Barrierefreiheit bei Android: Hörbehinderung

In diesem Blogartikel erkläre ich die Bedienungshilfen für Menschen mit einer Hörbehinderug. Für diesen Blogartikel verwende ich mein Smartphone mit der Android Version 4.1.2 . Ob diese Funktionen bei Ihrem Smartphone auch vorhanden sind kann ich nicht garantieren. Sie werden auf einer Webseite von Samsung dokumentiert. Es kann also sein, dass die Bedienungshilfen die ich hier beschreibe nur bei Samsung-Geräten vorhanden sind.

Was ist Android?

Android ist ein Betriebssystem für Mobilgeräte entwickelt von Google. Android läuft auf Smartphone und Iphone.

Was sind Eingabehilfe?

Auf meinem Smartphone mit Android 4.1.2 heißt es „Eingabehilfe“. Auf meinem Tablet mit Android 4.2.2 heißt es Bedienungshilfen. Wünschenswert wäre, wenn Google sich auf einen Begriff einigen könnte.

Für welche Personengruppe ist dieser Blogartikel interessant?

Menschen mit einer Hörbehinderung sollten diesen Blogartikel lesen.

Eingabehilfen / Bedienungshilfen für Menschen mit Hörbehinderung

Folgende Einstellungsmöglichkeiten gibt es für Menschen mit einer Hörbehinderung:

Audio-Balance
Legen Sie mit Hilfe eines Reglers fest, auf welche Seite des Kopfhörers die Balance ausgerichtet werden soll.

Mono-Audio
Hier kann Stereo in Mono umgewandelt werden.
Alle Töne ausschalten
Hier können alle Töne, einschließlich Empfängerstimme ausgeschalten werden.

Flash-Benachrichtigung
Sobald eine neue Information (z.B. neue E-Mail/SMS) empfangen wurde, leuchtet das Kameralicht auf.
Diese Funktion gibt es bei meinem Smartphone nicht. Sie wird in der Hilfe von Samsung dokumentiert.

Schlussbemerkung:

Android hat auch für Menschen mit einer Hörbehinderung einige Einstellungsmöglichkeiten zu bieten. Mich nervt, dass die Bedienungshilfen von Gerät zu Gerät völlig unterschiedlich sind. Mein Wunsch wäre, dass die Bedienungshilfen bei einer Android-Version völlig identisch sind und es keine Unterschiede zwischen verschiedene Geräte gibt.


Weitere Blogartikel zur Barrierefreiheit bei Android

Android 4.0 / Ice Cream Sandwich ist konzipiert für Accessibility / Barrierefreiheit

Barrierefreiheit bei Android 4 – Screenreader Talkback

Barrierefreiheit bei Android: Texte sprechen lassen

Barriefreiheit bei Android 5

Barrierefreiheit bei Android: Texte sprechen lassen

In diesem Blogartikel erkläre ich die Bedienungshilfe Texte Sprechen lassen bei Android. Außerdem verrate ich welche App Sie benötigen um geschriebene Texte vorlesen zu lassen. Für diesen Blogartikel verwende ich mein Smartphone mit der Android Version 4.1.2 .

Was ist Android?

Android ist ein Betriebssystem für Mobilgeräte entwickelt von Google. Android läuft auf Smartphone und Iphone.

Was sind Eingabehilfe?

Auf meinem Smartphone mit Android 4.1.2 heißt es „Eingabehilfe“. Auf meinem Tablet mit Android 4.2.2 heißt es Bedienngshilfen. Wünschenswert wäre, wenn Google sich auf einen Begriff einigen könnte.

Für welche Personengruppe ist dieser Blogartikel interessant?

Menschen die Stumm sind und große Probleme mit dem Sprechen haben aufgrund einer Behinderung oder eines Schlaganfalls können von diesem Blogartikel profitieren.

Text-in-Sprache-Ausgabe

Zur Funktion „Text-in-Sprache“ kommen Sie über „Einstellungen > Bedienungshilfen > Text-in-Sprache-Ausgabe“ oder Einstellungen > Eingabehilfe > Text-in-Sprache-Ausgabe.
Bei meinem Smartphone und Tablet ist es allerdings in „Einstellungen > Sprache und Eingabe > Text-zu-Sprache-Ausgabe“. Dort gibt es Einstellungsmöglichkeiten zu „Google Text in Sprache“. Zum Beispiel kann dort die Sprache eingestellt werden. Außerdem kann die Sprechrate / Sprechgeschwindigkeit festgelegt werden. Außerdem können Sie ein Beispiel anhören.

Texte sprechen lassen

Um jetzt Texte sprechen zu lassen benötigen Sie die App „Talk – Text in Sprache“  die Sie im Google Play Store heruntergeladen können. Nach dem öffnen der App können Sie einfach einen Text schreiben. Wenn Sie dann mit dem Finger auf das „Play“-Symbol klicken wird der geschriebene Text vorgelesen.
Die App ist nicht schlecht. Die Sprachausgabe ist sehr gut. Was ich mir wünschen würde wäre die Möglichkeit Texte zu speichern und wieder zu laden. Das würde in manchen Fällen Tipparbeit ersparen.

Schlussbemerkung:

Mit der Einstellung „Text-in-Sprache-Ausgabe“ können Menschen mit Spracheinschränkungen sich mitteilen. Da ich es sehr wichtig finde, dass Menschen miteinander kommunizieren können, muss ich dem Unternehmen Google ein großes Lob aussprechen für diese Funktion.


Weitere Blogartikel zur Barrierefreiheit bei Android 4

Barrierefreiheit bei IOS / Apple: Sehen – Sprechen der Auswahl, Sprechen des Bildschirminhalts, Auto-Text vorlesen

In diesem Blogartikel erkläre ich die Bedienungshilfen „Sprechen der Auswahl“, „Sprechen des Bildschirminhalts“,  „Auto-Text vorlesen“.

Was ist IOS?

IOS ist ein Betriebssystem für Mobilgeräte entwickelt von Apple. IOS läuft auf iPhone und Ipad.

Was sind Bedienungshilfen?

Lange Zeit war der Begriff „Eingabehilfe“ gängig. Inzwischen gibt es zusätzlich den Begriff Bedienungshilfen. Bedienungshilfen unterstützen Menschen mit Behinderungen bei der Bedienung von Mobilgeräten, hier das Ipad.

Bedienungshilfen bei IOS

Das Betriebssystem IOS hat viele Bedienungshilfen für Menschen mit Behinderungen. Die Bedienungshilfen bei IOS werden in 3 Kategorien eingeteilt:

  • Sehen
  • Hören
  • Interaktion

Die Bedienungshilfen Sprechen der Auswahl, Sprechen des Bildschirminhalts und Auto-Text vorlesen sind in der Kategorie „Sehen“.

Sprechen der Auswahl

Die Funktion „Sprechen der Auswahl“ kann auch mit deaktivierten VoiceOver verwendet werden. Die Vorlesefunktion aktivieren Sie wie folgt:
„Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Sprachausgabe“ > Auswahl sprechen. Danach erscheint ein Regelschalter „Sprechtempo“. Dort können Sie die Sprechgeschwindigkeit einstellen.
Vorlesen von Text: Wählen Sie einen Text aus. Danach erscheint „Kopieren/Sprechen“. Tippen Sie auf „Sprechen“ damit der ausgewählte Text vorgelesen wird.

Hier ein Youtube-Video zum Thema „Sprechen der Auswahl“:

Bildschirminhalt sprechen

Bildschirminhalt sprechen kann auch ohne VoiceOver verwendet werden. Die Funktion wird wie folgt aktiviert: „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Sprachausgabe“ > Bildschirminhalt sprechen.
Um den Bildschirminhalt vorlesen zu lassen: Streichen Sie mit zwei Fingern von oben nach unten über den Bildschirm. Auch hier finden Sie einen Schieberegler um das Sprechtempo einzustellen.

Auto-Text vorlesen

Die Funktion wird wie folgt aktiviert: „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Sprachausgabe“. Diese Funktion liest Textkorrekturen und -vorschläge die das Ipad macht, während der Texteingabe vor. Die Option „Auto-Text sprechen“ kann zusammen mit VoiceOver und der Zoomfunktion verwendet werden.

Bei „Stimmen“ kann die Sprache gewählt werden die gesprochen wurde.

Schlussbemerkung:

Die Sprachausgabe von IOS / Apple ist klasse. Die vielen Möglichkeiten und Einstellungen zeigen, dass IOS / Apple weiss worauf es bei Menschen mit Behinderungen ankommt.


Barrierefreiheit bei IOS / Apple: Welche Bedienungshilfen gibt es?

Barrierefreiheit bei IOS / Apple: Zoomen, invertierte Farben und Graustufen

In diesem Blogartikel erkläre ich die Bedienungshilfen Zoomen, invertierte Farben und Graustufen.

Was ist IOS?

IOS ist ein Betriebssystem für Mobilgeräte entwickelt von Apple. IOS läuft auf iPhone und Ipad.

Was sind Bedienungshilfen?

Lange Zeit war der Begriff „Eingabehilfe“ gängig. Inzwischen gibt es zusätzlich den Begriff Bedienungshilfen. Bedienungshilfen unterstützen Menschen mit Behinderungen bei der Bedienung von Mobilgeräten, hier das Ipad.

Bedienungshilfen bei IOS

Das Betriebssystem IOS hat viele Bedienungshilfen für Menschen mit Behinderungen. Die Bedienungshilfen bei IOS werden in 3 Kategorien eingeteilt:

  • Sehen
  • Hören
  • Interaktion

Die Bedienungshilfen Zoomen, invertierte Farben und Graustufen sind in der Kategorie „Sehen“.

Wie funktioniert Zoomen bei IOS

Zoomen bedeutet vergrössern. Bei vielen Apps können Objekte vergrößert werden. Zum Objekt vergrössern tippen Sie zweimal auf das Objekt oder ziehen es mit den Fingern auf. Darüber hinaus gibt es eine allgemeine Zoomfunktion, mit der Sie den vollständigen Bildschirm vergrößert anzeigen können. Aktivieren oder Deaktivieren der Zoomfunktion funktioniert wie folgt: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Zoom“.

Invertierte Farben und Graustufen

Für bestimmte Menschen ist es einfacher Informationen zu erkennen wenn die Farben umgekehrt sind. Umkehren der Farben auf dem Bildschirm funktioniert folgender Maßen: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Farben umkehren“.
Verwenden von Graustufen für den Bildschirm funktioniert folgender Maßen: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Graustufen“.
Aktivieren Sie beide Effekte, um invertierte Graustufen anzuzeigen. Außerdem können diese Effekte auch nur auf die Inhalte des Zoomfensters angewendet werden.

Schlussbemerkung:

Zoomen, invertierte Farben und Graustufen helfen Menschen mit einer Seheinschränkung das Ipad besser zu bedienen.


Barrierefreiheit bei IOS / Apple: Welche Bedienungshilfen gibt es?

Barrierefreiheit bei IOS / Apple: Voice Over, Unterstützung für Braillezeilen

In diesem Blogartikel erkläre ich die Bedienungshilfen Voice Over und die Unterstützung für Braillezeilen bei IOS 8.

Was ist IOS?

IOS ist ein Betriebssystem für Mobilgeräte entwickelt von Apple. IOS läuft auf iPhone und Ipad.

Was sind Bedienungshilfen?

Lange Zeit war der Begriff „Eingabehilfe“ gängig. Inzwischen gibt es zusätzlich den Begriff Bedienungshilfen. Bedienungshilfen unterstützen Menschen mit Behinderungen bei der Bedienung von Mobilgeräten, hier das Ipad.

Bedienungshilfen bei IOS

Das Betriebssystem IOS hat viele Bedienungshilfen für Menschen mit Behinderungen. Die Bedienungshilfen bei IOS werden in 3 Kategorien eingeteilt:
Sehen
Hören
Interaktion
Die Bedienungshilfen „Voice Over“ und „Unterstützung für Braillezeilen“ sind in der Kategorie „Sehen“.

Was ist Voice Over und wie funktioniert es?

Voice Over liest vor was auf dem Ipad Bildschirm zu sehen ist. Diese Funktion ist für Blinde und Sehbehinderte wichtig.

Zum Aktivieren oder Deaktivieren von VoiceOver: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ oder verwenden Sie den Kurzbefehl für die Bedienungshilfen.
Siri verwenden: Sagen Sie:
„Aktiviere VoiceOver“
„Deaktiviere VoiceOver“
Nachdem aktivieren von VoiceOver verändert sich die Bedienung des Ipads. Nachfolgend ein paar Hinweise:
Zum auswählen eines Menüs oder Schalters tippen Sie mit dem Finger einmal darauf. Zum aktivieren eines Menüs Tippen Sie zweimal schnell hintereinander auf ein Menü oder Schalter. Zum aktivieren eines Menüs oder Schalters können Sie auch mit zwei Finger auf ein Menü oder Schalter drücken.
Zum Vorlesen lassen von Menüs drücken Sie mit dem Finger auf dem Bildschirm und bewegen Ihre Hand bei gedrücktem Finger.

Für mich als Sehender ist die Bedienung im VoiceOver-Modus sehr mühevoll. Allerdings arbeiten viele Sehbehinderte und Blinde lieber mit Apple wie mit Android. Eine Vollständige Beschreibung des VoiceOver-Modus finden Sie in Benutzerhandbüchern von Ipads. Die Benutzerhandbücher können kostenlos als PDF-Datei im Internet heruntergeladen werden.

Unterstützung für Braillezeilen

Die Braillezeile, kurz Zeile, oder Brailledisplay ist ein Ausgabegerät für Computer das Zeichen in Brailleschrift darstellt. Eine Braillezeile wird hauptsächlich von blinden Menschen benutzt. Brailleschhrift ist eine Schrift für Blinde die mit den Fingern ertastet werden kann.
Die Unterstützung für Braillezeilen ermöglicht es Ihnen eine Bluetooth-Braillezeile zu verwenden um die VoiceOver Ausgabe darzustellen.
Anschließen einer Braillezeile funktioniert folgendermaßen: Schalten Sie die Braillezeile ein, öffnen Sie „Einstellungen“ > „Bluetooth“ und aktivieren Sie „Bluetooth“. Wählen Sie dann „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Blindenschrift“, um die Braillezeile auszuwählen.
Um die Braille-Einstellungen Anzupassen wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „VoiceOver“ > „Blindenschrift“.
Festlegen der Sprache für VoiceOver machen Sie wie folgt: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Sprache & Region“.
Wenn Sie die Sprache für das iPad ändern, müssen Sie möglicherweise die Sprache für VoiceOver und Ihre Braillezeile zurücksetzen.

Schlussbemerkung:

Apple bzw. das Ipad bietet umfangreiche Bedienungshilfen für blinde und Sehbehinderte. Ich bin von den Möglichkeiten begeistert und bin gespannt, was ich noch alles auf meinem Ipad an Bedienungshilfen für Menschen mit Behinderung entdecken darf.


Barrierefreiheit bei IOS / Apple: Welche Bedienungshilfen gibt es?

Barrierefreiheit bei IOS / Apple: Welche Bedienungshilfen gibt es?

Ich habe jetzt endlich ein Ipad (3. G). Jetzt kann ich endlich berichten was IOS an Bedienungshilfen für behinderte Menschen zu bieten hat. Hier finden Sie einen Überblick über alle Bedienungshilfen bei Apple / IOS. So bald ich über ein hier aufgeführtes Thema einen Blogartikel geschrieben habe, wird der Blogartikel hier verlinkt. 

Was ist IOS?

IOS ist ein Betriebssystem für Mobilgeräte entwickelt von Apple. IOS läuft auf iPhone und Ipad.

Was sind Bedienungshilfen?

Lange Zeit war der Begriff „Eingabehilfe“ gängig. Inzwischen gibt es zusätzlich den Begriff Bedienungshilfen. Sie unterstützen Menschen mit Behinderungen bei der Bedienung von Mobilgeräten, hier das Ipad.

Bedienungshilfen bei IOS

Das Betriebssystem IOS hat viele Bedienungshilfen für Menschen mit Behinderungen. Diese werden bei IOS in 3 Kategorien eingeteilt:

  • Sehen
  • Hören
  • Interaktion

Es folgt nun eine Kurzbeschreibung aller Bedienungshilfen für Menschen mit Behinderung. Die Angaben sind aus dem PDF-Handbuch „Ipad-Benutzerhandbuch für iOS 8.3-Software. Die Bedienungshilfen bei IOS finden Sie in den Einstellungen und dort bei Allgemein.

Bedienungshilfen bei IOS
Bedienungshilfen bei IOS

Kategorie „Sehen“:

VoiceOver:
VoiceOver liest vor, was auf dem Display angezeigt wird. So können Sie das iPad benutzen,ohne es zu sehen. Was besonders für Blinde und Sehbehinderte Menschen hilfreich ist.

Unterstützung für Braillezeilen:
Sie können eine Bluetooth-Braillezeile verwenden, um die VoiceOver-Ausgabe darzustellen. Ferner können Braillezeilen mit Eingabetasten und anderen Bedienelementen zur Steuerung des Tablets verwendet werden, wenn VoiceOver aktiviert ist.

Zoomen:
Bei vielen Apps können Sie bestimmte Elemente ein- oder auszoomen. So können Sie zum Beispiel in Safari die Spalte einer Webseite vergrößert darstellen bzw. in „Fotos“ ein Foto vergrößern, indem Sie zweimal tippen oder das Objekt mit zwei Fingern „aufziehen“. Darüber hinaus steht Ihnen in eine allgemeine Zoomfunktion zur Verfügung, mit der Sie das vollständige Display vergrößert anzeigen können. Sie können den gesamten Bildschirm einzoomen (Vollbildzoom) oder nur einen Teil des Bildschirms in einem separaten Fenster (Fensterzoom). Auch diese Zoomfunktion können Sie zusammen mit VoiceOver verwenden.

Invertierte Farben und Graustufen:
In bestimmten Situationen können Sie durch das Umkehren der Farben und Graustufen auf dem iPad-Display erreichen, dass die angezeigten Informationen einfacher zu lesen sind. Umkehren der Farben auf dem Bildschirm: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Farben umkehren“. Verwenden von Graustufen für den Bildschirm: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Graustufen“. Aktivieren Sie beide Effekte, um invertierte Graustufen anzuzeigen. Außerdem können diese Effekte auch nur auf die Inhalte des Zoomfensters angewendet werden.

Sprechen der Auswahl (für Blinde und Sehbehinderte):
Auch mit deaktiviertem VoiceOver kann das Tablet ausgewählten Text vorlesen. Aktivieren der Vorlesefunktion für eine Auswahl: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Sprachausgabe“. Sie haben zusätzlich folgende Möglichkeiten:

Sie können die Vorlesegeschwindigkeit anpassen.

Sie können angeben, ob die einzelnen Wörter beim Vorlesen hervorgehoben werden sollen. Vorlesen von Text: Suchen Sie den Text aus und tippen Sie auf „Sprechen“.

Sprechen des Bildschirminhalts (für Blinde und Sehbehinderte):
Auch wenn Sie kein VoiceOver verwenden, kann das Tablet Ihnen den Bildschirminhalt vorlesen. Aktivieren der Einstellung „Bildschirminhalt sprechen“: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Sprachausgabe“. Sprechen des Bildschirminhalts durch das iPad: Streichen Sie mit zwei Fingern von oben nach unten über das Display. Verwenden Sie die angezeigten Bedienelemente, um den Sprechvorgang zu unterbrechen oder das Tempo anzupassen. Hervorheben des gesprochenen Texts: Aktivieren Sie die Einstellung „Inhalt hervorheben“ unter „Bildschirminhalt sprechen“, wenn diese Funktion aktiviert ist. Siri verwenden: Sagen Sie „ Bildschirminhalt sprechen“

Auto-Text vorlesen:
Mit dieser Funktion werden die Textkorrekturen und -vorschläge, die das Tablet macht, während der Texteingabe vorgelesen. Aktivieren und Deaktivieren der Option „Auto-Text sprechen“: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Sprachausgabe“. Die Option „Auto-Text sprechen“ kann zusammen mit VoiceOver und der Zoomfunktion verwendet werden.

Große, fette Textzeichen und Textzeichen mit höherer Kontrastwirkung:
Verwenden von großem Text in Apps wie „Einstellungen“, Kalender, Kontakte, Mail, Nachrichten und Notizen: Öffnen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Textgröße“ und passen Sie den Schieberegler an. Um noch größeren Text zu verwenden, öffnen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfe“ > „Größerer Text“ und aktivieren Sie die Option „Größerer dynamischer Text“. Darstellung von Text auf dem iPad mit fetten Textzeichen: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ und aktivieren Sie die Einstellung „Fetter Text“. Erhöhen des Kontrasts von Textzeichen (sofern möglich): Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ und aktivieren Sie die Option „Kontrast erhöhen“.

Tastenformen:
Sie können auf dem iPad farbige Hintergrundformen oder Hervorhebungen zu Tasten hinzufügen, damit diese einfacher zu sehen sind. Hervorheben von Tasten: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ und aktivieren Sie die Funktion „Tastenformen“.

Reduzierte Bewegung von Bildschirmobjekten:
Sie können die Bewegung bestimmter Objekte auf dem Display stoppen, beispielsweise die Parallaxe von Symbolen und Warnhinweisen bzw. sich bewegende Übergänge. Reduzieren der Bewegung: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ und aktivieren Sie das Feld „Bewegung reduzieren“.

Beschriftungen für Ein/Aus-Schalter:
Damit Sie einfacher erkennen können, ob sich ein Schalter in der Stellung „Ein“ oder „Aus“ befindet, können Sie das Tablet anweisen, dass zusätzlich Beschriftungen für diese eingeblendet werden. Hinzufügen von Beschriftungen für Schalter: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ und aktivieren Sie das Feld „Ein/Aus-Beschriftungen“.

Zuweisbare Töne:
Sie können Personen in Ihrer Kontaktliste unterschiedliche Klingeltöne zuweisen, um die akustische FaceTime-Anruferkennung zu nutzen. Auch anderen Ereignissen wie Voicemails, E-Mails, gesendete E-Mails, Tweets, Facebook-Post und Erinnerungen können Sie bestimmte Töne zuweisen.

Videobeschreibungen:
Mithilfe von Videobeschreibungen wird beschrieben, was in einem Video zu sehen ist. Wenn Sie ein Video mit Beschreibungen haben, kann der Tablet-PC diese wiedergeben. Einschalten von Videobeschreibungen: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Videobeschreibungen“.

Kategorie „Hören“:

Hörgeräte:
Wenn Sie ein Hörgerät mit dem Logo „Made for iPhone“ verwenden (dieses Zubehör ist mit dem iPad-4. Generation oder neuer und dem iPad-mini kompatibel), können Sie die Einstellungen für dieses Zubehör auf Ihrem Tablet-PC entsprechend Ihren persönlichen Bedürfnissen anpassen.

Mono-Audio und Balance:
Die Funktion „Mono-Audio“ fasst den Ton aus dem linken und rechten Kanal zu einem einzelnen Monosignal zusammen, das über beide Kanäle ausgegeben wird. Auf diese Weise können Sie den Ton mit einem Ohr oder mit beiden Ohren hören, wobei ein Kanal lauter eingestellt ist. Aktivieren oder Deaktivieren von Mono-Audio: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ > „Mono-Audio“. Anpassen der Balance: Wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Bedienungshilfen“ und bewegen Sie den Schieberegler „Stereobalance (links/rechts)“ an die gewünschte Position.

Untertitel und erweiterte Untertitel
Die App „Videos“ umfasst die Taste („Alternativspur“). Durch Tippen auf diese Taste können Sie die Untertitel und erweiterten Untertitel anzeigen, die von dem Video bereitgestellt werden, das Sie sich ansehen. Im Normalfall werden die standardmäßigen und erweiterten Untertitel angezeigt. Wenn Sie stattdessen spezielle, für die Bedienungshilfe konzipierte Untertitel nutzen wollen (zum Beispiel speziell für Gehörlose und Gehörgeschädigte, UT), können Sie Ihr Tabletcomputer so einrichten, dass anstelle der standardmäßigen diese speziellen Untertitel (sofern im Video vorhanden) angezeigt werden.

Kategorie „Interaktion“:

Siri
Mit Siri können Sie Ihr Iphone / Ipad komplett per Sprache steuern.

Tastaturen im Querformat
Alle integrierten iPad-Apps zeigen eine größere Bildschirmtastatur an, wenn Sie ihren Tabletcomputer im Querformat benutzen. Sie können zur Eingabe auch ein Apple Wireless Keyboard verwenden.

Geführter Zugriff
Die Funktion für den geführten Zugriff hilft Tablet-Benutzern, sich auf eine bestimmte Aufgabe zu konzentrieren. Mit dem geführten Zugriff kann die Nutzung des Tablet-PC`s auf eine einzelne App beschränkt werden. Außer der App selbst können Sie einstellen, welche Funktionen der App verfügbar sind. Sie können die Funktion für den geführten Zugriff für folgende Zwecke nutzen:

  • Nutzung des iPad zeitweilig auf einzelne App beschränken
  • Bildschirmbereiche ausschalten, die für eine Aufgabenstellung nicht relevant sind oder in denen eine versehentliche Geste eine Ablenkung des Benutzers bedeuten könnte.
  • Einschränken, wie lange eine App verwendet werden kann
  • Die Hardwaretasten des Tablets deaktivieren

Schaltersteuerung
Die Schaltersteuerung bietet die Möglichkeit, das iPad mit nur einem oder mit mehreren Schaltern zu steuern. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Aktionen wie das Auswählen, Tippen, Bewegen und Eingeben und sogar das Freihandzeichnen auszuführen. Der grundlegende Ansatz besteht darin, ein Objekt oder eine Stelle auf dem Bildschirm mithilfe eines Schalters auszuwählen und anschließend mithilfe desselben (oder eines anderen) die Aktion zu bestimmen, die für das ausgewählte Element oder die ausgewählte Stelle ausgeführt werden soll.

AssistiveTouch
AssistiveTouch hilft Ihnen beim Verwenden des Tablets, wenn Sie Schwierigkeiten mit dem Touchscreen bzw. den Tasten haben. AssistiveTouch kann auch ohne Zubehör verwendet werden, um Gesten zu verwenden, die Ihnen schwer fallen. Sie können außerdem mit AssistiveTouch kompatibles adaptives Zubehör (wie einen Joystick) verwenden, um das iPad zu steuern.

Hier noch ein Video zu den Bedienungshilfen, das aber schon etwas älter ist:

Bedienungshilfen für die barrierefreie Nutzung von iPad und Co.

Schlussbemerkung:

Wie Sie sehen hat IOS sehr viel zu bieten, damit Menschen mit Behinderungen Apple-Geräte bedienen können. Die Artikelreihe ist fertig. Auch wenn es meinem Google-Herz sehr weh tut, in Sachen Barrierefreiheit bin ich Apple / IOS – Fan geworden!

Nicht alles was ich getestet habe, hat mich zu 100% überzeugt, aber Apple hat einige Funktionen der Barrierefreiheit die Windows und Android dringend benötigen.


Mit der App zum richtigen Museum in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein

Der Verband der Museen in der Schweiz hat am Dienstag ein App lanciert, das Kulturinteressierte durch alle Museen, Sammlungen und Ausstellungsorte in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein führt.

Die App Museums.ch bietet die Vielfalt der Schweizer Museumslandschaft. Wie es in einer Medienmitteilung heisst, erlaubt die App, Museen und Ausstellungen nach Namen, Schwerpunkt oder Stichwort zu finden.
Außerdem bietet die App Piktogramme und Kurzporträts und Informationen zu Standort, Anreise, Öffnungszeiten.

Außerdem angegeben sind familien- und kinderfreundliche Angebote, Barrierefreiheit, Cafés und Museums-Shops.

Weitere Informationen finden Sie hier  .

Barrierefreiheit: Apple möchte das Thema Bedienungshilfen in den Vordergrund rücken

Apple möchte die Barrierefreiheit bei den eigenen Produkten verbessern. Umweltchefin Lisa Jackson soll sich hierum kümmern. Apple möchte in Sachen Barrierefreiheit besser sein als andere Unternehmen.

Der US-Blindenverband National Federation of the Blind hatte den Konzern im vergangenen Sommer für die Bemühungen gelobt, Apple habe mehr für Barrierefreiheit getan „als jede andere Firma“. Bei iOS-Apps von Drittanbietern gäbe es aber oft noch Missstände.

Die Armbanduhr, Apple Watch, erlaube schon zu Beginn eine barrierefreie Nutzung bestimmter Funktionen. Sie kann ebenso beispielsweise iOS-Geräte Texte vorlesen und den Bildschirminhalt vergrößern. Außerdem gibt es weitere Funktionen zum Abstellen von Animationen und Reduzieren von Transparenz scheinen gegeben.

Barrierefreiheit bei Android 4: Welche Hilfen gibt es für Sehbehinderte

Heute möchte ich beschreiben, welche Hilfen das Google-Betriebssystem Android für Menschen mit Sehbehinderung bietet, damit diese Personengruppe ein Smartphone besser bedienen können.

Menschen mit einer Sehbehinderung haben Probleme bei kleinen Schriftgrößen bzw. ganz generell wenn Bilder, Grafiken, Symbole zu klein dargestellt werden. Ebenso benötigen diese Menschen einen guten Farbkontrast zwischen Hintergrund-und Schriftfarbe. Diese Kriterien müssen ebenso bei Smartphones bzw. Iphones erfüllt sein.
Android hat inzwischen einige Möglichkeiten die Menschen mit einer Sehbehinderung helfen ein Smartphone besser zu bedienen. Im folgenden erläutere ich die einzelnen Möglichkeiten.

Leider verwendet Google im Einstellungsmenü unterschiedliche Begriffe für die Einstellungsmöglichkeiten der Barrierefreiheit. Mal heißt es „Eingabehilfe“, mal heißt es „Bedienungshilfen“. Auf meinem Smartphone heißt es „Eingabehilfe“ und auf meinem Android-Tablet „Bedienungshilfen“.

Vergrößerungsfunktion in Android 4.2

Von Beginn an, hatte Android Eingabehilfen für Menschen mit Behinderung. Mit Android 4.2 kam eine Lupe hinzu. Um sie zu nutzen, tippen Sie in den Einstellungen unter Bedienungshilfen der Eintrag „Vergrößerungsbewegungen“ an.
Jetzt ist die Vergrößerungsfunktion aktiviert.

Durch schnelles dreimaliges Tippen kann die Lupe aktiviert und wieder deaktiviert werden. Mir, als Mensch mit einer Bewegungseinschränkung in den Händen, fällt es sehr schwer die Lupe zu aktivieren oder deaktivieren.

Das scrollen bei aktivierter Lupe funktioniert durch Wischen mit zwei Findern.

Schriftgröße

Wenn Sie in Ihrem Smartphone auf „Einstellungen“, dann „Eingabehilfe“ oder „Bedienungshilfen“ antippen, finden Sie nach der Überschrift „Sehhilfe“ die Einstellungsmöglichkeit „Schriftgröße“. Hier können Sie die Schriftgröße für Ihr ganzes Smartphone verändern. Allerdings wir die neu eingestellte Schriftgröße nicht von jeder App übernommen. Damit eine App die Schriftgröße des Smartphones übernimmt, muss diese barrierefreie entwickelt sein. Siehe Barrierefreie Apps – Was ist das?  .

Negative Farben

Wenn Sie diese Option aktivieren werden die Bildschirmfarben umgekehrt. Helle Farben werden dunkel und dunkle Farben hell. Dies kann Menschen mit einer Sehbehinderung oder Menschen mit einer Farbfehlsichtigkeit helfen.

Web-Eingabehilfe verbessern

Erlaubt es Anwendungen, Web-Skripte zu installieren, um Webinhalte leichter zugänglich zu machen.

Wie Sie sehen, hat Android inzwischen einiges zu bieten, damit Menschen mit einer Sehbehinderung damit gut arbeiten können.


Weitere Blogartikel zur Barrierefreiheit bei Android

Android 4.0 / Ice Cream Sandwich ist konzipiert für Accessibility / Barrierefreiheit

Barriefreiheit bei Android 5

Barrierefreiheit bei Android 4 – Screenreader Talkback

Wie im letzten Kapitel angekündigt folgen einige Artikel zur Barrierefreiheit mit Android. Hier wird der Screenreader Talkback vorgestellt. Zum Test nehme ich mein Smartphone mit Android 4.1 .

Lesen Sie bitte den Artikel erst ganz durch. So bald Sie den Screenreader Talk Back aktiviert haben, ändert sich die Bedienung grundlegend! Was ein Screenreader ist wird ja im oberen Link erklärt, allerdings bezieht sich die Beschreibung auf den Computer.

Was bedeutet Screenreader für Smartphones?
Ein Screenreader ist eine App die alles vorliest was auf dem Bildschirm / Smartphone geschieht. Es werden auch SMS und Mails vorgelesen.

Wer benötigt einen Screenreader?
Blinde und Sehbehinderte benötigen einen Screenreader um ein Smartphone zu bedienen. 

Wie aktivieren Sie Talkback?
Gehen Sie in die „Einstellungen“ und scrollen ganz runter zum Menü „Eingabehilfe“. Dort scrollen Sie bis zu „Dienste“. Darunter steht „Talkback“. Dort einmal darauf tippen. Im nächsten Bildschirm tippen Sie mit dem Finger rechts oben auf den Kreis. Der Schalter wandert nach rechts, aus dem Kreis wird ein senkrechter Strich und Talkback liest vor „Einstellungen“.

Bedienung des Smartphones nach Aktivierung von Talk Back:
Wie oben schon angekündigt, die Bedienung ändert sich grundlegend nach der Aktivierung von Talk Back. Hier die wichtigsten Hinweise zur Bedienung:

Mit zwei Fingern nach oben, unten, rechts oder links schieben
Scrollt den Bildschirm rauf, runter, nach rechts oder links

Bildschirm antippen
Element unterm Finger sprechen.

Nach links oder rechts wischen
Den Talkback- oder Accessibility-Focus zum vorherigen bzw. nächsten Element bewegen und es sprechen.

An beliebiger Stelle auf dem Bildschirm doppelt tippen
Das zuletzt gesprochene Element aktivieren. Doppeltippen und halten bewirkt dasselbe wie das Tippen und Halten ohne TalkBack.

Talkback ist leider noch immer nicht ganz ausgereift. Die meisten Blinden und Sehbehinderten bevorzugen deswegen das Iphone mit IO5.

Zum Schluss möchte ich Ihnen noch ein deutschsprachiges Video zeigen in dem Talk Back sehr gut erklärt wird:


weitere Blogartikel zur Barrierefreiheit mit Android 4

Android 4.0 / Ice Cream Sandwich ist konzipiert für Accessibility / Barrierefreiheit

Barrierefreiheit bei Android: Hörbehinderung

Barrierefreiheit bei Android: Texte sprechen lassen