Barrierefreie Apps – Was ist das?

Weil ich mich in Zukunft intensiv mit dem Thema „barrierefreie Apps“ und „barrierefreie App-Entwicklung beschäftigen möchte, muss ich nochmal klären um was es eigentlich geht. Was sind barrierefreie Apps?

Barrierefreie Apps sind für Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen / Behinderungen bedienbar. Barrierefreie Apps müssen für Blinde, Sehbehinderte, Gehörlose und andere Menschen mit Behinderungsarten bedienbar sein.

Eine App die zum Beispiel ein Reiseführer für blinde Menschen ist, sollte auch für Blinde bedienbar sein. Eine App für Gehörlose sollte keine Informationen nur über Audio zur Verfügung stellen. Bedienelemente sollten sich vergrößern lassen damit sie auch von Menschen mit motorischen Einschränkungen bedienbar sind.
Außerdem sollte die App-Oberfläche Informationen für Screenreader, integriert in Android und IO5, bereitstellen.
Die Farbwahl von App-Oberflächen und Meldungsfenster sollten so sein, dass sie für Menschen mit Farbfehlsichtigkeiten erkennbar sind.

Dies sind nur einige Beispiele. Kurz um:
Barrierefreie Apps sind für alle Menschen egal ob mit oder ohne Einschränkungen / Behinderungen bedienbar. Es ist wichtig dass es barrierefreie Apps für das Smartphone-Betriebssystem Android und das Iphone-Betriebssystem IO gibt!
Mein Wunsch und Vision ist es, dass eines Tages nur noch barrierefreie Apps entwickelt werden!

Barrierefreie Smartphones, barrierefreie Iphones + barrierefreie App-Entwicklung: Toller Artikel in der iX vom Heise-Verlag

Der Heise-Verlag hat eine Fachzeitschrift mit dem Namen iX. In der Aktuellen Ausgabe 6 kommt ein toller Bericht von Helmut Moritz. Im Artikel wird ein Vergleich zwischen Android-Smartphones, Iphones und Window-Phones in Sachen Barrierefreiheit gemacht. Außerdem wird erklärt was zu beachten ist um barrierefreie Apps zu entwickeln und wie Sie Apps auf Barrierefreiheit testen können.

Der Kauf der iX lohnt sich!