Internationaler Tag der Menschen mit Behinderung 2014 – Gedanken von Markus Lemcke

Heute ist der 3. Dezember 2014. Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Ich möchte diese Gelegenheit nutzen um schriftlich darzustellen, was es für Mißstände in Deutschland gibt in Sachen Chancengleichheit für Behinderte Menschen.

Warum gibt es den Internationale Tag der Menschen mit Behinderung?

In Wikipedia steht folgendes:
Der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung am 3. Dezember jedes Jahres (auch: Internationaler Tag der Behinderten) ist ein von den Vereinten Nationen ausgerufener Gedenk- und Aktionstag, der das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Probleme von Menschen mit Behinderung wachhalten und den Einsatz für die Würde, Rechte und das Wohlergehen dieser Menschen fördern soll.

Vor dem Gesetz sind alle Menschen gleich

Ja, wir Behinderte haben ein Behindertengleichstellungsgesetz und wir sind auch per Gesetz vor Diskriminierung geschützt: Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)  .

Der Behindertensport zieht langsam nach

Dieses Jahr war es zum ersten Mal, dass bei den Paralympics die Behindertensportler genau so viel Geld bekommen haben wie die Sportler ohne Behinderung:
Mehr Geld für Gold: Höhere Prämien bei Paralympics

Behindertensportler haben es nach wie vor sehr schwer Sponsoren zu finden oder ins Fernsehen zu kommen. Simone Briese-Baetke wurde dieses Jahr im Rollstuhlfechten Europameisterin:
Simone Briese-Baetke ist Europameisterin

Ich haben dem aktuellen Sportstudio eine Mail geschrieben in der ich anfragte, ob sie nicht Frau Briese-Baetke einladen möchten, weil Sie Europameisterin im Rollstuhlfechten geworden ist.
In der Antwortmail stand u.a. folgendes:
Die Berichterstattung über Fußball hat schon immer den Hauptteil des „aktuellen sportstudios“ ausgemacht und war und ist das zentrale Thema der Sendung.
….
Bitte vergessen Sie auch nicht, dass sich ein Millionenpublikum in seinen Wünschen und Erwartungen unterscheidet.

Ich empfand die Antwort als sehr ausweichend. Zum Thema Millionenpublikum:
2013: 7,5 Millionen schwerbehinderte Menschen leben in Deutschland
Das sind „nur“ Schwerbehinderte. Menschen die unter 50 Grad der Behinderung haben, sind hier nicht erfasst!

Arbeiten mit Behinderung

Ich sage es mal ganz offen: Ich habe mich nur selbstständig gemacht, weil ich keinen Arbeitsplatz gefunden habe bei dem es mir dauerhaft gut geht!
Oft habe ich in Angestelltenverhältnissen zu hören bekommen, dass ich zu langsam bin und wenn man langsam ist, ist es völlig egal wieviel EDV-Wissen man im Kopf hat! Das ist eine sehr abenteuerliche Theorie liebe Arbeitgeber!

Eine gute Freundin von mir hat ebenfalls die Behinderung Spastik  . Sie hat SOZIALpädagogik studiert und findet wegen Ihrer Behinderung kein Anstellungsverhältnis als Sozialpädagogin. Das ist sehr SOZIAL!!!

Demokratie ist, jeder darf sich äußern, aber geändert wird nichts!

Dieses Motto hat wohl die Stadtverwaltung Reutlingen. Ich durfte einen Leserbrief schreiben, der auch von der Reutlinger Tageszeitung „Reutlinger General Anzeiger“ veröffentlicht wurde: Es gibt dringenden Verbesserungsbedarf
Aber es gab keine Reaktion. Obwohl es in Reutlingen, zumindest statistisch, die SPD und die Grünen gibt, beide Parteien haben das obige Gleichbehandlungsgesetz und Gleichstellungsgesetz für Behinderte beschlossen, gab es keine Reaktion auf meinen Leserbrief. Das macht doch so richtig Mut sich politisch zu engagieren, wenn die Probleme einer „Randgruppe“ völlig ignoriert werden!

Wann kommt die Inklusion?

Kennen Sie das Lied „Die Flut“? Im Refrain heißt es „Wann kommt die Flut, die mich mit fortnimmt, in ein anderes großes Leben, irgendwo.“.
Hier das Youtube-Video zum Lied

So geht es mir mit der Inklusion hier in Reutlingen! Ich singe „Wann kommt die Inklusion, die mich mit fortnimmt, in ein anderes großes Leben, irgendwo.“.

Ach Verzeihung, obwohl wir schon seit 3 Jahren von Inklusion reden, wissen Sie gar nicht was das ist! Auf der Webseite von Aktion Mensch wird es so definiert:

Inklusion heißt wörtlich übersetzt Zugehörigkeit, also das Gegenteil von Ausgrenzung. Wenn jeder Mensch – mit oder ohne Behinderung – überall dabei sein kann, in der Schule, am Arbeitsplatz, im Wohnviertel, in der Freizeit, dann ist das gelungene Inklusion.

Quelle: Was ist Inklusion

Damit das ganze noch etwas anschaulicher wird, zeige ich hier nochmal das Video von Markus Kurth zum Thema Inklusion:

Heute am 3. Dezember 2014 wurde im Bundestag eine Debatte zum Internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen. Die ganze Debatte können Sie auf nachstehenden Video verfolgen.

Mit diesem Video möchte ich diesen Blogartikel beenden!

Es gibt noch viel zu ändern, machen Sie liebe Blogleser mit?

Barrierefreies Webdesign – Ausführliche Erklärung in Text, Bild und Video

Vor ca. 10 Jahren begann mein Interesse für barrierefreies Webdesign. Hier im „Schwabenländle“ gibt es noch immer viele Leute die so gar keine Ahnung haben um was es eigentlich geht wenn ich über Webdesign für Menschen mit Behinderungen rede. Deswegen schreibe ich nochmal einen ausführlichen Blogartikel in dem ich erkläre was behindertengerechtes Webdesign bedeutet und warum es wichtig ist, dass ALLE Seiten im Internet auf barrierefrei werden! Das Thema Barrierefreiheit bei Webdesign wird immer wichtiger, weil es auch ältere Menschen betrifft. Weil es mir sehr wichtig ist, damit Sie barrierefreies Webdesign verstehen, wird dieser Artikel sehr ausführlich. Das Thema barrierefreies Webdesign bzw. nutzbares Internet oder “Barrierefreiheit Internet” wird immer wichtiger. Aktion Mensch setzt sich auch stark dafür ein, dass Seiten im Internet frei von Barrieren gestaltet werden.

Definiton

Barrierefreiheit bedeutet ohne Hindernisse. Barrierefreiheit gibt es bei Gebäuden, auf der Straße oder in der EDV. Barrierefreiheit in der EDV bedeutet, dass Websites und Software barrierefreier gestaltet sind, dass Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen die Webseite / Software bedienen können.
Behindertengerechtes Webdesign bedeutet, dass eine Webseite so gestaltet ist, dass sie auch für Menschen mit körperlichen und geistigen Beeinträchtigungen wahrnehmbar ist. Es geht also darum dass Websites für alle Menschen wahrnehmbar und erfahrbar sind. Oft kommt auch der Begriff Barrierefreies Internet oder Barrierefreiheit Internet oder barrierefreie Webseiten / Websites / Internetseiten oder accessibility (=Zugänglichkeit) bei Webauftritten oder behindertengerechtes Webdesign anstelle von barrierefreies Webdesign vor. Dies meint aber das Gleiche.

Das Gesetz

Im Jahr 2002 hat unsere Bundesregierung entdeckt, dass behinderte Menschen sehr intensiv das Internet nutzen. Deswegen wurde im Gleichstellungsgesetz ein §11 integriert in dem folgendes steht:

§ 12 Barrierefreie Informationstechnik

(1) Träger öffentlicher Gewalt im Sinne des § 1 Absatz 2 Satz 1 gestalten ihre Internetauftritte und -angebote sowie die von ihnen zur Verfügung gestellten grafischen Programmoberflächen, einschließlich Apps und sonstiger Anwendungen für mobile Endgeräte, die mit Mitteln der Informationstechnik dargestellt werden, nach Maßgabe der nach Satz 2 zu erlassenden Verordnung schrittweise technisch so, dass sie von Menschen mit Behinderungen grundsätzlich uneingeschränkt genutzt werden können. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales bestimmt durch Rechtsverordnung, die nicht der Zustimmung des Bundesrates bedarf, nach Maßgabe der technischen, finanziellen und verwaltungsorganisatorischen Möglichkeiten

  1. die in den Geltungsbereich der Verordnung einzubeziehenden Gruppen von Menschen mit Behinderungen,
  2. die anzuwendenden technischen Standards sowie den Zeitpunkt ihrer verbindlichen Anwendung,
  3. die zu gestaltenden Bereiche und Arten amtlicher Informationen.

(2) Träger öffentlicher Gewalt im Sinne des § 1 Absatz 2 Satz 1 gestalten ihre allgemeinen, für die Beschäftigten bestimmten Informationsangebote im Intranet sowie ihre elektronisch unterstützten Verwaltungsabläufe, einschließlich Verfahren zur elektronischen Vorgangsbearbeitung und elektronischen Aktenführung, schrittweise barrierefrei. Hierzu ist die Barrierefreiheit entsprechend den allgemein anerkannten Regeln der Technik, insbesondere bei Neuanschaffungen, Erweiterungen und Überarbeitungen, bereits bei der Planung, Entwicklung, Ausschreibung und Beschaffung zu berücksichtigen. Von dem Gebot der barrierefreien Gestaltung kann abgesehen werden, wenn die barrierefreie Gestaltung unverhältnismäßigen technischen Aufwand erfordert. Die Regelungen zur behinderungsgerechten Einrichtung und Unterhaltung der Arbeitsstätten zu Gunsten von Menschen mit Behinderungen in anderen Rechtsvorschriften, insbesondere im Neunten Buch Sozialgesetzbuch, bleiben unberührt. Die obersten Bundesbehörden erstellen bis zum 30. Juni 2021 Berichte über den Stand der Barrierefreiheit der Informationsangebote und Verwaltungsabläufe nach Satz 1 und verbindliche und überprüfbare Maßnahmen- und Zeitpläne zum weiteren Abbau von Barrieren.
(3) Die Bundesregierung wirkt darauf hin, dass auch gewerbsmäßige Anbieter von Internetseiten sowie von grafischen Programmoberflächen, die mit Mitteln der Informationstechnik dargestellt werden, durch Zielvereinbarungen nach § 5 ihre Produkte entsprechend den technischen Standards nach Absatz 1 gestalten.

Anmerkung von Markus

Also liebe Schwaben, dass bedeutet ganz konkret folgendes:
Alle Websites von Behörden, wie zum Beispiel: Finanzamt Reutlingen, Finanzamt Tübingen, Landratsamt Reutlingen, Landratsamt Tübingen, Regierungspräsidium Tübingen und alle Sites von Gemeinden(zum Beispiel Gemeinde Gomaringen wo ich aufgewachsen bin!) müssen auf Basis der Zugänglichkeit gestaltet sein! Accessibility bei Seiten im Internet ist somit für Behörden Pflicht!

Das Behindertengleichstellungsgesetz ( BGG ) wurde geändert und trat am 1. September 2016 in Kraft. Hier der neue Paragraph: Barrierefreie Informationstechnik – das neue Behindertengleichstellungsgesetz ( BGG )

Barrierefreies Webdesign – Richtlinien

Es werden Richtlinien benötigt, um zu beurteilen ob eine Website nach den Grundlagen des barrierefreien Websites erstellen, erstellt wurde. So existieren internationale und nationale (also für Deutschland geltende) Richtlinien für solche Sites.

International gelten die Web Content Accessibility Guidelines wcag 2 .

In Deutschland gilt die Verordnung zur Schaffung barrierefreier Informationstechnik nach dem Behindertengleichstellungsgesetzf

Wenn ich eine Webseite z. B. aus Österreich frei von Barrieren machen soll, wende ich die WCAG 2 an. Bei Seiten aus Deutschland die BITV 2.0 .

accessibility bei Websites gibt es also national und international.

Hier ein Video von mir in dem ich erkläre was barrierefreies Webdesign ist:

barrierefreie Internetseite für Menschen mit Behinderung

Oben erwähntes Gleichstellungsgesetz soll Benachteiligungen von behinderten Menschen verhindern. Deswegen gab es als Folge von §11 eine Verordnung. Eine BITV 2.0

In dieser Verordnung stehen alle Kriterien die eine Webseite erfüllen muss, damit sie als barrierefrei gilt. Einige Kriterien finden Sie in der Artikelreihe „Barrierefreies Webdesign mit der BITV 2.0 – Artikelreihe

Webseiten ohne Barriere erleichtern gehandikapten Menschen den Zugang zum Internet und schaffen neue Arbeitsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen!

barrierefreie Webseiten für Menschen im fortgeschrittenen Alter

Oben erwähntes Gleichstelllungsgesetz richtet sich nur an Menschen mit Behinderung. Oft haben aber auch ältere Menschen Probleme beim Besuchen von Internetauftritten. Im fortgeschrittenen Alter lässt die Sehkraft oft nach. Deswegen ist eine kleine Schrift auf einer Webseite eine Barriere! Schriftgrößen sollten auf Websites so angegeben werden, dass sie mit Hilfe von entsprechenden Browser-Menüs (Im Internet-Explorer bei älteren

Versionen „Textgröße“, im Firefox ebenso wie in der aktuellen Version des Internet-Explorers „Zoom“) vergrößert werden können. Ein behindertengerechter Internetauftritt ist auch für Menschen im fortgeschritten Alter wichtig.

barrierefreie Websites für Menschen mit Farbsehschwäche

Ebenso ist zu wenig Farbkontrast zwischen Schriftfarbe / Hintergrundfarbe ein Problem für ältere Menschen. Der Farbkontrast zwischen Schriftfarbe /
Hintergrundfarbe sollte gut gewählt sein. Ein dunkelblauer Hintergrund und eine rote Schriftfarbe ist keine gute Idee. Ein positives Beispiel wäre ein
hellblauer Hintergrund und eine schwarze Schrift.

Solche Sites helfen demnach älteren Menschen und Menschen mit Farbsehschwäche !

Oben ist die Schriftfarbe gut sichtbar, weil ein guter Farbkontrast zwischen Hintergrund-und Schriftfarbe gewählt wurde unten nicht

Auf dem Bild ist oben ein guter Farbkontrast zwischen Hintergrund-und Schriftfarbe zu sehen und unten ein sehr schlechter Farbkontrast.

Eine barrierefreie Internetseite für vorübergehend kranke Menschen

Stellen Sie sich vor, Sie haben den rechten Arm gebrochen oder eine Sehnenscheidenentzündung am Handgelenk. Plötzlich haben Sie eine körperliche Einschränkung. Sie können nicht mehr gleichzeitig Computermaus und Tastatur bedienen! In solch einem Fall freuen Sie sich, wenn Sie Sites besuchen die nach accessibility erstellt wurden.

Webdesign für Menschen mit Behinderung in der Fachliteratur

Früher wurde das Thema in der Fachliteratur nie erwähnt! Inzwischen sehe ich es mit Freude, dass Bücher die “Professionelles
Webdesign” im Titel haben, ein extra Kapitel diesem Thema widmen. Websites ohne Barrieren gelten also inzwischen als professionell! Das erste
Buch zu diesem Thema hat Jan Eric Hellbusch geschrieben.

barrierefreie Internetauftritte für Unternehmen

Da ich hierüber in folgendem Artikel schon geschrieben habe „Warum ist barrierefreien Webdesign für Unternehmen wichtig?“ möchte ich das auf keinen Fall alles hier wiederholen. Sie sollten jedoch wissen, dass wenn Sie einen Webshop besitzen sollten Sie sich unbedingt mit dem Thema „Barrierefreiheit“ auseinandersetzen, da viele Menschen mit Behinderungen im Internet leichter einkaufen können, wie wenn sie das Haus verlassen müssen. Wenn Sie einen Online-Shop haben lohnt es sich diesen nach den Richtlinien der Barrierefreiheit zu gestalten!

Also liebe Unternehmer, Barrierefreiheit steigert den Umsatz!

Zugänglichkeit bei Internetseiten ist für alle Menschen wichtig

Es gibt noch mehr Personengruppen die von solchen Seiten profitieren, die frei von Handikaps sind. Grundsätzlich denke ich dass alle Internet-Nutzer von barrierefreiem Webdesign profitieren!

Zugänglichkeit bei Internetseiten für Smartphones, Iphones, Ipads und Tablets

Viele Menschen mit Behinderung, ich auch, sind begeisterter Nutzer von Smartphones, Iphones, Ipads und Tablets. Deswegen bringt eine Webseite erstellt nach den Richtlinien der Barrierefreiheit auch hier Vorteile! Achten Sie darauf, dass Webauftritte für Mobiltelefone ebenfalls frei von Barrieren umgesetzt werden.

Der Blog von Marlem-Software angezeigt auf einem Ipad

Auf diesem Bild wird der Blog des Unternehmens Marlem-Software auf einem Ipad angezeigt .

barrierefreie Webseiten – Testen

Es gibt noch immer keine Webseite oder Software mit der es möglich ist, eine Webseite auf Barrierefreiheit automatisiert zu testen. Die
Kriterien sind so komplex dass sie nur von einem Menschen der systematisch die Richtlinien durch geht überprüft werden können. Das ist aber auch ganz gut so, weil es eingeschränkten Menschen eine Möglichkeit bietet mit ihrem behinderungsbedingtem Fachwissen Geld zu verdienen. In Deutschland wird auf behindertengerechtes Webdesign nach der BITV 2.0 getestet.

Das Bild zeigt ein Formular barrierefrei gestaltet mit Tastenkürzel und guter Anzeige des Tastenfokus

Das Bild zeigt ein barrierefreies Formular mit Tastenkürzel und gut sichtbaren Tastaturfokus.

Der Biene Wettbewerb

Seit 2003 prämieren die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chancen die besten deutschsprachigen barrierefreien Angebote im Internet mit einer BIENE. BIENE steht für Barrierefreies Internet eröffnet neue Einsichten, aber auch für Kommunikation, gemeinsames Handeln und produktives Miteinander. Der Biene Wettbewerb soll Webseitenbesitzer motivieren Internetauftritte frei von Handykaps zu erstellen.

Accessibility bei Webseiten bringt Erfolg!!!

In meinem Fall stimmt das auf jeden Fall. Durch mein kontinuierliches Streben nach Barrierefreiheit bei Websites und Software-
Entwicklung bin ich bekannt geworden! Mittler Weile halte ich auch Vorträge in Hochschulen über Barrierfreie Informatik! Auch bei regionaltreffen der
Geschäftsplattform Xing habe ich schon einen Vortrag über dieses Thema halten dürfen.

Die Vorteile von accessibility bei Websites im Überblick:

Hier nochmal die Vorteile von Barrierefreiheit bei Internetauftritten übersichtlich

dargestellt. barrierefreier Internetauftritt:

    • Barrierefreies Webdesign ist für Menschen mit Behinderung eine große Erleichterung
    • Barrierefreies Webdesign hilft älteren Menschen eine Webseite besser wahrnehmen zu können
    • Barrierefreies Webdesign verbessert die Darstellung einer Webseite auf Smartphones, Iphones und Ipads
    • Barrierefreies Webdesign bringt mehr Webseitenbesucher
    • Barrierefreies Webdesign bringt Unternehmen mehr Umsatz!
Besucherzahlen der Webseite Marlem-Software im Dezember 2017: 4000 Besucher und 4500 Besuche
Besucherzahlen der Webseite Marlem-Software im Dezember 2017: 4000 Besucher und 4500 Besuche

jetzt auch für das Schwabenland?

Ich hoffe, dass dieser Artikel hilft, damit auch hier im Schwabenländle mehr über einen Internetaufritt nachgedacht wird, der frei ist von jeglichen Barrieren. Ich würde mich sehr freuen wenn sämtliche Behörden im Umkreis von 50km von Reutlingen Ihre Internetauftritte “ohne Hindernisse” gestalten würden. Es macht mir sehr viel Spass!

Wenn Sie Fragen haben dürfen Sie mich gerne anrufen: Tel. 07121/504458 oder schreiben Sie eine Mail: info@marlem-software.de .

Ich helfe Ihnen gerne damit Sie Barrierefreiheit verstehen!


Weitere Artikel zum Thema:

Dietz holt Gold im Diskuswerfen bei den Paralympics 2012 in London

Die deutschen Behindertensportler sind noch immer goldhungrig. Sebastian Dietz der ebenfalls von Steffi Nerius betreut wird, holt Gold im Diskuswerfen.

Diskuswerfer Sebastian Dietz gewinnt bei den Paralympics 2012 Gold. Mit 38,54m setzte er sich gegen die Konkurrenz durch.

„Steffi Nerius hat mir sehr geholfen“, sagte Dietz und erklärte den Tränen nahe: „Das ist das Größte, einfach wunderschön. Es ist einfach geil, in diesem Stadion werfen zu dürfen. Ich habe nicht die bestmögliche Leistung gebracht, aber egal, ich habe Gold.“

Dietz war eigentlich auf dem Weg zum Profi-Torwart als er einen Autounfall hatte. Seine Leichtathletik-Karriere hatte Dietz vor einigen Jahren schon mal beendet. „Ich hatte schon einmal aufgehört, weil es nicht leicht war“, sagte er: „Aber ich habe dann wieder angefangen, weil ich es allen beweisen wollte.“ Dies ist ihm spätestens am Montag gelungen.

Übersicht über alle Paralympics 2012 Blogartikel

Gold im Tischtennis bei den Paralympics in London

Tischtennis-Ass Jochen Wollmert hat bei den Paralympics in London Gold gewonnen.

Insgesamt war es die dritte Goldmedaille bei Sommerspielen die der Behindertensportler gewonnen hat. Wollmert, der bereits in Sydney 2000 und Peking 2008 triumphiert hatte, setzte sich im Finale gegen William Bayley aus Großbritannien nach 23 Minuten mit 3:1 (11:8, 4:11, 11:5, 11:4) durch.

„Das war ein großartiges Match und ein fantastisches Publikum. Es war mein Traum, im Finale gegen Will zu spielen“, sagte Wollmert. Nach dem gewonnen Match nahm er den Briten in den Arm und spendetet ihm unter dem anerkennenden Jubel der Zuschauer Trost.

Übersicht über alle Paralympics 2012 Blogartikel

Hannelore Brenner gewinnt Gold in der Dressur bei den Paralympics in London

Im Dressurreiten gewann Hannelore Brenner Gold.

Am Wochenende gab es endlich wieder Gold. Hannelore Brenner triumphierte bei den Paralympics im Dressurreiten. Die inkomplett querschnittsgelähmte 49-Jährige gwann auf „Women of the World“ mit 73,467 Punkten vor Deborah Criddle aus Großbritannien (71,267 Punkte) und der Dänin Annika Dalskov (71,233).

Brenner erklärte hinterher: „Ich hatte wegen des Drucks einen kurzen Blackout. Aber zum Glück machte mein Pferd einfach weiter, bis ich wieder zu mir gefunden hatte“.

Übersicht über alle Paralympics 2012 Blogartikel

Silber-Medaille für Marianne Buggenhagen

Marianne Buggenhagen gewinnt im Kugelstoßen Silber.

Marianne Buggenhagen wird auch als „grande dame“ des deutschen Behindertensports bezeichnet. Sie gewann unter dem Jubel von 80.000 Zuschauern im Londoner Olympiastadion im Kugelstoßen Silber hinter der Chinesin Liwan Yang und vor der Amerikanerin Angela Madsen.

Eigentlich hatte Marianne Buggenhagen nach Peking den Leistungssport aufgeben. Nach einem Trainerwechsel wollte Sie es nun doch nochmal zeigen und gewann die Silbermedaille.

Übersicht über alle Paralympics 2012 Blogartikel

Sendezeiten / Sendetermine / Fernsehen von Paralympics 2012 in London

ARD / ZDF Sendeplan Live-Sendezeiten der Paralympics / olympische Spiele der Menschen mit Behinderung 2012

Tag Datum von – Bis (MESZ) Sendung Sender
Mittwoch 29.08.2012 22:00 – 00:00 Paralympics live ARD
Donnerstag 30.08.2012 12:00 – 15:15 ZDF Paralympics live ZDF
Freitag 31.08.2012 10:30 – 14:00 Paralympics live ARD
18:00 – 19:50
23:30 – 01:00
Samstag 01.09.2012 10:00 – 16:00 ZDF Paralympics live ZDF
Sonntag 02.09.2012 10:30 – 12:00 Paralympics live ARD
12:50 – 18:00 (incl. 2 Std. ISTAF)
23:35 – 00:45
Montag 03.09.2012 10:30 – 16:00 ZDF Paralympics live ZDF
Dienstag 04.09.2012 10:30 – 14:00 Paralympics live ARD
18:00 – 19:50
00:20 – 01:20
Mittwoch 05.09.2012 10:30 – 16:00 ZDF Paralympics live ZDF
Donnerstag 06.09.2012 10:30 – 14:00 Paralympics live ARD
18:00 – 19:50
00:20 – 01:20
Freitag 07.09.2012 10:30 – 16:00 ZDF Paralympics live ZDF
Samstag 08.09.2012 10:30 – 15:00 Paralympics live ARD
18:00 – 19:50
23:15 – 00:45
Sonntag 09.09.2012 16:00 – 17:00 ZDF Paralympics live ZDF
22:00 – 00:00

Der Sender n-tv zeigt tägliche Berichte um 18:00, 21.00 und 23:00 Uhr.

Übersicht über alle Paralympics 2012 Blogartikel

Medaillenspiegel der Paralympics 2012 / olympische Spiele der Menschen mit Behinderung in London

Seit gestern laufen die Paralympics, die olympischen Spiele der Menschen mit Behinderungen. Um meinen Blog-Lesern einen schnellen Überblick zu geben kommt hier der Link zum Medaillenspiegel der Paralympics 2012 in London.

Medaillenspiegel der Paralympics 2012 / olympische Spiele der Menschen mit Behinderung in London

Accessibility: Richtlinien zur barrierefreier Software-Entwicklung mit .net bzw. C#

In diesem Blogartikel möchte ich die Richtlinien von Microsoft für .net bzw. C# zur barrierefreier Software-Entwicklung besprechen. Wenn eine Software barrierefrei ist, dann ist Sie für Menschen mit Behinderung verwendbar.

Im Artikel „Was ist eine barrierefreie Software“ habe ich erklärt welche Kriterien erfüllt werden müssen, damit eine Software barrierefrei ist. Microsoft hat in ihrer Dokumentation, die MSDN, Richtlinien veröffentlicht wie eine Standardsoftware barrierefrei bzw. behindertengerecht gemacht werden kann. Ich werde hier die Richtlinien wiedergeben und erklären.


Punkt 1: Unterstützung der Systemsteuerungseinstellungen für Größe, Farbe, Schriftart und Eingabe

Unterstützung der Systemsteuerungseinstellungen für Größe, Farbe, Schriftart und Eingabe. Wenn die Benutzer die Einstellungen der Systemsteuerung ändern, wird die Größe der Menüleiste, der Titelleiste, der Ränder und der Statusleiste automatisch geändert. In dieser Anwendung müssen keine weiteren Änderungen an den Steuerelementen oder dem Code vorgenommen werden

Erklärung:
Microsoft hat in jedem Windows, wie oben erwähnt, in der Systemsteuerung einige Einstellungsmöglichkeiten die Menschen mit Behinderung zu gute kommen. Deswegen ist es unabdingbar, dass eine entwickelte Software diese Einstellungen übernimmt und nicht ignoriert. Es wäre zum Beispiel kontraproduktiv, wenn ein Mensch mit einer Sehbehinderung sich in der Systemsteuerung große Schriftarten einstellt und in der Software erscheinen alle Zeichen in der Schriftgröße 10.


Punkt 2: Unterstützung des Kontrastmodus

Erklärung:
In der Eingabehilfe, die man in der Systemsteuerung findet, gibt es einen Reiter „Anzeige“. Hier findet man ein Kontrollkästchen mit der Beschriftung „Kontrast aktivieren“. Klickt man es an und aktiviert rechts unten den Schalter „Übernehmen“ wird der Kontrastmodus aktiviert. Die Aktivierung dauert ein bisschen. Nach und nach wird der Hintergrund Pech schwarz und überall erscheint eine weiße Schrift.Dieser Kontrastmodus darf durch eine Software nicht verändert oder verhindert werden.


Punkt 3: Bereitstellen eines dokumentierten Tastaturzugriffs auf alle Features

Erklärung:
Wie oben schon erwähnt, benutzen Menschen die blind oder sehbehindert sind, eher die Tastatur wie die Maus. Deswegen sollten alle Programmfunktionen auch über Tastatur erreichbar sein und die entsprechenden Tastenkürzel sollten in der Programmhilfe dokumentiert sein.


Punkt 4: Visuelle und programmgesteuerte Anzeige der Position des Tastaturfokus

Erklärung:
Für Menschen die hauptsächlich oder ausschließlich mit der Tastatur arbeiten ist es wichtig, schnell zu erkennen wo der Tastaturfokus ist. Aus diesem Grund muss der Tastaturfokus visuell angezeigt und erkennbar sein.


Punkt 5: Vermeiden der Übermittlung wichtiger Informationen allein per Audioausgabe

Erklärung:
Im Artikel weiter oben wurde es erwähnt, dass es Menschen gibt die gehörlos sind. Wenn wichtige Informationen nur per Audioausgabe zur Verfügung stehen, bekommen gehörlose Menschen die Informationen nicht mit. Deswegen sollten Informationen die per Audioausgabe zur Verfügung stehen auch in visueller Form angeboten werden. Ein Mail-Programm, welches dem Anwender nur über Sprache mitteilt, dass er neue Mails hat, wäre für gehörlose Menschen unbrauchbar.

Wenn diese 5 Punkte bei einer Standardsoftware erfüllt sind ist, laut Microsoft, eine Software barrierefrei.