Barrierefreiheit bei Tageszeitungen: Stuttgarter Zeitung

In diesem Blogartikel teste ich die Webseite und eine Android-App der Tageszeitung Stuttgarter Zeitung auf Barrierefreiheit.

Barrierefreies Webdesign – Was ist das und nach welchen Richtlinien wird geprüft

Barrierefreiheit in der Informatik oder Accessibility in der Informatik bedeutet, dass Webseiten, Programme und Betriebssysteme so gestaltet sind, dass sie auch von Menschen mit körperlichen Einschränkungen bedient werden können.
Wenn deutsche Webseiten auf Barrierefreiheit geprüft werden, sollte als Richtlinie die BITV 2.0 verwendet werden.

Wie barrierefrei ist die Tageszeitung „Stuttgarter Zeitung“ ?

Ich werde die Webseite  der Tageszeitung „Stuttgarter Zeitung“ auf Bedienbarkeit für verschiedene Behinderungsarten testen.

Startseite der Stuttgarter Zeitung
So sieht die Startseite der Stuttgarter Zeitung aus.

„Barrierefreiheit bei Tageszeitungen: Stuttgarter Zeitung“ weiterlesen

Barrierefreiheit bei Tageszeitungen: Reutlinger General Anzeiger

In diesem Blogartikel teste ich die Webseite und eine Android-App der Tageszeitung Reutlinger General Anzeiger auf Barrierefreiheit.

Barrierefreies Webdesign – Was ist das und nach welchen Richtlinien wird geprüft

Barrierefreiheit in der Informatik oder Accessibility in der Informatik  bedeutet, dass Webseiten, Programme und Betriebssysteme so gestaltet sind, dass sie auch von Menschen mit körperlichen Einschränkungen bedient werden können.
Wenn deutsche Webseiten auf Barrierefreiheit geprüft werden, sollte als Richtlinie die BITV 2.0 verwendet werden.

Wie barrierefrei ist die Tageszeitung „Reutlinger General Anzeiger“ ?

Ich werde die Webseite www.gea.de Tageszeitung „Reutlinger General Anzeiger“ auf Bedienbarkeit für verschiedene Behinderungsarten teste.

Auf dem Bild ist die Startseite zu sehen des Reutlinger Genral Anzeigers
Startseite der Tagezeitung Reutlinger General Anzeiger

„Barrierefreiheit bei Tageszeitungen: Reutlinger General Anzeiger“ weiterlesen

Barrierefreiheit bei Tageszeitungen: Warum diese Artikelreihe

In diesem Blogartikel erfahren Sie warum ich diese Artikelreihe eigentlich nie schreiben und jetzt doch schreibe.

Warum ich diese Artikelreihe nie schreiben wollte und es jetzt doch mache

Jahrelang habe ich Blogartikel geschrieben mit dem Ziel zu zeigen, wie schön die Welt wäre, wenn alle Webseiten, Programme und Apps barrierefrei sind. Webseiten auf Barrierefreiheit öffentlich zu testen, wollte ich nicht, weil das zu einer negativen Lebenseinstellung führen kann, wenn die Augen sich nur noch darauf konzentrieren was alles nicht barrierefrei (behindertengerecht) ist.
Das ignorieren von sämtlichen Briefen und Mails an die Reutlinger Tageszeitung „Reutlinger General Anzeiger“ hat mich dazu gebracht diese Artikelreihe zu starten. Es kann einfach nicht sein, dass eine Tageszeitung der Meinung ist, dass Gleichstellungsgesetze für Behinderte und europäische Gleichbehandlungsgesetze ignoriert werden können.

Auf dem Bild ist die Startseite zu sehen des Reutlinger Genral Anzeigers
Startseite der Tagezeitung Reutlnger General Anzeiger

Da ich letzten Monat über 5000 Webseitenbesucher hatte, hoffe ich dass viele diese Artikelreihe lesen und öffentlicher Druck entsteht auf die Tageszeitungen die hier getestet werden.

„Barrierefreiheit bei Tageszeitungen: Warum diese Artikelreihe“ weiterlesen

5000 Webseitenbesuche mit Barrierefreiheit in der Informatik auf Marlem-Software.de im Januar 2018

Neuer Webseitenbesucherrekord auf der Unternehmenswebseite www.marlem-software.de von über 5000 Webseitenbesuche im Januar 2018.

5000 Webseitenbesucher im Januar 2018 – Bildschirmfoto Google Analytics

Webseitenbesucher auf der Unternehmenswebseite www.marlem-software.de Google Analytics Januar 2018: Webseitenbesucher: 4700, Webseitenbesuche 5300
Webseitenbesucher auf der Unternehmenswebseite www.marlem-software.de Google Analytics Januar 2018: Besucher: 4700, Besuche 5300

„5000 Webseitenbesuche mit Barrierefreiheit in der Informatik auf Marlem-Software.de im Januar 2018“ weiterlesen

Barrierefreiheit in der Informatik 2018: Ziele, Wünsche und Träume für Marlem-Software und Deutschland

In diesem Blogartikel geht es um Ziele in Sachen Barrierefreiheit in der Informatik und um Ziele des Unternehmens Marlem-Software.

Barrierefreiheit in der Informatik – Was ist das?

Barrierefreiheit in der Informatik oder Accessibility in der Informatik bedeutet, dass Webseiten, Programme und Betriebssysteme so gestaltet sind, dass sie auch von Menschen mit körperlichen Einschränkungen bedient werden können.
In folgendem Video wird Barrierefreiheit in der Informatik erklärt.

„Barrierefreiheit in der Informatik 2018: Ziele, Wünsche und Träume für Marlem-Software und Deutschland“ weiterlesen

Barrierefreiheit in der Informatik: Jahresrückblick 2017 – Marlem-Software

Hier kommt ein Jahresrückblick was sich alles bei meinem Unternehmen Marlem-Software getan hat.

Das Ziel für 2017

Im Januar 2017 habe ich mir ein konkretes Ziel gesetzt:
Marlem-Software soll in Sachen Barrierefreiheit in der Informatik die Nummer 1 werden in Deutschland, Österreich und Schweiz!
Hier muss ich aber was erklären. Das Ziel ist nicht, dass ich behaupte: Ich bin der beste!
Das Ziel ist, dass ANDERE sagen, dass ich der BESTE bin!

„Barrierefreiheit in der Informatik: Jahresrückblick 2017 – Marlem-Software“ weiterlesen

Digitale Barrierefreiheit – Universelles Design für Alle

Digitale Barrierefreiheit wird in diesem Artikel ausführlich erklärt. Von Digitaler Barrierefreiheit profitieren Nutzer mit und ohne Behinderung – eben ALLE NUTZER.

Digitale Barrierefreiheit – Was ist das?

Webseiten, Programme und Betriebssysteme werden so gestaltet, dass sie von ALLEN MENSCHEN, auch von Menschen mit körperlichen Einschränkungen, bedient werden können. Anders ausgedrückt: Barrierefreiheit in der Informatik bedeutet, dass Webseiten, Programme und Betriebssysteme keine Hindernisse bzw. Barrieren bei der Bedienung für Menschen mit Behinderungen haben. Ein anderer Begriff für digitale Barrierefreiheit ist: Barrierefreiheit in der Informatik.
In nachstehenden Video wird die Digitale Barrierefreiheit erklärt:

„Digitale Barrierefreiheit – Universelles Design für Alle“ weiterlesen

World Usability Day 2017 Markus Lemcke ist Referent: Inklusion von Barrierefreiheit in die Benutzerfreundlichkeit

Am 9. November 2017 war ich zum ersten Mal auf dem World Usability Day Referent.
Frau Prof. Beck von der Hochschule Esslingen und Frau Bierkandt, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fraunhofer IAO haben mich darum gebeten, dass ich am diesjährigen World Usability Day einen Vortrag halte. Das Thema vom diesjährigen Usability Day ist Inklusion . Das ist der Grund, warum ich dieses Jahr die hohe Ehre habe, als Referent mitzuwirken. Usability heißt auf deutsch Benutzerfreundlichkeit.

Mein Vortrag den ich gehalten habe in Kurzform:

„World Usability Day 2017 Markus Lemcke ist Referent: Inklusion von Barrierefreiheit in die Benutzerfreundlichkeit“ weiterlesen

Barrierefreiheit bzw. Bedienungshilfen: Neuerungen bei IOS 11 von Apple

Was IOS 11 an neuen Bedienungshilfen bietet erfahren Sie in diesem Artikel.

Einführung

Apple-Geräte haben bei „Einstellungen“ ? „Allgemein“ die „Bedienungshilfen“. Die Bedienungshilfen helfen Menschen mit Behinderungen und anderen körperlichen Einschränkungen beim Bedienen der Ipads bzw. Iphones.

Bedienungshilfen bei IOS
Bedienungshilfen bei IOS

„Barrierefreiheit bzw. Bedienungshilfen: Neuerungen bei IOS 11 von Apple“ weiterlesen

Barrierefreiheit: barrierefreie Softwareentwicklung mit JavaFX

JavaFX gibt es seit Dezember 2008. Trotzdem ist die Dokumentation zur barrierefreien Softwareentwicklung noch sehr dünn. Deswegen wird es höchste Zeit, dass ich darüber schreibe.

Was ist JavaFX?

JavaFX ist ein Framework zur Erstellung von plattformübergreifende Java-Applikationen und grafischen Benutzeroberflächen im Fachjargon GUI. In Sachen barrierefreie Softwareentwicklung soll JavaFX Swing ablösen.

Barrierefreie Softwareentwicklung mit JavaFX

Zu Beginn ein wichtiger Unterschied:
Die Java Access Bridge , die bei der barrierefreien Softwareentwicklung mit Java Swing benötigt wurde, wird bei JavaFX nicht mehr benötigt. Dies ist eine große Verbesserung.
Die größte Herausforderung an eine Software ist, dass sie von blinden Menschen bedient werden kann. Blinde lassen sich alles vorlesen von einer Software die Screenreader heißt. Deswegen müssen Programmoberflächen in der Lage sein, Texte zu speichern die von Screenreader vorgelesen werden. Die hinterlegten Texte sollen die Programmoberfläche erklären.

„Barrierefreiheit: barrierefreie Softwareentwicklung mit JavaFX“ weiterlesen