barrierefreie Anwendungen – Was ist das?

Im ersten Blogartikel erkläre ich was eine barrierefreie Anwendung ist.

Barrierefreiheit in der Informatik – Definition

Barrierefreiheit in der Informatik bedeutet, dass Webseiten, Programme und Betriebssysteme so entwickelt werden, dass sie für alle Menschen, auch für Menschen mit Behinderungen und anderen körperlichen Einschränkungen, bedienbar sind.

Was ist eine Anwendung?

Eine Anwendung ( auch Anwendungsprogramm, Anwendungssoftware oder Applikation ) ist ein Computerprogramm das genutzt wird um eine bestimmte Aufgabe zu erledigen. Beispiele für Anwendungen sind Bildbearbeitung, E-Mail-Programme, Webbrowser, Textverarbeitung, Tabellenkalkulation oder Computerspiele.

Tastatur mit Rollstuhlsymbol und Wort barrierefrei
Quelle: Robert Kneschke – 483201067 / Shutterstock.com

Barrierefreie Anwendung – Was ist das?

Eine barrierefreie Anwendung ist so entwickelt, dass sie von allen Menschen, auch von Menschen mit körperlichen Einschränkungen oder Behinderungen bedient werden kann.

Wie entsteht eine barrierefreie Anwendung?

Eine barrierefreie Anwendung entsteht durch barrierefreie Softwareentwicklung .

Barrierefreie Anwendung – Welche Kriterien sind wichtig?

Folgende Kriterien muss eine Anwendung erfüllen, damit es eine barrierefreie Anwendung ist:

Die Anwendung muss screenreadertauglich sein

Ein Screenreader ist eine Software die den Bildschirminhalt vorliest. Blinde Menschen benötigen einen Screenreader der ihnen den Bildschirminhalt vorliest. Damit eine Anwendung screenreadertauglich ist, müssen in der Programmoberfläche Texte hinterlegt sein, welche die Programmoberfläche beschreibt.

Die barrierefreie Anwendung muss per Tastatur bedienbar sein

Ja, liebe Softwareentwickler, im Zeitalter der Computermaus muss eine barrierefreie Anwendung per Tastatur bedienbar sein. Blinde Menschen können keine Computermaus bedienen, weil sie nicht sehen können wo hin sie den Mauszeiger bewegen müssen.

Deswegen muss eine Anwendung komplett per Tastatur bedienbar sein.

Der Tastaturfokus muss gut sichtbar sein

Für Menschen mit einer Sehbehinderung ist es schwierig in einer großen Eingabemaske zu sehen, welches Eingabefeld aktiv ist. Der Grund hierfür ist, dass der Textcursor als senkrechter Strich in einem Eingabefeld dargestellt wird und dieser für sehbehinderte Menschen schlecht zu sehen ist. Deswegen sollte die Software so entwickelt werden, dass das aktive Eingabefeld eine gelbe Hintergrundfarbe bekommt.

Das Bild zeigt eine barrierefreie Java-Software entwickelt mit Swing in welcher der Tastaturfokus gut sichtbar ist
Das Bild zeigt eine barrierefreie Java-Software entwickelt mit Swing in welcher der Tastaturfokus gut sichtbar ist

Eine Barrierefreie Anwendung muss Betriebssystemeinstellungen übernehmen können

Menschen mit einer Sehbehinderung können im Betriebssystem große Systemschriften einstellen damit sie die angezeigten Texte auf dem Bildschirm besser lesen können. Menschen mit einer Farbfehlsichtigkeit können im Betriebssystem einen hohen Farbkontrast einstellen.

Eine barrierefreie Anwendung muss individualisierbar sein

Menschen die behinderungsbedingt eine Software nur mit einer Hand bedienen können, haben Probleme mit Tastenkombinationen. Menschen mit einer Farbfehlsichtigkeit haben Probleme wenn zwischen Schriftfarbe und Hintergrundfarbe zu wenig Farbkontrast ist.

Für diese Menschen ist es wichtig, dass sie eine Anwendung anpassen können auf ihre Bedürfnisse. Dieses Anpassen nennt sich im Fachjargon individualisieren und ist ein Begriff aus der Benutzerfreundlichkeit, in englisch Usability.

Schlussbemerkung barrierefreie Anwendung

Ich wünsche mir, dass im Jahr 2019 die Zahl der barrierefreien Anwendungen deutlich zu nimmt.

Wenn Sie fragen haben, schreiben Sie eine Mail info@marlem-software.de oder rufen Sie mich an 07121/504458.

Autor: Markus Lemcke

Ich bin Markus Lemcke, Softwareentwickler, Webentwickler, Berater und Dozent für barrierefreies Webdesign, barrierefreie Softwareentwicklung mit Java + C#, Barrierefreiheit bei den Betriebssystemen Windows, Android, IOS und Ubuntu.

Schreibe einen Kommentar