Texte schreiben für Suchmaschinenoptimierung / SEO und Webseitenbesucher

Heute möchte ich erklären, wie Texte geschrieben werden können, damit Besucher und Suchmaschinen was davon haben. Im Text kann auch mal die englische Abkürzung für Suchmaschinenoptimierung vorkommen. Die Abkürzung heißt SEO und bedeutet ausgeschrieben Search Engine Optimization.

Texte schreiben für Suchmaschinenoptimierung – Es gibt mehrere Möglichkeiten

So bald ein Suchmaschinenoptimierer einen Text auf einer Webseite verfasst, hat er hauptsächlich im Schilde, dass diese Seite und der verfasste Text in der Suchmaschine möglichst auf Platz 1 landet! Das ist grundsätzlich in Ordnung, doch sollte nicht vergessen werden, dass Webseiten für Menschen gemacht werden und nicht für die Suchmaschine! Suchmaschinen kaufen einfach nichts!
Im folgenden werde ich mehrere Möglichkeiten Texte zu schreiben für Suchmaschinenoptimierung vorstellen.

Texte schreiben für Suchmaschinenoptimierung – WDF*’IDF

Karl Kratz hat für das Schreiben von Texten eine Formel entdeckt: WDF*IDF.
Ich möchte hier auf keinen Fall die Formel erklären, dass kann Karl viel besser, sondern hier kurz erklären um was es geht. Die Erklärung der Formel finden Sie auf der Webseite von Karl Kratz: Nutzung der Termgewichtung w = WDF * IDF in der Praxis
Das besondere an dieser Formel ist, das die Konkurrenz-Webseiten untersucht werden, wie oft dort der zu optimierende Suchbegriff vorkommt. Dieser Wert fließt in die Formel mit ein. Es wird auch geschaut, welche Begriffe werden auf den anderen Webseiten noch verwendet, wenn es um den zu optimierenden Suchbegriff geht.

Leider ist das ganze so komplex, dass es ohne Profi-Tools nicht möglich ist, gute SEO-Texte zu schreiben. Das Texten für Suchmaschinenoptimierung wird also zur Mathematikaufgabe!

Was mir auch sehr unangenehm aufgefallen ist bei Seiten die nach WDF*IDF getextet wurden: Sie sind lang, ja sehr sehr sehr sehr lang! Ich persönlich frage mich ob sich Webseitenbesucher tatsächlich die Zeit nehmen, derart lange Texte durchzulesen!
Dennoch, die WDF*IDF-Formel funktioniert!!!
Wer beim Texten gerne Mathematikaufgaben löst und sich nicht davor scheut beim Texte schreiben für Webseiten ein spezielles Tool zu verwenden, sollte die WDF*IDF-Formel auf jeden Fall testen!

Texte schreiben für Suchmaschinenoptimierung – Keyworddichte

Die Keyworddichte Beschreibt das Verhältnis zwischen einem Wort oder einem zusammengesetzten Begriff und der Gesamtanzahl der Wörter im Text.
Beispiel: Ein Text hat insgesamt 1000 Wörter. In diesem Text kommt 40 mal das Wort „Suchmaschinenoptimierung“ vor, dann hat das Wort Suchmaschinenoptimierung eine Keyworddichte von 4%!

Wie hoch die optimale Keyworddichte ist, da gibt es viele Meinungen. Regelmäßig lese ich von Empfehlungen zwischen 3-8%. 8% halt ich für sehr sehr hoch! Ich habe noch einen Text geschrieben mit Keyworddichte über 5%!

Ich gebe Ihnen einen anderen Tipp: Orientieren Sie sich an der Konkurrenz! Geben Sie den Suchbegriff für den Sie einen Text schreiben möchten in die Suchmaschine Google ein und schauen Sie sich die ersten 5-10 Webseiten an. Welches ist die höchste Keyworddichte zu Ihrem Suchbegriff? Wenn die Webseite auf Platz 1 eine Keyworddichte von 6 hat, dann wissen Sie es kann Ihnen nichts böses passieren, wenn Sie das genau so machen!
Jetzt Fragen Sie sich, wie Sie die Keyworddichte kontrollieren können. Es gibt ein Plugin für Browser das heißt „SEOQuake“  . Für alle die es nicht wissen: Ein Plugin ist eine Erweiterung die einem Programm neue Funktionen hinzufügt. Wenn Sie das installieren wird oben im Browser eine neue Toolbar angezeigt. Mit dem Schalter „Density“ können Sie die Keyworddichte der gerade angezeigten Webseite nachschauen.

Texte schreiben für SEO – barrierefreie Texte sind bei der Suchmaschine und dem Besucher beliebt

Über das barrierefreie Texten habe ich schon einen Artikel geschrieben: Barrierefreie Texte schreiben – Leichte Sprache . Hier lohnt es sich, dass eine mit dem anderen zu kombinieren. Hier geht es mir darum, dass Sie Ihren Text übersichtlich gestalten. Sie sehen in all meinen Blogartikeln, dass ich Zwischenüberschriften mache. Das erleichtert das Lesen für den Besucher sehr. Der Besucher kann sich so zu Beginn ach einen Überblick verschaffen, über den ganzen Blogartikel. Für die Suchmaschine sind Zwischenüberschriften auch sehr wichtig. Wörter die in Überschriften vorkommen, werden von der Suchmaschine als wichtig war genommen.

Vielleicht nervt es den einen oder anderen Blogleser, aber immer wenn ich Fachbegriffe verwende, werden diese beim ersten Auftreten erklärt. Ganz oben im Artikel habe ich zum Beispiel das Wort SEO erklärt. Warum mache ich das? Ich möchte das möglichst viele Menschen meine Blogartikel verstehen. Der Lernbehinderte, der Hauptschüler und auch der Rentner/die Rentnerin, der/die gerade dabei ist sich frisch in die EDV-Welt einzuarbeiten. Je mehr Menschen meine Texte verstehen, desto interessanter werde ich als Fachmann.

Texte schreiben für SEO – der Besucher wird Kunde nicht die Suchmaschine !

Sie ahnen es schon, was zum Schluss kommt. Selbstverständlich habe ich als Suchmaschinenoptimierer sehr großes Interesse meine Texte so zu schreiben, dass die Suchmaschinen diese „mögen“. Deswegen nehme ich auch jede neue Entwicklung zur Kenntnis und probiere diese auch aus! Allerdings ist es mir noch wichtiger, dass sich die Besucher auf meinen Webseiten „wohl“ fühlen. Ich möchte dass die Webseitenbesucher meine Kunden werden, nicht die Suchmaschinen!
Schreiben Sie Texte für Suchmaschinenoptimierung und Webseitenbesucher!

Zu wenig Besucher/Kunden auf der Webseite? – Suchmaschinenoptimierung hilft!

Zu Jahresbeginn möchte ich über paar Grundlagen schreiben. Hierzu gehört auch warum ich Suchmaschinenoptimierung überhaupt anbiete. Welche Vorteile haben Sie, wenn Sie Ihre Webseite, z. B. Webshop, für Suchmaschinen optimieren lassen.

Webseite frisch erstellt und jetzt?

Angenommen Sie haben sich für sehr viel Geld eine Webseite erstellen lassen. Die ist richtig toll programmiert und sieht gigantisch gut aus. Leider weiss es niemand dass Sie eine so tolle neue Webseite haben! Sie bekommen keine Besucher und wenn Sie mit Ihrer Webseite Geld verdienen möchten somit keine Kunden.

Die neue Visitenkarte hilft!?

Ich habe es schon oft erlebt, frisch gebackene Webseitenbesitzer lassen sich dann neue Visitenkarten drucken und verteilen die fleißig um Ihre Webseite bekannt zu machen. Seien Sie ehrlich, wie lange bewahren Sie eine Visitenkarte auf und vor allen wo und wie? Schließlich sollte man das gute Stück bei Bedarf wiederfinden! Das nächste Problem ist, Sie haben jemand Ihre Visitenkarte gegeben. Derjenige hat sich gemerkt, was Sie anbieten aber nicht Ihren Namen. Obwohl Sie von dieser Person einen Auftrag bekommen könnten, wird wohl nicht daraus! Ohne Ihren Namen zu wissen, hilft ihm Ihre Visitenkarte nichts!

Eine Anzeige in der Tageszeitung hilft auf jeden Fall!?

Ich gebe es zu, als ich mein Unternehmen neu gegründet habe, hatte ich auch die Idee eine relativ große Anzeige in der Tageszeitung! Groß war auch der Preis für die Anzeige. Leider war die Resonanz sehr sehr klein! Anzeigen in der Tageszeitung haben folgendes Problem: Sie wissen nicht ob Ihr potentieller Kundenkreis am Tag der der Erscheinung von Ihrer Anzeige die Tageszeitung liest. Sie haben überhaupt keinen Einfluss darauf wer Ihre Anzeige liest. Sie können Glück haben und viele Ihrer potentiellen Kunden lesen Ihre Anzeige! Sie können aber auch Pech haben, so ging es mir, Sie haben Geld investiert und es hat nicht geholfen!

Was wäre wenn … Ihre Webseite Besucher bekommt die sich für Ihr Produkt/Dienstleistung interessieren?

Stellen Sie sich vor, es gäbe eine Möglichkeit, dass Ihre Webseite hauptsächlich von Personen besucht wird, die sich für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleitsung interessieren! Stellen Sie sich vor, jemand gibt in der Suchmaschine Ihren Namen ein und Ihre Webseite kommt auf Platz 1. Jetzt wird es ganz cool … Stellen Sie sich vor jemand gibt in der Suchmaschine eine Dienstleistung oder ein Produkt ein, dass Sie anbieten und Ihre Webseite kommt auf Platz 1!

Suchmaschinenoptimierung ist eigentlich Webseitenoptimierung

Der Begriff „Suchmaschinenoptimierung“ ist eigentlich falsch. Es wird nicht die Suchmaschine optimiert. Es wird die Webseite optimiert, damit diese in der Suchmaschine besser gefunden wird!

Suchmaschinenoptimierung – die richtigen Webseitenbesucher mit den richtig ausgewählten Suchbegriffen

Der erste Schritt in der Suchmaschinenoptimierung heißt Keywordanalyse. Hier wird herausgefunden, welche Suchbegriffe für Ihre Webseite die richtigen sind. Dieser Schritt ist sehr wichtig. Wenn hier die Suchbegriffe herausgefunden werden, die auch in der Suchmaschine eingegeben werden, ist das die Vorrausetzung für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung.

Suchmaschinenoptimierung – die richtigen Suchbegriffe anwenden

Wenn die richtigen Suchbegriffe herausgefunden wurden, müssen sie angewendet werden. Sie müssen in Texten auf Ihrer Webseite auftauchen. Ihre Webseite muss von anderen Webseiten Links bekommen (Backlinks ). Diese Links sollten Textlinks sein, weil die Linkbeschriftung sehr wichtig ist. In den Linkbeschriftungen müssen dann auch die richtigen Suchbegriffe auftauchen.

Suchmaschinenoptimierung – Social Media gehört dazu

In den letzten Jahren habe ich mich immer mehr mit Social Media beschäftigt. Social Media sind Webseiten wie Facebook, Google+, Twitter, Xing oder Linkedin. Google+ ist für Suchmaschinenoptimierung sehr interessant! Google hat sich einiges ausgedacht um den Nutzern von Google+ auch Vorteile bieten zu können damit Ihre Webseiten besser gefunden werden. Aber auch Xing hat interessante Möglichkeiten Suchmaschinenoptimierung zu betreiben. Aktives teilnehmen an Social Media gehört inzwischen fest zur Suchmaschinenoptimierung!

Suchmaschinenoptimierung bringt Webseitenbesucher und somit Kunden!

Wenn Sie also mehr Kunden mit Hilfe des Internets haben möchten sollten Sie unbedingt sich mit Suchmaschinenoptimierung beschäftigen.
Sprechen Sie mit mir Tel: 07121/504458