Offpage-Suchmaschinenoptimierung ohne Linkaufbau

In diesem Blogartikel erkläre ich welche Alternativen es gibt zum Linkaufbau, damit Ihre Webseite in der Suchmaschine besser gefunden wird. Linkaufbau ist ein Teil der Suchmaschinenoptimierung.

Offpage-Optimierung bisher

Bisher bedeutete Offpage-Optimierung hauptsächlich Linkaufbau. Ein Link ist eine Empfehlung. Wenn eine Webseite von vielen anderen Webseiten empfohlen wird, war das für die Suchmaschine Google Grund, dass die Webseite in der Rangfolge der Suchmaschine vorne war.
Irgendwann war Google klar, dass dieses System viele Schwächen hat. Deswegen wurde es in den letzten Jahren völlig überarbeitet.

Besucherzahlen als Offpage-Rankingfaktor

Ranking ist englisch und heißt Reihenfolge. Um zu wissen wieviel Besucher Ihre Webseite hat müssen Sie ein Web-Analytic-Tool installieren. Ich benutze Google-Analytics.
Wenn Sie Ihre Webseite für die Suchmaschine Google optimieren(alle anderen Suchmaschinen sind ganz nett, aber fast bedeutungslos) sollten Sie Google-Analytics einsetzen.
Wenn Sie Google-Analytics einsetzen, kann die Suchmaschine Google „Einblick“ nehmen wieviel Besucher Ihre Webseite hat und woher die Besucher kommen. Mittels Google-Analytics kann festgestellt werden, wieviel Webseitenbesucher über die Suchmaschine kommen. Diese Zahlen könnten in Zukunft eine Rolle spielen, bei der Platzierung Ihrer Webseite in der Suchmaschine.

Google Chrome

Aus meiner Sicht ein unschönes Kapitel, weil der Browser Chrome eigentlich mein Lieblingsbrowser ist. Google kann bei Nutzern des Browsers Chrome das Surfverhalten beobachten. Diese Daten kann Google für sich nutzen und auswerten. Wenn Sie den Browser Google Chrome verwenden, weden Sie also ausspioniert. Der Nutzer kann diese Option zwar deaktivieren, doch ist es als Standardoption so eingestellt, dass Google die Daten zum Nutzerverhalten erhält.
Mit den Daten aus dem Browser Google Chrome kann der Suchalgorithmus im Offpage-Bereich um den Rankingfaktor ergänzt werden.

Google+ als Offpage-Rankingfaktor

Einen Einstieg Artikel über Google+ können Sie hier lesen „Suchmaschinenoptimierung / SEO mit Google+“.
Wenn Sie Ihre Webseite in der Suchmaschine Google nach vorne bringen möchten, ist es unabdingbar, dass Sie sich auf Google+ anmelden. Sie sollten Statusmeldungen verfassen die Text, Bilder, Videos und unbedingt Links von Ihrer Webseite enthalten. Außerdem sollten Sie den +1-Button von Google Plus in Ihre Webseite einbinden. Damit die Links die Sie auf Google+ empfehlen von vielen Personen wahrgenommen werden, sollten Sie viele Personen in ihre Kreise(=Kontakte) aufnehmen.
Google hat in den letzten Jahren die Vorraussetzungen geschaffen, dass Google+ in Zukunft sehr wichtig werden könnte, wenn es darum geht Ihre Webseite in der Suchmaschine nach vorne zu bringen.
Es lohnt sich also, auf Google+ regelmäßig aktiv zu sein!

Wenn Sie Fragen haben rufen Sie mich an 07121/504458 oder Schreiben Sie eine Mail: info@marlem-software.de .


Mögliche Einsatzgebiete:
Suchmaschinenoptimierung / SEO Reutlingen
Suchmaschinenoptimierung Reutlingen
Suchmaschinenoptimierung / SEO Tübingen
Suchmaschinenoptimierung / SEO Stuttgart
Suchmaschinenoptimierung / SEO Hamburg

Linkbuilding mit Webkataloge

Was Linkbuilding ist habe ich im Artikel „Was ist Linkbuilding/Linkaufbau in der Suchmaschinenoptimierung?“ erklärt und im Artikel „Was ist ein Webkatalog und warum ist er für die Suchmaschinenoptimierung interessant?“ habe ich erklärt was ein Webkatalog ist. In diesem Artikel erfahren Sie wie Sie Linkbuilding mit Webkatalogen durchführen können.

Wenn Sie auf der Seite eines Webkataloges sind und sich dort eintragen möchten, müssen Sie nach einem Link mit der Beschriftung „Link hinzufügen“, „Webseite anmelden“, „Eintragen“ oder „Link eintragen“ Ausschau halten. Leider gibt es unter den Webkatalogen keine Absprache, dass der Link um eine neue Webseite einzutragen immer gleich heißt. Ebenso ist die Platzierung dieses Links ist von Webseite zu Webseite sehr unterschiedlich. Sie müssen sich also jeden Webkatalog genau anschauen um herauszufinden wo Sie Ihre eigene Webseite eintragen können.
Ihre Webseite wird nur dann in den Webkatalog aufgenommen, wenn Sie beim eintragen alles richtig gemacht haben. Deswegen möchte ich hier die wichtigsten Schritte einer Eintragung erklären.

Die Reihenfolge der Eingabefelder um eine Webseite einzutragen variiert gelegentlich aber folgende Angeben werden meistens abgefragt.

Auswahl einer Rubrik
Damit die eingetragenen Webseiten schnell gefunden werden können gibt es in den Webkatalogen Rubriken. Sie müssen bei der Auswahl der Rubrik für Ihre Webseite sehr sorgfälltig sein. Wenn Sie die falsche Rubrik wählen wird Ihre Webseite nicht in den Webkatalog eingetragen.

Die Wahl des Seitentitels
Der Seitentitel sollte den Inhalt Ihrer Webseite kurz und knapp zusammenfassen. Eigennamen wie zum Beispiel Name des Unternehmens oder Name des Vereins sollten im Seitentitel eingetragen werden. Der Seitentitel ist sehr oft der Linktext für Ihren Eintrag. Deswegen lohnt es sich hier für Sie wichtige Suchbegriffe einzubauen wenn es möglich ist.

Die Wahl des Beschreibungstextes
Der Beschreibungstext einer Seite im Webkatalog soll dem Suchenden genauere Informationen liefern was auf der eingetragenen Webseite zu finden ist. Schreiben Sie im Beschreibungstext nüchtern und sachlich und vermeiden Sie werbesprache. Der Beschreibungstext trägt viel dazu bei ob Ihr Eintrag nachher angeklickt wird oder nicht. Die optimale Länge für den Beschreibungstext liegt bei 15 bis 25 Wörtern.
Da mit die Texte keine Rechtschreibfehler beinhalten schreiben Sie die Texte in Ruhe. Ich lege mir für jede Webseite eine Textdatei an in der ich alle notwendigen Daten einmal eintippe und danach kann ich die Texte per Copy&Paste (Kopieren und Einfügen) in das Formular des Webkatalogs übernehmen.

Bei manchen Webkatalogen können Sie einen kurzen und einen Langen Beschreibungstext eingeben. Es ist sehr wichtig, dass wenn beides angeboten wird, Sie auch beides nutzen. Sonst kann es sein, dass Ihr Eintrag nicht freigeschalten wird!

Die Wahl der Stichwörter
In einigen Webkatalogen können Sie Stichwörter angeben. Diese Stichwörter helfen damit Ihr Eintrag innerhalb des Webkatalogs gefunden wird. Dies erhöht die Chance das Ihr Eintrag / Webseite gefunden wird.

URL der Seite
Es ist eigentlich selbstverständlich, möchte es aber trotzdem noch extra erwähnen. Sie müssen die URL, dass ist gleichbedeutend mit „Adresse der Webseite“ angeben. Meisten mit http://. Beispiel: http://www.marlem-software.de . Ohne Angabe der Url gibt es keinen Backlink. Der Backlink ist der eigentliche Grund warum Sie Ihre Webseite in Webkataloge eintragen sollen.

Vermeiden Sie Double Content!
Was Double Content bedeutet, habe ich in diesem Blogartikel ausführlich beschrieben „Was ist Double Content bei der Suchmaschinenoptimierung und warum sollten Sie ihn vermeiden?“.

Oben habe ich geschrieben, dass Sie die Eintragungstexte in eine Textdatei speichern sollen und dann mit copy&paste (kopieren und einfügen) in übernehmen. Dabei bleibt es auch! Legen Sie sich aber mehrere Varianten vom Seitentitel und Beschreibungstext an. Stellen Sie Sätze um oder Texten bestimmte Absätze spontan ganz neu. Sie sollten auf jeden Fall nicht in 20 Webkataloge immer den gleichen Text haben. Versuchen Sie Seitentitel und den Beschreibungstext immer etwas zu variieren!

Schlussbemerkungen
Gerade zum Beginn des Linkbuilding / Linkaufbau eignen sich Webkataloge sehr gut!!! Sie sollten es jedoch nicht übertreiben. Tragen Sie sich nur in Webkataloge ein die kostenlos sind und keinen Gegenlink fordern. Ein Gegenlink bedeutet Linktausch. Hierüber habe ich im Artikel „Was ist Linktausch und lohnt es sich überhaupt?“ geschrieben. Um in der Suchmaschine unter schwierigen Suchbegriffen ganz nach vorne zu kommen, eignen sich Webkataloge nicht! Da gibt es bessere Alternativen!

Suchmaschinenoptimierung / SEO mit WordPress

Heute werde ich beleuchten welche Möglichkeiten es gibt, einen Blog mit dem Blogsystem WordPress für die Suchmaschinen fit zu zu machen.

Zunächst mal ist mir wichtig, dass ich mit diesem Artikel keinen „Glaubenskrieg“ auslösen möchte. Wenn ich nachher eine Empfehlung für ein Plugin ausspreche, dann war das meine persönliche Wahl. Kann gut sein, dass es noch ein besseres Plugin gibt, aber ich habe mich für das nachstehende entschieden.

Bevor wir aber zu Plugins für SEO(=Search Engine Optimizing zu deutsch Suchmaschinenoptimierung) kommen, möchte ich erklären wie der WordPress-Blog konfiguriert sein muss, damit die Suchmaschine ihn überhaupt sieht und er gute Vorraussetzungen hat um in Google ganz nach vorne zu kommen.

Suchmaschinenoptomierung mit WordPress: Einstellungen

Im Admin-Zugang bei (ganz oben steht „Dashboard“) gibt es ein Menü „Einstellungen“. Dort gibt es ein Untermenü „Privatspäre“. Hier können Sie bei „Sichtbarkeit des Blogs“ auswählen ob Ihre WordPress-Blog für Suchmaschinen sichtbar sein soll oder nicht. Wenn hier angeklickt ist, dass er nicht sichtbar sein soll für Suchmaschinen, das unbedingt ändern. Wenn das nicht richtig ist, ist alle andren Bemühungen vergeblich!

Das zweite ist, dass Ihre Blogartikel sprechende Dateinamen benötigen. Von Haus aus, sind die Dateinamen der Blogartikel sehr kryptisch. Das ist für Suchmaschinenoptimierung sehr schlecht. Am besten sind Dateinanem die den selben Namen haben wie der Titel des Artikels. Das ganze stellt man ein bei „Einstellungen“ ? „Permalinks“. Um die Permalinks überhaupt einstellen zu können, muss im FTP-Hauptverzeichnis eine Datei „.htaccess“ vorhanden sein. Falls die nicht vorhanden ist, kann man die einfach anlegen. Da das ganze nicht so einfach ist, verzichte ich auf eine Beschreibung des Vorganges. Fragen Sie einfach Ihren Webhoster ob er Ihnen diese Datei anlegt oder kontaktieren Sie mich!
Wenn diese Datei vorhanhden ist, wählen Sie bei „Permalinks“ am besten „Artikelname“. Ich habe „Tag und Name“ gewählt. Sie sollten auf gar keinen Fall die Permalinks auf „Standard“ lassen. „Nummerisch“ ist für Suchmaschinenoptimierung auch schlecht. Entweder „Tag und Name“ oder „Monat und Name“ oder „Artikelname“. Um „Benutzerdefinierte Struktur“ wählen zu können, müssen Sie sich gut auskennen, also Vorsicht!
Wenn Sie diese Einstellungen gemacht haben, hat Ihr WordPress-Blog für Suchmaschinenoptimierung eine gute Basis.

Suchmaschinenoptimierung mit WordPress: Plugins für SEO

Es gibt jede Menge Plugins und es wäre unsinnig eine Diskussion heraufzubeschwören welches das beste ist. Ich habe ein SEO-Plugin installiert, dass heißt „All in One SEO Plugin“. Nach der Installation dieses Plugins für Suchmaschinenoptimierung gibt es im Admin-Zugang(=Dashboard) einen neuen Menüpunkt „All in One SEO“. Der Plugin-Status muss hier auf enabled stehen, damit das Plugin überhaupt aktiviert ist. Ich erkläre nachfolgend nur die wichtigsten stellen des Plugins. Sie dürfen ruhig auch noch was selber testen 🙂 Bei „Home Title“ geben Sie den Titel des Blogs ein. Dieser Titel wird angezeigt, wenn die Startseite des Blogs aufgerufen wird. „Home Description“ ist das gleiche wie „Meta Description“. In dem Fall, weil es für die Startseite ist, ist es eine Beschreibung des Blogs. Beschreiben Sie in zwei, drei setzen den Inhalt bzw. Sinn Ihres WordPress-Blogs. „Home Keywords“, sind das gleiche wie „Meta Keywords“. Hier tragen Sie wichtige Suchbegriffe für Ihren Blog ein.
Die anderen Einstellungen in diesem Menü können Sie ja selbst testen.

Ich möchte Ihnen noch erklären, was sich für Sie beim Artikel schreiben geändert hat durch dieses Suchmaschinenoptimierung-Plugins. Gehen Sie im Dashbord auf „Artikel“ ? „Erstellen“. Zunächst sieht alles wie immer aus. Nun scrollen Sie mal ganz runter. Ungefähr in der Mitte erscheint ein neues Panel mit der Überschrift „All in One SEO Pack“. Hier können Sie jetzt Seitentitel, Beschreibung und Keywords für den erstellten Artikel angeben. Wenn Sie diese 3 Angaben nicht machen, dann war die Installation des SEO-Plugins für die Katz! Diese 3 Angaben sind extra für die Suchmaschine und erscheinen auch, wenn Sie eine neue Seite erstellen.

Alle Maßnahmen die ich hier besprochen habe, gehören zur Onpage-Optimierung. Warum ich das erwähne? Die Installation von SEO-Plugins hilft Ihnen nicht bei der Gewinnung von guten Backlinks. Das müssen Sie nach wie vor selber machen oder mich beauftragen 🙂

So, hierbei möchte ich es belassen! Wünsche Ihnen viel Erfolg mit Ihrem WordPress-Blog!

Vorteile der Suchmaschinenoptimierung gegenüber anderen Werbearten

Heute möchte ich beleuchten, welche Vorteile die Suchmaschinenoptimierung gegenüber anderen Werbearten hat.

Als mein Unternehmen noch sehr jung war, habe ich eine Anzeige in einer Reutlinger Tageszeitung geschalten. Der Erfolg war, dass mir eine Behinderteneinrichtung einen Praktikanten vermitteln wollte. Das war nicht wirklich das, was ich mir erhoffte!

Das Problem von Anzeigen ist, dass es „Glücksache“ ist, ob der potentielle Kundenkreis diese Anzeige liest oder nicht.

Suchmaschinenoptimierung ist effektiv

Der erste Schritt bei der Suchmaschinenoptimierung ist die Keywordanalyse. Das bedeutet zum einen, dass alle Suchbegriffe gesammelt werden, die für den Fachbereich des Kunden wichtig sind. Der zweite Schritt in der Keywordanalyse ist das gezielte herauspicken von Suchbegriffen welche auch häufig verwendet werden.
Um herauszufinden welche Begriffe wie oft im Monatsdurchschnitt gesucht werden, gibt es ein Keywordtool von Google. Hier können beliebige Suchbegriffe eingegeben werden. Das Keywordtool liefert dann ein Ergebnis in welchem angezeigt wird, welcher Suchbegriff wie oft innerhalb eines Monats gesucht wird. Die Keywordanalyse mit dem Google Keywordtool verhindert, dass auf Begriffe optimiert wird, nach denen gar nicht gesucht wird.

Die Keywordanalyse ist die Grundlage der darauf folgenden Suchmaschinenoptimierung. Wenn die Keywordanalyse gut gemacht wurde, dann kommen später auch die richtigen Personen, potientielle Kunden, auf Ihre Webseite. Deswegen ist aus meiner Sicht die Suchmaschinenoptimierung die effektivste Methode um Kundenaquise zu betreiben.

Was sind Social Bookmarks?

Nicht nur bei der Suchmaschinenoptimierung, sondern auch sonst im Internet, taucht immer wieder der Begriff „Social Bookmarks“ (=soziale Lesezeichen) auf. Was sich genau dahinter verbirgt und warum Sie auch für Suchmaschinenoptimierung(=SEO) wichtig sind, erfahren Sie in diesem Artikel …

Social Bookmarks gehören zur Offpage-Optimierung. Sie sind ein Teil von Social Media.

Früher trat folgendes Problem häufig auf:
Die Lieblingswebseiten wurden als Lesezeichen(=Bookmark) im Browser gespeichert. Bei jeder Aktualisierung(=Update) des Browsers, mussten die Lesezeichen aus dem alten Browser exportiert und in den neuen Browser importiert werden. Das war sehr Mühevoll und Zeitaufwendig.

Irgendwann hatten schlaue Köpfe die Idee, die Lesezeichen auf einer Webseite im Internet abzulegen. Dies war die Geburtsstunde der Social Bookmarkdienste. In diesen Bookmarkdiensten legt man sich ein Benutzerkonto mit Benutzername und Passwort an und kann danach seine Lieblingswebseiten im eigenen Benutzerkonto speichern.

Um eine Webseite in einem Bookmarkdienst als Bookmark anzulegen sind meistens 4 Angaben notwendig: Die Linkadresse der Webseite, der Seitentitel der Webseite, eine Beschreibung der Webseite und Suchbegriffe unter denen die Webseite innerhalb des Bookmarkdienstes gefunden werden soll.

Warum sind nun Social Bookmarks für Suchmaschinenoptimierung wichtig?

Social Bookmarks steigern die Linkpopularität von Webseiten und sind u.a. auch Backlinks! Ich habe sogar Bookmarks die einen Pagerank bekommen haben.

Einige Bookmarkdienste möchten jedoch nicht, dass Ihr Bookmarkdienst von Suchmaschinenoptimierer als Werbeplattform verwendet wird. Sie verhindern, dass die Suchmaschine die gebookmarkte Webseite besucht in dem Sie Ihren Bookmarks das nofollow-Attribut geben.

Das bookmarken bei solchen Bookmarkdiensten lohnt sich jedoch trotzdem, weil die gebookmarkten Webseiten einem größeren Publikum bekannt gemacht werden und somit trotzdem die Linkpopularität steigt.

Der wichtigste deutschsprachige Bookmarkdienst ist Mister Wong.

Was ist Offpage-Optimierung?

Bei der Suchmaschinenoptimierung (=SEO) gibt es zwei Hauptbereiche. Onpage-Optimierung und OffPage-Optimierung. Hier werden wir uns jetzt anschauen was OffPage-Optimierung ist.

Off bedeutet „weg/entfernt“. Offpage-Optimierung bedeutet also, Optimierung die nicht auf der Webseite/Internetseite bzw. Homepage statt findet. Es geht also um Optimierungstätigkeiten für Suchmaschinen, die nicht auf der Webseite/Internetseite bzw. Homepage statt finden. Wie soll das gehen?

Es gibt sogenannte Backlinks. Backlinks sind Links die sich auf anderen Webseiten befinden(off=weg/entfernt) und zurück(=back) auf meine eigene Webseite verweisen. (Link=Verweis) Offpage-Optimierung bedeutet, dass man versucht viele, „gute“ Backlinks zu sammeln.

Bevor ich nun erkläre, was „gute“ Backlinks sind, muss ich noch einen Begriff ins Spiel bringen und erklären was er bedeutet. Jede Webseite hat einen Pagerank.

Der Pagerank ist eine Zahl zwischen 0 und 10. Er ist eine Erfindung des Mitgründer Larry Page der Firma Google Inc. Der Pagerank gibt Auskunft über die Linkpopularität einer Webseite bzw. eines Dokuments.

Die Linkpopularität ist ein Maßstab für die Anzahl und Qualität von Links(=Backlinks), die auf eine Webseite weisen. Je größer die Anzahl der Backlinks, desto höher ist die Linkpopularität dieser Seite. Die Berechnung des Pageranks ist sehr komplex und deswegen gehe ich nicht genauer drauf ein. Auf jeden Fall ist es wichtig, Backlinks zu sammeln, von Webseiten, die einen hohen Pagerank haben. Wie stark der Pagerank positiven Einfluss auf die Position der Webseite in der Suchmaschine hat, ist in der Fachwelt heiß diskutiert, aber ein Backlink mit einem hohen Pagerank kann auf keinen Fall Schaden.

Schauen wir uns nochmal an, was „gute“ Backlinks sind.

Mit Sicherheit ist es sehr Vorteilhaft, wenn man einen Backlink von einer Webseite mit einem hohen Pagerank bekommt. Das alleine reicht aber nicht!

Wie vergleichen mal die Backlinks mit „Empfehlungen“. Wenn ich als IT-Spezialist jemand empfehle zu einem bestimmten Frisör zu gehen, bei dem ich selber noch nie gewesen bin, dann ist das keine „gute“ Empfehlung für den Frisör, weil ich nicht vom Fach bin und keine Erfahrung habe, ob er wirklich gut ist.

Wenn ich aber zu jemand sage, dass die Internetagentur Symweb eine sehr gute Internetagentur ist und ich mit Symweb positive Erfahrungen gemacht habe, weil ich als Freiberufler dort mitarbeite, dann ist das eine sehr gute Empfehlung. Ich bin vom Fach, weil meine Firma Marlem-Software auch im Internet-Bereich tätig ist und ich habe Erfahrungen mit der Internetagentur Symweb.

Diese Gedanken kann man kurz zusammenfassen, mit

Wer sagt was über wen“?

Genau darum geht es auch bei Backlinks! Sammeln Sie Backlinks von Webseiten mit einem hohen Pagerank, die das selbe oder ein ähnliches Thema haben wie Ihre eigene Webseite. Wenn ich zum Beispiel nach Backlinks schaue für mein Web-Portal für barrierefreie Hotels, Gaststätten, Kneipen und Behindertenparkplätze , dann schaue ich nach Webseiten die sich auch mit barrierefreie Hotels, Gaststätten, Kneipen und Behindertenparkplätze beschäftigen oder ganz allgemein mit Barrierefreiheit bei Gebäuden. Je mehr ich solche Webseiten finde, womöglich auch noch mit hohem Pagerank, desto weiter vorne komme ich in den Suchmaschinen.

Beim Sammeln von Backlinks ist die Linkbeschriftung(oder Linktext) von großer Bedeutung. Gehen Sie mal in die Suchmaschine Google und suchen Sie nach dem Wort „hier“. Google findet bei der Suche nach dem Wort „hier“ ca. 370 Millionen Internetseiten und die Internetseite von von „Adobe“ ist auf Platz 1. WOW! Wie haben Sie das geschafft? Adobe entwickelt eine Software (Acrobat Reader) die man braucht um Dateien mit der Endung .pdf öffnen zu können. Viele Webseitenbesitzer die eine pdf-datei zum Download anbieten, machen einen Link mit der Beschriftung „hier“ und meistens folgt ein Text wie „können Sie den Acrobat Reader runterladen.“ um dem Webseitenbesucher zu sagen, woher er das Programm bekommt zum öffnen der pdf-Datei. Durch die häufige Verlinkung mit dem Wort „hier“ von vielen Webseitenbesitzern hat es Adobe geschafft, bei einer Google-Suche nach dem Wort „hier“ auf Platz 1 zu landen. Da wohl kaum jemand nach dem Wort „hier“ sucht, wenn er eine pdf-Datei öffnen möchte, bringt dieser Platz 1 wohl nichts!

Deswegen ist es ratsam in einer Linkbeschriftung eines Backlinks, wichtige Suchbegriffe drin zu haben, damit Ihre Webseite unter den richtigen Suchbegriffen gefunden wird.

Während bei der Onpage-Optimierung relativ schnell ein Ende der Optimierungsmöglichkeiten erreicht ist, sind der Offpage-Optimierung keine Grenzen gesetzt. Ob eine Webseite in Google ganz vorne landet oder nicht, wird oft durch die Offpage-Optimierung entschieden. Offpage-Optimierung ist ein längerer Prozess. Bei hart umkämpften Suchbegriffen, kann es durchaus ein halbes Jahr gehen, bis man eine Webseite auf Position 1 in der Suchmaschine hat. Man sollte kontinuierlich(z. B. Wöchenlich), 1-5 Backlinks sammeln um sich langsam in der Suchmaschine nach vorne zu schleichen. Wenn Sie zu viele Backlinks in kurzer Zeit sammeln, wird Google Misstrauisch und es kann sein, dass Ihre Webseite von Google „bestraft“ wird und nach hinten fällt, statt nach vorne springt. Wie man zu guten Backlinks kommt und welche Möglichkeiten es gibt, erkläre ich in den nächsten Artikeln.

Weitere Infos und Beratung finden Sie auf der Webseite von der Internetagentur Symweb oder auf meiner Webseite Suchmaschinenoptimierung

Wozu braucht man Suchmaschinenoptimierung(SEO) ?

Kennen Sie das? Sie geben eine Anzeige in der Tageszeitung auf um Werbung für Ihre Firma zu machen, die Anzeige kostete viel Geld und es hat sich niemand oder wenige gemeldet, weil unter Umständen Ihr potentieller Kundenkreis die Anzeige nicht gelesen hat.

Wäre es nicht schön Sie hätten eine Mölichkeit, die Leute anzusprechen, die zu Ihrem potentiellen Kundenkreis gehören?

Mit Suchmaschinenoptimierung geht das! Wenn Sie Ihre Webseite so optimieren, dass Sie unter den für Sie wichtigen Suchbegriffen in der Suchmaschine z. B. Google ganz vorne sind, dann werden Sie auch von richtigen Leuten gefunden.

Mehr Informationen über Suchmaschinenoptimierung(SEO) finden Sie auf nachstehendem Link (meine Geschäftswebseite) .

Suchmaschinenoptimierung

Sprechen Sie mit mir! Ich berate und helfe Ihnen sehr gerne!!!