Wie kann Linkbuilding / Linkaufbau in der Suchmaschinenoptimierung statt finden?

Heute möchte ich etwas genauer erklären wie Linkbuilding / Linkaufbau durchgeführt werden kann.

Im Artikel „Was ist Linkbuilding/Linkaufbau in der Suchmaschinenoptimierung?“ habe ich erklärt was Linkbuilding / Linkaufbau überhaupt ist. In diesem Kapitel möchte ich erklären wie Linkbuildung / Linkaufbau durchgeführt werden kann.

Welche Möglichkeiten gibt es um Linkbuildung / Linkaufbau durchzuführen

Da ich ja schon einen Artikel über Suchmaschinenoptimierung mit Xing geschrieben habe, möchte ich diese Möglichkeit als erstes erwähnen. Wie Sie im verlinkten Artikel lesen können, eignen sich Xing-Gruppen um im begrenztem Umgang Linkaufbau durchzuführen.

Die zweite Möglichkeit sind Einträge in Branchenverzeichnisse und Webkataloge. Wenn Linkaufbau für Unternehmen durchgeführt werden muss eignen sich Branchenverzeichnisse und Webkataloge sehr gut. Hierbei sollten Sie aufpassen dass die Eintragung kostenlos ist und der Webkatalog / Branchenverzeichnis keinen Gegenlink fordert. Gegenlink bedeutet, dass Sie auf Ihrer Webseite einen Link zum Webkatalog machen müssen damit Ihre Webseite aufgenommen wird. Eine gegenseitige Verlinkung bringt aus Suchmaschinensicht überhaupt nichts. Deswegen sollten Sie sich nur in Webkataloge und Branchenverzeichnisse eintragen die keinen Gegenlink fordern.

Eine dritte Möglichkeit sind Fachartikel in Artikelverzeichnisse oder fremden Blogs. Fachartikel haben den Vorteil, dass Sie sich um ein einziges Thema „drehen“. Ich schreibe jetzt gerade einen Fachartikel der nur Linkaufbau / Linkbuildung zum Thema hat. Das ist für die Themenrelevanz sehr gut. Sie schreiben also einen Fachartikel zu einem bestimmten Thema in dem selbstverständlich ein Link zu Ihrer Webseite / Weblog vorhanden ist. Diese Fachartikel können Sie in Artikelverzeichnisse oder fremden Blogs veröffentlichen.

Die vierte Möglichkeit sind Pressemitteilungen. Presseportale sind bei Suchmaschinen gut angesehen. Schreiben Sie Pressemitteilungen über Ihr Unternehmen, Ihren Verein oder Ihre Kunden. Wichtig ist, dass Sie die Presseportale gut „studieren“. Die Angabe eines Links innerhalb der Pressemitteilung funktioniert auf den verschiedenen Presseportalen sehr unterschiedlich.

Ich persönlich habe mit Pressemitteilungen sehr gute Erfahrungen gemacht, wenn ich bei einem hart umkämpften Suchbegriff nach vorne kommen möchte. Bei diesen vier Möglichkeiten möchte ich es belassen und zum Schluss noch ein anderes wichtiges Thema beleuchten.

Wie schnell sollte Linkaufbau / Linkbuildung durchgeführt werden?

Angenommen Ihre Webseite ist ganz neu und Sie krempeln die Ärmel hoch und nehmen sich vor „Heute trage ich meine Webseite in 50 Webkataloge ein!“ Bitte nicht! Suchmaschinen legen Wert auf natürliches Wachstum in Sachen Backlinks. Sie bekommen auch nicht an einem einzigen Tag 50 wertvolle, neue Geschäftskontakte! Eine Regel sagt, dass im Monat 10% der Anzahl von bisherigen Backlinks dazu kommen sollten.

Beispiel:
Ihre Webseite hat 100 Backlinks. Dann sollten Sie schauen, dass Sie innerhalb eines Monats nicht viel mehr wie 10 neue Backlinks generieren. Wenn es 12 oder 13 werden, macht das nichts, es sollten aber nicht gleich 30-40 neue Backlinks dazu kommen. Es geht also um einen Richtwert.

Soweit zur Durchführung von Linkaufbau / Linkbuildung.

Was ist Linkbuilding/Linkaufbau in der Suchmaschinenoptimierung?

Heute möchte ich erklären was „Linkbuilding/Linkaufbau“ und wie es funktioniert.

Linkbuilding bzw. Linkaufbau bedeutet Offpageoptimierung. Ist also im Prinzip nichts neues. Dennoch möchte ich hier etwas genauer erklären um was es geht.

Ziel des Linkbuildings, zu deutsch Linkaufbau, ist es, dass andere Webseiten einen Link auf die eigene Webseite bzw. die des Kunden machen. Warum ist das so wichtig?
Ein Link der auf eine bestimmte Webseite verweist ist eine Empfehlung. Je mehr Empfehlungen ausgesprochen werden umso besser muss wohl die Webseite sein die empfohlen wird.

Leider reicht es nicht, wenn man beim Linkbuilding / Linkaufbau von „irgendwelchen“ Webseiten Links bekommt. Die Webseiten welche auf die eigene oder die des Kunden einen Link machen, sollten das selbe Thema haben wie die eigene Webseite. Dies ist die sogenannte Themenrelevanz. Wenn also eine Bäckerei auf Ihrer Webseite einen Link auf meinen Blog macht, ist das wirklich sehr nett, aber hilft aus Suchmaschinensicht nicht wirklich. Backwaren und Fachartikel über Accessibility, Barrierefreiheit und Suchmaschinenoptimierung haben eben nichts miteinander zu tun. Wenn eine Webseite die ebenfalls sich mit dem Thema „Accessibility“ beschäftigt einen Link auf meinen Blog macht, dann ist das eine super Sache. Man spricht hier vom Themenrelevanten Backlink!

Es gibt noch ein zweites, sehr wichtiges Kriterium für Linkbuilding. Wer Linkt auf Ihre Webseite? Wenn Ihre Webseite einen Link von Wikipedia, Google oder Microsoft bekommt, ist das wesentlich besser, wie ein Link von einer Durchschnittswebseite!

Das dritte und letzte Kriterium zum Thema Linkbuilding / Linkaufbau ist die Regelmäßigkeit. Es reicht nicht, wenn Sie einen Monat extrem aktiv sind und dann sechs Monate gar nichts tun. Linkaufbau / Linkbuilding bedeutet, regelmäßig und kontinuierlich dafür zu sorgen, dass eine Webseite neue Links dazu bekommt.

Suchmaschinenoptimierung / SEO mit Google+

Heute beleuchte ich Möglichkeiten wie Sie mit Hilfe von Google+ Suchmaschinenoptimierung für Ihre Webseite betreiben können.

Mir war von Beginn an klar, dass wenn das Unternehmen Google eine Social Media-Plattform entwickelt, dass dies auch die Suchmaschinenoptimierung nachhaltig beeinflussen wird. Als erstes erläutere ich wie Sie Ihr Profil optimieren können,damit Sie innerhalb von Google+ besser gefunden werden.

Suchmaschinenoptimierung / SEO innerhalb von Google+ mit Hilfe des Profil

Ein Privates Google+-Profil ist deutlich schwerer zu optimieren wie eine Unternehmensseite in Google+. Jedoch sind die Mechanismen bei beiden Profiltypen gleich. Die Begriffe unter denen Sie gefunden werden möchten, sollten mehrfach vorkommen im Profil. Am besten ist es, wenn die Suchbegriffe im Namen vorkommen. Der Name hat die gleiche Wirkung wie der Seitentitel bei einer Webseite. Dies gelingt jedoch nur bei einer Unternehmensseite. Bei meinem privaten Google+-Profil ist es mir nicht gelungen, Suchbegriffe im Namen unterzubringen.
Desweiteren sollten die Suchbegriffe im Profil bei „Intro“ und beim privaten Profil bei „Beruf“ und „Beschäftigung“ auftauchen.

Wenn Sie in Ihrem Profil Webseiten eintragen, in der Hoffnung, dass Google dies beim Ranking berücksichtigt, muss ich Sie leider enttäuschen. Alle Links im Profil haben das Attribut „Nofollow“ und werden somit nicht „gelesen“ von Suchmaschinen.

Suchmaschinenoptimierung / SEO innerhalb von Google+ mit Hilfe von Beiträgen

Es gibt noch eine zweite Möglichkeit wie Sie innerhalb von Google+ gefunden werden können. Sie schreiben Beiträge in den die gewünschten Suchbegriffe drin vorkommen. Die Rangfolge der Beiträge kommt aus der Aktualität. Neuere Beiträge kommen immer weiter oben und ältere weiter unten. Wenn Sie also dauerhaft unter einem bestimmten Suchbegriff innerhalb von Google+ gefunden werden möchten, können Sie regelmäßig (jede Woche oder alle zwei Wochen) einen Beitrag schreiben in dem dieser Suchbegriff zu finden ist.

Suchmaschinenoptimierung / SEO für die Suchmaschine mit Hilfe von Google+

Bevor ich auf Ranking-Faktoren eingehe, möchte ich noch was anderes beleuchten.
Als erstes muss die Vorraussetzung geschaffen sein, damit die Suchmaschine Google sich überhaupt für Ihre Aktivitäten in Google+ interessiert. Wenn Sie einen Google+-Account als Person haben, können Sie im Profil bei „Über mich“ ? „Profil finden“ festlegen ob Ihr Profil für Suchmaschinen sichtbar sein soll oder nicht. Damit Ihr Profil für Suchmaschinen sichtbar ist, muss hier „Profil sichtbar für die Suche“ drin stehen. Falls Sie eine Unternehmensseite in Google+ haben und hier diese Einstellungsmöglichkeit vermissen, haben Sie recht. Die Einstellungen vom Google+-Profil als Person wird ungefragt übernommen.

Angenommen Sie sind Fan vom Fussballverein Dortmund, haben viele Google+-Kontakte die auch Fan von Dortmund sind und Sie suchen, eingeloggt im Google-Konto, nach „schwarz gelb“. Sie werden definitiv andere Ergebnisse bekommen als ein politisch interessierter Mensch mit Kontakten zu CDU und FDP wählern! Dies verändert die Suchmaschinenoptimierung dramatisch. Es wird in Zukunft unterschiedliche Suchergebnisse geben, je nachdem welche Person den Suchbegriff eingibt.

Der +1-Schalter sollte auf jeder Webseite zu finden sein. Wenn Besucher Ihrer Webseite auf diesen Schalter klicken, wirkt sich das positiv auf das Ranking in der Suchmaschine aus. Selbstverständlich wird nicht jeder klick auf den +1-Schalter sofort eine Verbesserung im Ranking der Suchmaschine zu folge haben. Dennoch sollten Sie diese Möglichkeit Ihren Webseitenbesucher anbieten.

Versuchen Sie in Google+ Beiträge zu schreiben die möglichst oft geteilt werden. Je öfter Ihr Beitrag geteilt wird, desto wahrscheinlicher ist es dass er im Index der Suchmaschine landet.

Ebenfalls ist es wichtig, dass möglichst viele Google+-Benutzer Sie in Ihre Kreise aufnehmen. So werden Sie aus Sicht von Google wichtig!

Zum Schluss möchte ich noch die Aktualität erwähnen. Google+ und die Suchmaschine Google haben großes Interesse dem Suchenden die aktuellsten Treffer zu präsentieren. Ist ja auch logisch, Sie möchten auch nicht eine Tageseitung lesen, die vor einem Jahr erschienen ist. Sie sollten also regelmäßig auf Ihren Profilen aktuelle Informationen bereit halten.

Das Thema Suchmaschinenoptimierung / SEO mit Google+ ist noch ziemlich am Anfang. Kann gut sein, dass ich in ein paar Monaten wieder über das Thema schreibe um Sie auf dem laufenden zuhalten.

Hier geht es zu Google+: Google+ / Google Plus

Suchmaschinenoptimierung / SEO mit Xing

In diesem Blogartikel erfahren Sie, was Sie auf der Social Media Plattform Xing tun können, damit Ihre Webseite besser gefunden wird.

Einstellungen auf Xing für Suchmaschinenoptimierung / SEO

Damit die Suchmaschine, zum Beispiel Google, sich überhaupt die Mühe macht Ihre Xing-Aktivitäten wahrzunehmen, müssen diverse Einstellungen gemacht werden. Wenn Sie in Xing eingeloggt sind, sehen Sie auf der linken Seite ganz unten das Symbol eines Zahnrades. Wenn Sie dieses Zahnrad anklicken, kommen Sie in die Einstellungen. In den Einstellungen gibt es nun einen Reiter „Privatspäre“. Klicken Sie bitte auf diesen Reiter. Ganz oben gibt es eine Überschrift „Meine Privatsphäre“. Hier klicken Sie rechts auf den Schalter „Bearbeiten“. Folgende 3 Einstellungen aktivieren Sie bitte in dem Sie per Mausklick einen Haken setzen:

Mein Profil darf auch für Nicht-Mitglieder abrufbar sein
Mein Profil darf in Suchmaschinen auffindbar sein
Meine Beiträge in öffentlichen Gruppen können in Suchmaschinen gefunden werden.

Die erste Option bedeutet, dass Ihr Xing-Profil auch für Personen aufrufbar ist, die nicht bei Xing registriert sind.
Die zweite Option bedeutet dass Suchmaaschinen wie Google oder Bing Ihr Profil lesen dürfen. Wenn Personen Ihren Namen in der Suchmaschine eingeben, bekommen Sie somit auch Ihr Xing-Profil angezeigt.
Die dritte Option bedeutet, dass wenn Sie in Xing-Gruppen Mitglied sind und dort Beiträge schreiben, werden diese Beiträge ebenfalls von der Suchmaschine gelesen und landen unter Umständen im Index der Suchmaschine. Später dazu mehr.

Diese Einstellungen sind notwendig, damit Sie Xing als Werkzeug für Suchmaschinenoptimierung / SEO überhaupt einsetzen können.

Suchmaschinenoptimierung / SEO mit dem Xing-Profil

Im Profil gibt es einen Bereich mit der Überschrift „Web“. Hier können Sie alle Webseiten eintragen die Ihnen gehören oder Ihren Kunden (falls Sie Web-Entwickler oder Suchmaschinenoptimierer sind). Leider wird dieser Bereich von der Suchmaschine nicht gelesen. Warum das so ist, weiss ich nicht, aber es ist so.

Wenn Sie Ihn Ihrem Profil Webseiten unterbringen möchten die von der Suchmaschine wahr genommen werden, müssen Sie das in der „Über Mich“-Seite tun. Die Über Mich-Seite können Sie bearbeiten in dem Sie den Link „Den Bereich „Über mich“ editieren“ anklicken. Der Link ist etwas unscheinbar. Er steht oberhalb des Wortes „Persönliches“.
Hier können Sie alle Webseiten angeben, die von der Suchmaschine gelesen werden sollen. Schreiben Sie unbedingt auch ein bißchen Text, zum Beispiel eine Beschreibung der Webseite, zu den Links. Sonst wirkt es als Spam(=aus Sicht der Suchmaschine Betrug).
Dies ist die einzige Möglichkeit in Ihrem Xing-Profil was zu tun für die Suchmaschinenoptimierung Ihre Webseite(n).

Suchmaschinenoptimierung mit Hilfe von Xing-Gruppen

Auf Xing gibt es die sogennanten „Gruppen“. Gruppen sind eine Art Foren in denen diskutiert werden kann. Es gibt auf Xing sehr viel Gruppen zu allen möglichen Themen. Melden Sie sich in Gruppen an die zu Ihren Fachkompetenzen passen. Wenn Sie sich in einer Gruppe angemeldet haben, stellen Sie sich vor, damit alle Gruppenmitglieder die Chance haben Sie und Ihre Fachkompetenz kennenzulernen.

Wenn Sie jetzt einfach eine neue Diskussion eröffnen, eine Frage stellen und unter Ihrem Namen Ihre Webseite angeben interessiert das die Suchmaschine zunächst nicht! Auf diese Einfache Weise können Sie nicht 100 oder mehr Backlinks generieren. So einfach ist es nicht!

Damit eine Xing-Gruppen-Diskussion im Index einer Suchmaschine landet, müssen noch andere Xing-Mitglieder einen Beitrag in der Gruppendiskussion schreiben. Daraus ergeben Sie zwei Strategien:

1. Versuchen Sie Gruppendiskussion anzufangen, bei denen für andere Xing-Mitglieder eine Motivation besteht sich zu beteiligen
2. Beteiligen Sie sich bei laufenden Gruppendiskussionen bei denen es um Ihr Fachliches Thema geht.

Je länger solche eine Gruppendiskussion wird, desto wichtiger wird sie für die Suchmaschine. Wenn Sie sich an einer bestehenden Diskussion beteiligen, dann lohnt es sich unter Ihrem Namen Ihre Webseite anzugeben. Geben Sie bitte nur eine Webseite an und keine 5. Das wirkt sonst nach Spam.

Melden Sie sich also nicht in Xing einfach an und füllen Ihr Profil aus, sondern beteiligen Sie sich an Gruppendiskussionen. Dies gibt nicht nur Backlinks, sondern auch mit Sicherheit neue wertvolle Kontakte.

Wenn Sie diese Ratschläge befolgen, werden Sie mit Xing Backlinks für Ihre Webseite generieren.

Vorteile der Suchmaschinenoptimierung gegenüber anderen Werbearten

Heute möchte ich beleuchten, welche Vorteile die Suchmaschinenoptimierung gegenüber anderen Werbearten hat.

Als mein Unternehmen noch sehr jung war, habe ich eine Anzeige in einer Reutlinger Tageszeitung geschalten. Der Erfolg war, dass mir eine Behinderteneinrichtung einen Praktikanten vermitteln wollte. Das war nicht wirklich das, was ich mir erhoffte!

Das Problem von Anzeigen ist, dass es „Glücksache“ ist, ob der potentielle Kundenkreis diese Anzeige liest oder nicht.

Suchmaschinenoptimierung ist effektiv

Der erste Schritt bei der Suchmaschinenoptimierung ist die Keywordanalyse. Das bedeutet zum einen, dass alle Suchbegriffe gesammelt werden, die für den Fachbereich des Kunden wichtig sind. Der zweite Schritt in der Keywordanalyse ist das gezielte herauspicken von Suchbegriffen welche auch häufig verwendet werden.
Um herauszufinden welche Begriffe wie oft im Monatsdurchschnitt gesucht werden, gibt es ein Keywordtool von Google. Hier können beliebige Suchbegriffe eingegeben werden. Das Keywordtool liefert dann ein Ergebnis in welchem angezeigt wird, welcher Suchbegriff wie oft innerhalb eines Monats gesucht wird. Die Keywordanalyse mit dem Google Keywordtool verhindert, dass auf Begriffe optimiert wird, nach denen gar nicht gesucht wird.

Die Keywordanalyse ist die Grundlage der darauf folgenden Suchmaschinenoptimierung. Wenn die Keywordanalyse gut gemacht wurde, dann kommen später auch die richtigen Personen, potientielle Kunden, auf Ihre Webseite. Deswegen ist aus meiner Sicht die Suchmaschinenoptimierung die effektivste Methode um Kundenaquise zu betreiben.

Vortrag „Google+ noch eine Plattform oder durchaus sinnvolle Ergänzung?“ für eine regionale Xing-Gruppe

Am 15.11.2011 habe ich einen Vortrag zur Social Media-Plattform Google+ für eine regionale Xing-Gruppe gehalten. Es wurden die Grundzüge von Google+ und die Zusammenhänge zur Suchmaschinenoptimierung von mir erklärt. Außerdem habe ich einen Vergleich zwischen Google+ und Facebook gemacht.

Accessibility mit .net/C#: Vorträge, Workshops, Schulungen

Das Unternehmen Marlem-Software bietet ab sofort Vorträge, Schulungen und Workshops zum Thema Accessibility mit .net.

 Ich möchte in Zukunft mit meinem Engagement erreichen, dass immer mehr Standardsoftware barrierefrei gemacht wird. Das englische Wort für Barrierefreiheit bzw. Zugänglichkeit heißt „Accessibility“.

 Das .net-Framework ist, nach Java, die zweite Entwicklungsplattform welche die Entwicklung von behindertengerechte Software unterstützt. In meinen Vorträgen, Schulungen und Workshops bekommen Sie als erstes einen tiefen Einblick, welche Probleme behinderte Menschen bei der Bedienung von Software haben. Sie lernen, dass die unterschiedlichen Behinderungsarten unterschiedliche Probleme haben die individuell gelöst werden müssen. Für einen Blinden ist es hilfreich, wenn das Eingehen von neuen Mails mit einem Ton kund getan wird, jedoch bringt diese Maßnahme einem Gehörlosen gar nichts. Für einen Gehörlosen der sehen kann ist es wichtig, dass die eingehenden Mails optisch hervorgehoben werden. Diese wichtigen Details lernen Sie in meinen Vorträgen, Workshops und Schulungen.

 Anschließend zeige ich auf, wie Sie diese Probleme mit .net/C# lösen. Es werden individuelle Lösungen für Ihre spezielle Software gefunden. Außerdem werden wir gemeinsam versuchen Lösungen zu entwickeln, die Sie modular in viele andere .net-Anwendungen integrieren können.

Besuchen Sie auch meine Unternehmenswebseite:
Accessibility mit DotNet,C#