iOS 13: Das ist neu in den Bedienungshilfen

In diesem Blogartikel berichte ich über die Neuerungen in Sachen Barrierefreiheit bei dem Apple Betriebssystem IOS 13.

Apple veröffentlicht am 19. September 2019 große Updates für das Betriebssystem iOS. Hier gibt es die wichtigsten Neuerungen in Sachen Barrierefreiheit:

Bessere Auffindbarkeit der Bedienungshilfen

Die Bedienungshilfen sind ab IOS 13 in den Einstellungen auf der Hauptebene zu finden. Sie sind nicht mehr unter dem Punkt „Allgemein“ vergraben, sondern direkt aus dem Hauptbildschirm, kurz unterhalb von Allgemein, zugänglich. Dies ist ein deutliches Zeichen dafür, dass diese Funktionen, die ja allen IOS-Nutzern helfen, ihre IOS-Geräte für ihre Bedürfnisse anzupassen, für Apple immer wichtiger werden.

VoiceOver

VoiceOver ist der Screenreader des Betriebssystems IOS. Eines der größten Updates erhält VoiceOver. Apple legt in iOS 13 mal wieder richtig vor und baut seine Führungsposition weiter aus.

Die Wischtastatur wird unterstützt

VoiceOver unterstützt Eingabe durch Wischen. Die Eingabe von Text geht mit dieser Technik sehr schnell. Um die Eingabe von Text einzuleiten, legt man den Finger auf den ersten Buchstaben des Wortes,welches man eingeben möchte und wartet in der Regel eine Sekunde, bis ein Ton und eine Vibration erfolgen und wischt dann in die Richtung
der Buchstaben, die man eintippen möchte. Dies alles wird ausgeführt, ohne den Finger anzuheben.

Gesten anpassen

Eine Änderung, die viele Nutzer von Android aus TalkBack schon länger kennen, ist die Fähigkeit, die Gesten von VoiceOver anzupassen. Diese Funktion ist bei iOS neu. Die Funktion findet sich in den VoiceOver-Einstellungen unter dem Punkt „Befehle“. Man bekommt nun einen Bildschirm präsentiert, in dem man entweder alle Befehle nach Kategorien durchstöbern und die aktuelle Zuordnung ansehen kann, oder man passt Berührungsgesten, Tastaturbefehle, oder Befehle während aktiver Handschrift- oder Brailleeingabe an. Es erscheint auf dem Display eine Möglichkeit, in der entweder alle Befehle nach Kategorien durchstöbern und die aktuelle Zuordnung angesehen werden kann, oder man passt Berührungsgesten, Tastaturbefehle, oder Befehle während aktiver Handschrift- oder Brailleeingabe an.

Haptisches Feedback und Sounds

In den Einstellungen für Audio gibt es oben einen neuen Schalter „Töne und Haptik“. In meinem Ipad heißt er nur „Töne“. Hier kann haptisches Feedback (ab iPhone 7) und die VoiceOver-Sounds für jedes Ereignis ein- und ausgeschaltet werden.

Sprachsteuerung

Eine große Neuerung in iOS ist die Steuerung des Systems per Sprache. Sie befindet sich in den „Bedienungshilfen“. Zur Zeit funktioniert die Sprachsteuerung nur mit englischen Befehlen. So ist es möglich, sich durch sämtliche Elemente zu navigieren, sie zu fokusieren und aktivieren.
Nachstehendes, englischsprachiges Youtube-Video zeigt wie die Sprachsteuerung funktioniert.

Introducing Voice Control on Mac and iOS – Apple

Blinde Menschen die detaillierter Wissen möchten, was IOS 13 an neuen Bedienungshilfen zu bieten hat empfehle ich den Blogartikel von Marco Zehe:
iOS und iPadOS 13: Das ist neu in den Bedienungshilfen

Weitere Neuerungen aber …

Es hat sich noch mehr getan in Sachen Barrierefreiheit bei IOS 13, dennoch möchte ich es hierbei belassen. Neugierige, wissenshungrige Blogleser können es ja selbst testen.

Schlussbemerkung

Es lohnt sich ein iPhone oder iPad auf IOS 13 zu aktualisieren und die neuen Barrierefreiheitsfunktionen zu testen. Ich bin begeistert was Apple sich alles hat einfallen lassen um Menschen Behinderungen zu helfen ein iPhone oder iPad zu bedienen. Für mich ist und bleibt Apple Marktführer in Sachen Barrierefreiheit.


Autor: Markus Lemcke

Ich bin Markus Lemcke, Softwareentwickler, Webentwickler, Berater und Dozent für barrierefreies Webdesign, barrierefreie Softwareentwicklung mit Java + C#, Barrierefreiheit bei den Betriebssystemen Windows, Android, IOS und Ubuntu.

Schreibe einen Kommentar