bekommt. Deswegen muss in Ihrem Gastartikel ein Link enthalten sein. Hierbei sollte es sich um einen Textlink handeln. Über die Wichtigkeit des richtigen Textes in dem Link habe ich im Artikel „Wie wichtig ist der Linktext bzw. Anchor-Text beim Linkbuildung in der Suchmaschinenoptimierung?“ geschrieben. Für Sie wichtige Suchbegriffe sollten im Linktext vorkommen.

Wie finden Sie Blogs mit Ihrem Thema?

Sie sind jetzt richtig begeisert und wollen unbedingt Gastartikel in Blogs schreiben, sind aber völlig ratlos wie Sie Blogs finden mit dem Hauptthema Ihrer Webseite. Ich könnte Ihnen jetzt hochklomplizierte Suchtexte verraten die Sie in die Suchmaschine Google eingeben können. Aber wenn Sie schon mehrere Artikel von mir gelesen haben, dann wissen Sie, dass ich großer Fan von einfachen Lösungen bin damit möglchst viele Besucher was von meinen Artikel haben. Also verrate ich Ihnen, dass es eine Blogsuche gibt! Klicken Sie auf folgenden Link: Google Blogs .
Hier müssen Sie nur noch die passenden Suchbegriffe zu Ihrer Webseite eingeben und schon werden Sie Blogs zu Ihrem Thema finden.

Zum Schluss: Nicht übertreiben !!!

Ganz generell ist es beim Linkaufbau wichtig eine gute Mischung zu haben! Wenn Sie jetzt wie der Weltmeister Gastartikel in anderen Blogs schreiben, wäre das nicht gut!
Seinen Sie vielseitig. Nachstehend noch weitere Artikel zum Thema Linkaufbau:

Linkbuilding / Linkaufbau mit Presseportale
Linkbuilding / Linkaufbau mit Social Media
Linkbuilding / Linkaufbau mittels Linkanfragen

Viel Spass beim Gastartikel schreiben!
Wenn Sie eine Beratung benötigen rufen Sie mich an: 07121/504458

Was sind Nofollow-und Dofollow-Links?

Ein Link ist ein Verweis von einer Webseite auf eine andere. Warum es Nofollow-und Dofollow-Links gibt und warum das für die Suchmaschinenoptimierung wichtig ist, erfahren Sie in diesem Blogartikel.

Ein Backlink  ist eine Art Empfehlung. Webseite A empfiehlt Webseite B. Standardmäßig sind Links und Backlinks „Dofollow“. Das bedeutet, es wird der Suchmaschine „erlaubt“ die Webseite auf welche „verlinkt“ (=empfohlen) wird, zu besuchen. Somit ist klar, dass Dofollow-Links wertvoll sind um in der Suchmaschine nach vorne zu kommen.
Ein Dofollow-Link sieht folgender maßen aus:
<a href=“http://www.beispiel.de“>Beispiel</a>
Ein Nofollow-Link bedeuet, dass der Suchmaschine „verboten“ wird, auf die Webseite zu gehen die verlinkt (=empfohlen) wird. Somit ist klar, dass mit Nofollow-Links nicht die Position einer Webseite in der Suchmaschine verbessert werden kann.

Ein Nofollow-Link sieht so aus:
<a href=“http://www.beispiel.de“ rel=“nofollow“>Beispiel</a>
Diese Erkenntnis führte dazu, dass die Suchmaschinenoptimierer versuchten Nofollow-Links zu vermeiden.

Der Grund für die Einführung des nofollow-Attributes war die Tatsache das in Blogs oft sinnlose Kommentare geschrieben wurde, nur um einen Backlink zu bekommen. Solch ein Vorgehen nennt sich Spam und ist nicht Sinn der Sache und nicht legal.
Das gleiche versuchten die Suchmaschinenoptimierer mit Social Bookmarks. Deswegen haben die wenigsten Bookmarkdienste noch Dofollow-Links.

Nun stellt sich die Frage wann machen Nofollow-Links Sinn?
Grundsätzlich ist es der Suchmaschine Google wichtig das die Backlinks „natürlich“ aussehen. Dazu gehört, dass Ihre Webseite auch mal nicht so gute Backlinks benhaltet. Genauso verhält es sich mit den Dofollow-und Nofollow-Links. Grundsätzlich sollten Sie nach Backlinks mit Dofollow Ausschau halten, aber ein paar Nofollow-Backlinks schaden nicht. Sie sollten nur darauf schauen, dass es nicht zuviele werden.

Ich mache zum Schluss noch ein Beispiel:
Sie sind auf einem Blog bei dem sofort ersichtlich ist, dass sich dort jeden Monat viele Besucher tummeln. Sie können dort zu einem Blogartikel einen sinvollen Kommentar schreiben und in das Formular die Adresse Ihre Webseite eintragen. Sie wissen aber ganz genau der Backlink bekommt das Attribut „Nofollow“. Machen Sie es trotzdem oder nicht?
Selbstverständlich machen Sie es trotzdem! Es kann sein, dass Sie durch diesen Link viele Besucher für Ihre Webseite bekommen. Genau darum geht es auch in der Suchmaschinenoptimierung! Sie möchten nicht Google glücklich machen, sondern Sie möchten auf Ihrer Webseite Besucher!!! Deswegen gibt es durchaus Fälle, in denen ein Nofollow-Link sehr nützlich sei kann!
Nofollow-Links sind also kein Tabuthema in der Suchmaschinenoptimierung, es sollten aber auch nicht zu viele sein.

Was ist eine Backlinkanalyse?

Haben Sie den Begriff „Backlinkanalyse“ schon mal gehört und wissen nicht was das ist? In diesem Artikel erkläre ich es.

Ein Link ist ein Verweis, entweder innerhalb einer Webseite oder von einer Webseite auf die andere. Ein Backlink ist ein Link von einer Webseite auf Ihre Webseite. Wenn ich einen Link auf meiner Webseite zu Ihrer Webseite mache, dann ist das für Sie ein Backlink.

Wenn Sie zu mir kommen und Sagen: „Herr Lemcke, ich möchte wissen woher Konkurrent A seine Backlinks bekommt!“, dann kann ich von der Webseite von Konkurrent A eine Backlinkanalyse machen. Ich mache Ihnen dann eine Liste der Backlinks Ihres Konkurrenten.

Was ist der Sinn einer Backlinkanalyse?

Oft macht man eine Backlinkanalyse von einer Webseite die unter einem bestimmten Suchbegriff in der Suchmaschine vor der eigenen Webseite kommt. Es soll also herausgefunden werden, woher die eigene Webseite Backlinks bekommen kann um die Konkurrenz zu überrunden! Natürlich möchte man nur gute Backlinks übernehmen, wenn es geht. Mittels Linkanfragen können Sie herausfinden, ob Sie von der gleichen Webseite wie der Konkurrent einen Backlink bekommen können.

Wie Sie eine Backlinkanalyse machen können verrate ich nicht, da müssen Sie mich beauftragen!

Was ist Linkbuilding/Linkaufbau in der Suchmaschinenoptimierung?

Heute möchte ich erklären was „Linkbuilding/Linkaufbau“ und wie es funktioniert.

Linkbuilding bzw. Linkaufbau bedeutet Offpageoptimierung. Ist also im Prinzip nichts neues. Dennoch möchte ich hier etwas genauer erklären um was es geht.

Ziel des Linkbuildings, zu deutsch Linkaufbau, ist es, dass andere Webseiten einen Link auf die eigene Webseite bzw. die des Kunden machen. Warum ist das so wichtig?
Ein Link der auf eine bestimmte Webseite verweist ist eine Empfehlung. Je mehr Empfehlungen ausgesprochen werden umso besser muss wohl die Webseite sein die empfohlen wird.

Leider reicht es nicht, wenn man beim Linkbuilding / Linkaufbau von „irgendwelchen“ Webseiten Links bekommt. Die Webseiten welche auf die eigene oder die des Kunden einen Link machen, sollten das selbe Thema haben wie die eigene Webseite. Dies ist die sogenannte Themenrelevanz. Wenn also eine Bäckerei auf Ihrer Webseite einen Link auf meinen Blog macht, ist das wirklich sehr nett, aber hilft aus Suchmaschinensicht nicht wirklich. Backwaren und Fachartikel über Accessibility, Barrierefreiheit und Suchmaschinenoptimierung haben eben nichts miteinander zu tun. Wenn eine Webseite die ebenfalls sich mit dem Thema „Accessibility“ beschäftigt einen Link auf meinen Blog macht, dann ist das eine super Sache. Man spricht hier vom Themenrelevanten Backlink!

Es gibt noch ein zweites, sehr wichtiges Kriterium für Linkbuilding. Wer Linkt auf Ihre Webseite? Wenn Ihre Webseite einen Link von Wikipedia, Google oder Microsoft bekommt, ist das wesentlich besser, wie ein Link von einer Durchschnittswebseite!

Das dritte und letzte Kriterium zum Thema Linkbuilding / Linkaufbau ist die Regelmäßigkeit. Es reicht nicht, wenn Sie einen Monat extrem aktiv sind und dann sechs Monate gar nichts tun. Linkaufbau / Linkbuilding bedeutet, regelmäßig und kontinuierlich dafür zu sorgen, dass eine Webseite neue Links dazu bekommt.

Suchmaschinenoptimierung / SEO mit Xing

In diesem Blogartikel erfahren Sie, was Sie auf der Social Media Plattform Xing tun können, damit Ihre Webseite besser gefunden wird.

Einstellungen auf Xing für Suchmaschinenoptimierung / SEO

Damit die Suchmaschine, zum Beispiel Google, sich überhaupt die Mühe macht Ihre Xing-Aktivitäten wahrzunehmen, müssen diverse Einstellungen gemacht werden. Wenn Sie in Xing eingeloggt sind, sehen Sie auf der linken Seite ganz unten das Symbol eines Zahnrades. Wenn Sie dieses Zahnrad anklicken, kommen Sie in die Einstellungen. In den Einstellungen gibt es nun einen Reiter „Privatspäre“. Klicken Sie bitte auf diesen Reiter. Ganz oben gibt es eine Überschrift „Meine Privatsphäre“. Hier klicken Sie rechts auf den Schalter „Bearbeiten“. Folgende 3 Einstellungen aktivieren Sie bitte in dem Sie per Mausklick einen Haken setzen:

Mein Profil darf auch für Nicht-Mitglieder abrufbar sein
Mein Profil darf in Suchmaschinen auffindbar sein
Meine Beiträge in öffentlichen Gruppen können in Suchmaschinen gefunden werden.

Die erste Option bedeutet, dass Ihr Xing-Profil auch für Personen aufrufbar ist, die nicht bei Xing registriert sind.
Die zweite Option bedeutet dass Suchmaaschinen wie Google oder Bing Ihr Profil lesen dürfen. Wenn Personen Ihren Namen in der Suchmaschine eingeben, bekommen Sie somit auch Ihr Xing-Profil angezeigt.
Die dritte Option bedeutet, dass wenn Sie in Xing-Gruppen Mitglied sind und dort Beiträge schreiben, werden diese Beiträge ebenfalls von der Suchmaschine gelesen und landen unter Umständen im Index der Suchmaschine. Später dazu mehr.

Diese Einstellungen sind notwendig, damit Sie Xing als Werkzeug für Suchmaschinenoptimierung / SEO überhaupt einsetzen können.

Suchmaschinenoptimierung / SEO mit dem Xing-Profil

Im Profil gibt es einen Bereich mit der Überschrift „Web“. Hier können Sie alle Webseiten eintragen die Ihnen gehören oder Ihren Kunden (falls Sie Web-Entwickler oder Suchmaschinenoptimierer sind). Leider wird dieser Bereich von der Suchmaschine nicht gelesen. Warum das so ist, weiss ich nicht, aber es ist so.

Wenn Sie Ihn Ihrem Profil Webseiten unterbringen möchten die von der Suchmaschine wahr genommen werden, müssen Sie das in der „Über Mich“-Seite tun. Die Über Mich-Seite können Sie bearbeiten in dem Sie den Link „Den Bereich „Über mich“ editieren“ anklicken. Der Link ist etwas unscheinbar. Er steht oberhalb des Wortes „Persönliches“.
Hier können Sie alle Webseiten angeben, die von der Suchmaschine gelesen werden sollen. Schreiben Sie unbedingt auch ein bißchen Text, zum Beispiel eine Beschreibung der Webseite, zu den Links. Sonst wirkt es als Spam(=aus Sicht der Suchmaschine Betrug).
Dies ist die einzige Möglichkeit in Ihrem Xing-Profil was zu tun für die Suchmaschinenoptimierung Ihre Webseite(n).

Suchmaschinenoptimierung mit Hilfe von Xing-Gruppen

Auf Xing gibt es die sogennanten „Gruppen“. Gruppen sind eine Art Foren in denen diskutiert werden kann. Es gibt auf Xing sehr viel Gruppen zu allen möglichen Themen. Melden Sie sich in Gruppen an die zu Ihren Fachkompetenzen passen. Wenn Sie sich in einer Gruppe angemeldet haben, stellen Sie sich vor, damit alle Gruppenmitglieder die Chance haben Sie und Ihre Fachkompetenz kennenzulernen.

Wenn Sie jetzt einfach eine neue Diskussion eröffnen, eine Frage stellen und unter Ihrem Namen Ihre Webseite angeben interessiert das die Suchmaschine zunächst nicht! Auf diese Einfache Weise können Sie nicht 100 oder mehr Backlinks generieren. So einfach ist es nicht!

Damit eine Xing-Gruppen-Diskussion im Index einer Suchmaschine landet, müssen noch andere Xing-Mitglieder einen Beitrag in der Gruppendiskussion schreiben. Daraus ergeben Sie zwei Strategien:

1. Versuchen Sie Gruppendiskussion anzufangen, bei denen für andere Xing-Mitglieder eine Motivation besteht sich zu beteiligen
2. Beteiligen Sie sich bei laufenden Gruppendiskussionen bei denen es um Ihr Fachliches Thema geht.

Je länger solche eine Gruppendiskussion wird, desto wichtiger wird sie für die Suchmaschine. Wenn Sie sich an einer bestehenden Diskussion beteiligen, dann lohnt es sich unter Ihrem Namen Ihre Webseite anzugeben. Geben Sie bitte nur eine Webseite an und keine 5. Das wirkt sonst nach Spam.

Melden Sie sich also nicht in Xing einfach an und füllen Ihr Profil aus, sondern beteiligen Sie sich an Gruppendiskussionen. Dies gibt nicht nur Backlinks, sondern auch mit Sicherheit neue wertvolle Kontakte.

Wenn Sie diese Ratschläge befolgen, werden Sie mit Xing Backlinks für Ihre Webseite generieren.

Was sind Social Bookmarks?

Nicht nur bei der Suchmaschinenoptimierung, sondern auch sonst im Internet, taucht immer wieder der Begriff „Social Bookmarks“ (=soziale Lesezeichen) auf. Was sich genau dahinter verbirgt und warum Sie auch für Suchmaschinenoptimierung(=SEO) wichtig sind, erfahren Sie in diesem Artikel …

Social Bookmarks gehören zur Offpage-Optimierung. Sie sind ein Teil von Social Media.

Früher trat folgendes Problem häufig auf:
Die Lieblingswebseiten wurden als Lesezeichen(=Bookmark) im Browser gespeichert. Bei jeder Aktualisierung(=Update) des Browsers, mussten die Lesezeichen aus dem alten Browser exportiert und in den neuen Browser importiert werden. Das war sehr Mühevoll und Zeitaufwendig.

Irgendwann hatten schlaue Köpfe die Idee, die Lesezeichen auf einer Webseite im Internet abzulegen. Dies war die Geburtsstunde der Social Bookmarkdienste. In diesen Bookmarkdiensten legt man sich ein Benutzerkonto mit Benutzername und Passwort an und kann danach seine Lieblingswebseiten im eigenen Benutzerkonto speichern.

Um eine Webseite in einem Bookmarkdienst als Bookmark anzulegen sind meistens 4 Angaben notwendig: Die Linkadresse der Webseite, der Seitentitel der Webseite, eine Beschreibung der Webseite und Suchbegriffe unter denen die Webseite innerhalb des Bookmarkdienstes gefunden werden soll.

Warum sind nun Social Bookmarks für Suchmaschinenoptimierung wichtig?

Social Bookmarks steigern die Linkpopularität von Webseiten und sind u.a. auch Backlinks! Ich habe sogar Bookmarks die einen Pagerank bekommen haben.

Einige Bookmarkdienste möchten jedoch nicht, dass Ihr Bookmarkdienst von Suchmaschinenoptimierer als Werbeplattform verwendet wird. Sie verhindern, dass die Suchmaschine die gebookmarkte Webseite besucht in dem Sie Ihren Bookmarks das nofollow-Attribut geben.

Das bookmarken bei solchen Bookmarkdiensten lohnt sich jedoch trotzdem, weil die gebookmarkten Webseiten einem größeren Publikum bekannt gemacht werden und somit trotzdem die Linkpopularität steigt.

Der wichtigste deutschsprachige Bookmarkdienst ist Mister Wong.

Was bedeutet Social Media?

Überall liest man es: „Social Media“. Aber was verbirgt sich hinter diesem Begriff? Gibt es überhaupt eine klare Definition? Die Antwort lesen Sie in diesem Artikel.

Mit dem Einzug von Web 2.0 ist das Internet „kommunikativer“, aktiver und persönlicher geworden. Bei Facebook ist es üblich, dass man seinen Vor-und Nachnamen veröffentlicht und keinen fiktiven Anmeldenamen verwendet. Jedoch ist eine präzise Definition von Social Media nicht ganz einfach. Man liest im Internet sehr unterschiedliche Begriffsdefinitionen. Irgendwie steckt ja das Wort „Sozial“ drin. Es geht also um soziale, persönliche Kontakte im Internet. Es werden persönliche Bilder und Videos ins Internet gestellt, man chattet mit Freunden oder teilt persönliche Stimmungen oder Erlebnisse über Twitter oder Statusmeldungen bei Xing mit.

Durch die vielfältigen Kommunikationsmöglichkeiten, werden Kontakte zu anderen Menschen persönlicher. In Weblogs findet man oft nicht nur Fachartikel, sondern die Publikation einer persönlichen Meinung zu einem bestimmten Thema.

Social Media ist die Weiterentwicklung sozialer Bedürfnisse von Menschen im Internet. Social Media sollte auch unbedingt bei Suchmaschinenoptimierung mit berücksichtigt werden.