Linke Fotos – Fotografieren für Linkshänder

In diesem Blogartikel geht es um Apps mit denen auch Linkshänder fotografieren können.

Welche Personengruppe benötigt solche Apps?

Menschen die wegen einer Körperbehinderung oder wegen eines Schlaganfalls ihre rechte nur sehr eingeschränkt einsetzen können, haben mit dem Fotografieren ein großes Problem:
Es gibt keinen Fotoapparat mit dem Auslöser auf der linken Seite.
Ich der, Blogschreiber, habe eine Spastik . Meine rechte Hand ist so spastisch gelähmt, dass ich mit einem Fotoapparat keine Fotos machen kann. Für mein Android Smartphone habe ich eine App gefunden mit der es ganz bequem geht.

„Linke Fotos – Fotografieren für Linkshänder“ weiterlesen

Sekretärin, bitte zum Diktat – Texte diktieren per App

In diesem Blogartikel geht es um Apps mit denen Texte diktiert werden können.

Welche Personengruppe benötigt solche Apps?

Menschen mit stark eingeschränkten Händen können nur sehr langsam schreiben oder gar nicht. Für diese Personengruppe sind Apps zum Texte diktieren per Sprache eine sehr große Hilfe.

„Sekretärin, bitte zum Diktat – Texte diktieren per App“ weiterlesen

Ich zeige Dir den Weg – GPS für Blinde

In diesem Blogartikel geht es um Apps die Blinden und Sehbehinderten den Weg zeigen. Da ich selbst nicht blind bin und eine Gehbehinderung habe, konnte ich die vorgestellten Apps nicht selber testen.

Welche Personengruppe benötigt solche Apps?

Menschen die blind sind oder sehbehindert sind haben große Probleme sich in fremden Umgebungen zu orientieren. Wenn sie in einem bestimmten Ort selbstständig eine bestimmte Straße finden müssen, sind sie auf fremde Hilfe angewiesen. Ständig sehende Menschen ansprechen zu müssen ob man auf dem richtigen Weg ist, ist für diese Menschen unangenehm. Wie gut, dass es GPS Apps für blinde gibt. Leider habe ich keine App gefunden die es für das Betriebssystem Android und IOS gibt.
Außerdem werde ich noch die App „Moovit“ vorstellen, die blinden und sehbehinderten Menschen hilft, den öffentlichen Nahverkehr besser zu nutzen.

„Ich zeige Dir den Weg – GPS für Blinde“ weiterlesen

Ich sehe was, was Du nicht siehst – Farberkennung per App

In diesem Blogartikel geht es um Apps die Farbe erkennen können. Dies ist für Menschen mit einer Farbfehlsichtigkeit eine große Hilfe.

Welche Personengruppe benötigt solche Apps?

Es gibt Menschen die haben eine Farbfehlsichtigkeit. Das bedeutet, diese Menschen können nicht immer einer Farbe den richtigen Namen zu ordnen. Außerdem haben solche Menschen Probleme zu entscheiden welche Farben zusammen passen. Die Aufforderung „Zieh bitte den lila Pullover an“, kann für diese Menschen eine unlösbare Aufgabe sein. Folgende Apps können hierbei helfen.

App zur Farberkennung für Android

Als erstes stelle ich die App vor für das Betriebssystem Android.
Leider habe ich für Android keine deutschsprachige App gefunden. Das bedeutet, dass die erkannten Farbnamen in englisch geschrieben sind. Dank Google Übersetzer, den es auch als App gibt, ist das übersetzen von englischen Farbnamen ins deutsche kein Problem.
Die App für Android heißt „Color Grap“ . Nach dem Starten der App wird in der Mitte ein Rechteck angezeigt. In diesem Rechteck muss sich der Gegenstand befinden von dem Sie den Farbnamen wissen möchten. Der Farbname des Gegenstands wird links oben angezeigt. Außerdem wird auch der Hexwert der Farbe angezeigt. Sie müssen also die Kamera des Smartphones oder Tablets auf den Gegenstand halten von dem Sie die Farbe wissen möchten und schon wird der Farbname angezeigt.

App zur Farberkennung für IOS

„Die App für IOS ist leider auch in englisch. Auch hier habe ich nichts deutschsprachiges gefunden. Die App heißt „ColorSay
. Die Funktionsweise ist genauso wie die Android App. Sie zeigen mit der Kamera Ihres Iphones oder Ipad auf den Gegenstand von dem Sie die Farbe wissen möchten. Die Farbe des Gegenstands wird unten im Display angezeigt. Aber diese App hat noch eine Besonderheit. Sie spricht die Farbe des Gegenstands. Sie können also auch hören welche Farbe ein Gegenstand hat.

Schlussbemerkung Apps zur Farberkennung helfen:

Für Menschen mit einer Farbfehlsichtigkeit die nicht wissen wie eine bestimmte Farbe heißt, gibt es Apps, die diese Farbe ansagen bzw. auf das Display schreiben. Leider gibt es nur englisch-sprachige Apps.


Apps für Behinderte / Menschen mit Behinderung – Android / IOS

Sprich für mich – Apps die zur Kommunikation helfen

In diesem Blogartikel geht es um Apps die Menschen mit Behinderung bei der Kommunikation helfen. Es werden Apps für IOS und Android vorgestellt. Android teste ich in den Versionen 4.x Smartphone bzw. 5.0 Tablet . IOS teste ich auf einem Ipad mit Version 9.x .

Welche Personengruppe benötigt solche Apps?

Für Menschen die aufgrund einer Behinderung beim Sprechen Probleme haben, ist es schwer Personen zu finden, die ihnen zuhören. In unserer schnell lebigen Gesellschaft fehlt oft die Zeit und vor allem die Geduld. Gehörlose Menschen können aufgrund Ihrer Gehörlosigkeit nicht so gut sprechen. Sie werden auch immer wieder mal schlecht verstanden. Für diese Menschen gibt es Apps welche bei der Kommunikation mit anderen Menschen eine große Hilfe sind.

Apps zur Kommunikation für Android

Als erstes stelle ich Apps vor für das Betriebssystem Android.
Die erste App für Android heißt „aCommunicate für Behinderte“. Die App hat zwei Möglichkeiten zur Kommunikation. Zum einen eine Tastatur. Hier kann ein beliebiger Text geschrieben werden und nach dem antippen des Lautsprecher-Symbols wird der geschriebene Text vorgelesen. Sie können also beliebige Texte tippen, die dann vorgelesen werden. Zum Beispiel könnten Sie in einem Cafe tippen: Ich hätte gerne eine Tasse Kaffee. Nach antippen des Lautsprecher-Symbols wird der Text vorgelesen und die Bedienung weiß was Sie möchten.
Die zweite Möglichkeit ist durch antippen von Schaltflächen. Es gibt die Schaltflächen „Bedürfnis“, „Gespräch“, „Umgebung“ und „Alarm SMS“.
Ich tippe zum Beispiel auf „Bedürfnis“, dann auf die Schaltfläche „Ich habe Hunger“. Die App spricht danach „Ich habe Hunger“. Zweites Beispiel: Ich Tippe wieder auf die Schaltfläche „Bedürfnis“, dann auf die Schaltfläche „Mir tut weh“, dann auf die Schaltfläche „Der Kopf“. Die App spricht danach „Mir tut der Kopf weh“.
Noch ein Beispiel: Es gibt eine Schaltfläche „Gespräch“. Nach antippen dieser Schaltfläche kommt zum Beispiel eine Schaltfläche „Wie geht es Dir?“. Nach antippen dieser Schaltfläche spricht die App „Wie geht es Dir?“.
Diese Schaltflächen sind sehr groß Ich finde diese App richtig klasse!

Die zweite Android App die ich vorstellen möchte heißt „Talk Free“. Diese App bietet eine einfache Möglichkeit Text zu schreiben, der dann vorgelesen werden kann. Nach dem Start der App Tippen Sie auf das Plus-Zeichen rechts unten. Nun können Sie im Textfeld einen Text schreiben. Danach Tippen Sie auf den „Play“-Schalter und der geschriebene Text wird vorgelesen.
Diese App ist sehr einfach, aber für Menschen die mit den Händen fit sind und nur beim Sprechen Probleme haben eine große Hilfe.

Apps zur Kommunikation für IOS

Hier kommen Apps für IOS.
iTalk2you“ ist eine ähnliche App wie „aCommunicate für Behinderte“. Talk2you ist eine Talker-App, die im Rahmen eines (Sonder-) Pädagogik Studiums angefertigt wurde. Sie bietet die Möglichkeit Schulen und Fördereinrichtungen auf einem iPad mit mehreren Schülern/Kindern zu arbeiten. Die App bietet außerdem verschieden komplexe Benutzeroberflächen, von der einfachen „sprechenden“ Taste bis hin zum komplexen Talker mit Grammatik-Funktion und der Möglichkeit die erstellten Texte auch in Englisch aussprechen zu lassen.
Die App hat mehrere Module. Im „Komplexen Talker“ können Sätze durch antippen von Symbole zusammengebaut werden. Im Modul „FastTalk“ können Tasten angetippt werden hinter denen fertige Sätze hinterlegt sind. Schön an diesem Modul ist, dass mit dem Schalter „Bearbeiten“ neue Texte hinterlegt werden können. FastTalk ist richtig genial!
Das Modul „Sprechende Taste“ habe ich nicht so ganz verstanden!
Für Menschen die sich beim Sprechen schwer tun ist die App „iTalk2you“ eine große Hilfe.

Die Zweite App die ich für IOS vorstellen möchte heißt „Grid Player“. Grid Player ist eine App aus dem Bereich der Unterstützten Kommunikation (UK), welche für Menschen entwickelt wurde, die sich aus verschiedenen Gründen nicht oder kaum lautsprachlich verständlich machen können. Die erstellten Worte und Sätze werden durch eine hochwertige synthetische Sprachausgabe (Auswahl Mann oder Frau) laut ausgesprochen.

Grid Player ist nutzbar von vielen Menschen mit kommunikativen Schwierigkeiten, auch von solchen, die Symbole für die Kommunikation nutzen.
Folgende Module hat diese App:
Symbol Talker A + B:
Symbol Talker ermöglicht schnelle Kommunikation mit Symbolen. Level A bietet einfache Satzbildung in jedem Raster. Level B enthält Links zu Satzanfängen, kleinen Wörtern und anderen zugehörigen Wörterbüchern.
Text Talker Phrasenbook:
Bietet schnellen Zugriff auf Phrasen und Fragen.
Diese App gefällt mir auch sehr gut!

Schlussbemerkung Apps die zur Kommunikation helfen:

Für Menschen die aufgrund einer Behinderung oder eines Schlaganfalls schlecht sprechen können, gibt es tolle Apps die bei der Kommunikation sehr hilfreich sind. Das Betriebssystem IOS hat hier mal wieder die Nase vorne. Behinderte Menschen die eine gute App zur Kommunikation mit anderen Menschen möchten, sollten sich ein Iphone oder Ipad kaufen!


Apps für Behinderte / Menschen mit Behinderung – Android / IOS

Spracheingabe – Hör mir zu ich frage Dich was

In diesem Blogartikel geht es um Spracheingabe bei IOS und Android. Android teste ich in den Versionen 4.x Smartphone bzw. 5.0 Tablet . IOS teste ich auf einem Ipad mit Version 9.x .

Was ist Spracheingabe und für welche Personengruppe ist Spracheingabe interessant?

Bei der Spracheingabe geht es darum, alles per Sprechen zu machen ohne die Hände zu benutzen. Spracheingabe kann bedeuten Texte zu diktieren, Spracheingabe kann aber auch bedeuten, dass ich Sprachkommandos gebe, die vom Tablet oder Ipad ausgeführt werden. In diesem Blogartikel geht es darum, Sprachkommandos zu geben die vom Tablet oder Ipad ausgeführt werden.
Menschen die aufgrund einer Körperbehinderung oder einer Krankheit so eingeschränkt sind, dass sie mit ihren Händen kein Smartphone, Tablet, Iphone oder Ipad bedienen können, sind auf Spracheingabe angewiesen.

Spracheingabe bei IOS – Siri hörst Du mich?

Dank Siri können Sie mit Ihrem iPhone/iPad sprechen, um Nachrichten zu senden, Verabredungen zu treffen, Anrufe zu tätigen, Apps starten oder Systemeinstellungen zu verändern und vieles mehr. Siri versteht, was Sie sagen und meinen. Deshalb ist es auch nicht notwendig, spezielle Befehle und Schlagwörter zu erlernen.
Um Siri zu starten, halten Sie die Home-Taste gedrückt, bis Sie das akustische Signal von Siri hören, und sprechen Sie.

Wenn das iPad mit einer Stromquelle verbunden ist (oder Sie bereits eine Unterhaltung mit Siri gestartet haben), kann Siri auch ohne Drücken der Home-Taste verwendet werden. Sagen Sie einfach „Hey Siri“ und formulieren Sie Ihre Anfrage. Zum Aktivieren bzw. Deaktivieren dieser Option wählen Sie „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „Siri“ > „„Hey Siri“ erlauben“.
Wenn das Ipad kann keiner Stromquelle angeschlossen ist, muss bereits eine Unterhaltung gestartet sein, damit „Hey Siri“ funktioniert.
Da ich über Siri schon einen Blogartikel geschrieben habe möchte ich hier enden und auf den Blogartikel verweisen: Barrierefreiheit bei IOS / Apple: Interaktion – Hier spricht Siri, wer bist Du? 

Spracheingabe bei Android – Es gibt keine integrierte Lösung

Leider gibt es bei Android noch immer keine integrierte Spracheingabe wie bei IOS. Ich habe folgende Apps getestet:

  • Svoice
  • AIVC
  • Sprachsuche von Google

Die Bedienung ist bei Svoice und AIVC gleich. Nach dem Start der App erscheint ein Mikrofon. Sie müssen mit dem Finger auf das Mikrofon tippen und danach können Sie ihr Kommando sprechen. Bei der Sprachsuche von Google werden Sie per Text zum Sprechen aufgefordert. Es gibt aber auch ein Mikrofon zum antippen.
Mein Test sah folgendermaßen aus:
Ich habe die Sätze welche Siri erfolgreich beantwortet hat, mit oben genannten Apps getestet.
Die Sprachsuche von Google hat am besten abgeschnitten, danach AIVC und Svoice war am schlechtesten.
Alle Android Apps haben aber gegenüber Siri ein großes Problem: Ein Android Smartphone oder Tablet per Sprache bedienen geht gar nicht. Das aufrufen der Systemsteuerung oder der Eingabehilfe hat bei keiner der Android Apps funktioniert.

Schlussbemerkung:

In Sachen Spracheingabe hat IOS mit Siri ganz klar die Nase vorne. Menschen die auf Spracheingabe angewiesen sind sollten sich unbedingt ein Iphone oder Ipad zu legen. Das Unternehmen Google muss bei Android noch viel tun, dass Android-Geräte in Sachen Spracheingabe Konkurrenz fähig sind.


Apps für Behinderte / Menschen mit Behinderung – Android / IOS

Apps für Behinderte / Menschen mit Behinderung – Android / IOS

Heute beginnt eine neue Blogartikelreihe. Apps für Menschen mit Behinderung.

Was sind Apps für Menschen mit Behinderung?

Für Menschen ohne Behinderung ist ein Smartphone oder Iphone cool, trendy, oder „das benötigt man eben“. Für behinderte Menschen ist ein Smartphone / Iphone ein wichtiges Hilfsmittel. Durch meine stark eingeschränkte rechte Hand, kann ich zum Beispiel mit einem Fotoapparat nicht fotografieren, weil ich den Auslöser auf der linken Seite benötige. Das bedeutet ich konnte jahrelang nicht fotografieren. Für mein Android Smartphone habe ich einen App gefunden in der ich zwischen mehreren Möglichkeiten wählen kann wie ich das Foto „auslösen“ möchte. Hierbei gibt es mehrere Möglichkeiten wie ich das auslösen eines Fotos mit der linken Hand erledigen kann.

Welche Apps werden vorgestellt?

Ich werde Apps für Android und IOS vorstellen, mit dessen Hilfe das ganze Gerät (Iphone, Smartphone, Ipad und Tablet) per Spracheingabe bedient werden kann. Ich werde Apps vorstellen mit deren Hilfe stumme oder sprachlich eingeschränkte Menschen sich ausdrücken, weil geschriebener Text oder Symbole von der App gesprochen werden. Ich werde Navigationsapps für blinde Menschen vorstellen. Apps die Texte einlesen können und danach den Text vorlesen. Für Menschen mit einer Farbsehschwäche habe ich Apps entdeckt, die Farben erkennen und im Display anzeigen welche Farbe ein bestimmter Gegenstand hat und einiges mehr.
Zu 90% habe ich alle Apps getestet. Die Apps welche Texte scannen und danach vorlesen, sind mir zu teuer. Da habe ich mich auf die Aussagen von Blinden verlassen, die ich persönlich oder durchs Internet kenne.
Folgende Blogartikel sind bereits fest geplant:

Viel Spass!

Barrierefreiheit bei Betriebssystemen: Ein Vergleich zwischen Windows, Android und Apple / IOS

In den letzten Wochen habe ich sehr viel über Barrierefreiheit bei Betriebssystemem geschrieben. Nun möchte ich nochmal einen kurzen Vergleich machen, damit Menschen mit Behinderungen noch mal eine Hilfe haben, welches Betriebssystem für sie das beste ist.

Was ist ein Betriebssystem?

Ein Betriebssystem ist eine Zusammenstellung von Computerprogrammen, die die Systemressourcen eines Computers wie Arbeitsspeicher, Festplatten, Ein- und Ausgabegeräte verwaltet und diese Anwendungsprogrammen zur Verfügung stellt.
Quelle: Betriebssystem

Barrierefreiheit bei Betriebssystemen – Worauf kommt es an?

Barriefreiheit bei Betriebssystemen bedeutet, wie gut können Menschen mit unterschiedlichen körperlichen Einschränkungen und Behinderungen ein Betriebssystem bedienen.

Barrierefreiheit bei Windows

Windows ist ein Betriebssystem des Unternehmens Microsoft. Windows ist auf vielen Computern vorinstalliert. Das Betriebssystem Windows gibt es für Computer, Laptop und Mobiltelefone. Auf Computern und Laptops ist die Barrierefreiheit von Windows seit mehreren Jahren etabliert. Auf Mobiltelefone ist die Barrierefreiheit erst gerade am Anfang. Die Barrierefreiheit bei Windows 10 ist nicht schlecht, jedoch ist die Bedienung für Behinderte schlecht dokumentiert und an einigen Stellen verwirrend.

Microsoft muss noch viel tun, damit Windows in Sachen Barrierefreiheit vorbildlich wird.

Barrierefreiheit bei Android

Android ist ein Betriebssystem von dem Unternehmen Google für Smartphones und Tablets. Auf Computer und Laptops Android zu installieren gestaltet sich noch immer schwierig. Die Barrierefreiheit von Android hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt.
Dennoch gibt es einige Schwachstellen. Die Vielzahl der Einstellungsmöglichkeiten für bestimmte Behinderungsarten ist noch ausbaufähig!

Barrierefreiheit bei Apple / IOS

IOS ist ein Betriebssystem des Unternehmens Apple. Es ist ein mobiles Betriebssystem für iPhone, das iPad, das iPad mini und den iPod touch. Die Barrierefreiheit bei Apple / IOS begeistert mich. Es gibt viele tolle Möglichkeiten für unterschiedliche Behinderungsarten. Aus Sicht der Barrierefreiheit ist IOS mein Lieblingsbetriebssystem geworden.

Schlussbemerkung:

Alle Betriebssysteme haben ihre Stärken und Schwächen. Als Mensch mit Behinderung sollten Sie sich alle Betriebssysteme anschauen und entscheiden, welches Betriebssystem für Ihre Behinderungsart das beste ist.

Das Betriebssystem IOS, ist meiner Meinung nach, dass Betriebssystem, welches am meisten Einstellungsmöglichkeiten für behinderte Menschen bietet.

Barrierefreiheit bei Android 5

Damit ich in Sachen Barrierefreiheit bei Betriebssystemen wieder auf dem Laufenden bin folgt noch ein Blogartikel über bei Android 5. Weil ich selbst noch kein Android 5 habe, war ich bei einem Freund um dort einige Funktionen zu testen.

Was ist Android?

Android ist ein Betriebssystem von Google für Smartphones. Es ist also die Konkurrenz zu Apple/IOS.

Android 5 – Allgemeine Neuerungen

Damit Sie einen Überblick bekommen was es generell bei Android 5 neues gibt können Sie dieses Video anschauen:
Samsung Galaxy Note 4 Android 5 0 Lollipop Update deutsch HD

Barrieren bei Android 5

Leider ist es von Gerät zu Gerät verschieden welche Einstellungen es zur Barriefreiheit gibt. Es kann sein, dass Sie hier Einstellungsmöglichkeiten lesen die es auf Ihrem Smartphone nicht gibt. Es kann auch sein, dass die nachfolgenden Kategorien im nächsten Abschnitt auf Ihrem Gerät anders heißen. Die Angaben in diesem Blog beziehen sich auf Android 5 bei Smartphones von Samsung-Geräten. Mir ist nicht klar warum Google dieses Durcheinander mitmacht. Gerade für Behinderte Menschen ist eine einheitliche Bedienung sehr wichtig.

Barrierefreiheit bei Android 5

Die Einstellungen zur Barriefreiheit finden Sie in „Einstellungen“ ? „Bedienungshilfen“ oder „Eingabehilfe“.

Die Eingabehilfe ist aufgeteilt in folgende Kategorien:

  • System
  • Dienste
  • Sehhilfe
  • Hörbehinderung
  • Mobilität

TalkBack

Talkback ist der Screenreader von Android. Er liest laut vor, was auf Ihrem Display angezeigt wird, und erleichtert Ihnen somit den Zugriff auf die Inhalte. Wenn Sie etwas auf dem Display auswählen, nennt TalkBack den jeweiligen Namen der Funktion. Wenn Sie TalkBack ausführen, wird die Bewegungssteuerung aktiviert und Sie können anhand von Gesten mit Ihren Fingern arbeiten. Weiterhin liest TalkBack dank der verbesserten Internetfunktionen die verschiedenen Inhalte von Webseiten vor. Talkback ist eine gute Hilfe für blinde und sehbehinderte Menschen.

Schriftgröße

Sie können eine von 7* Schriftgrößen entsprechend Ihrer Sehfähigkeit auswählen. Durch die Anpassung der Schriftgröße an Ihre Sehkraft sind Inhalte besser zu lesen. Die Einstellung der Schriftgröße ist für sehbehinderte Menschen sehr wichtig.
* Einige der Funktionen unterstützen auf dem GALAXY Note 3 bis zu 6 Schriftgrößen.
* Das GALAXY S4 unterstützt bis zu 5 Schriftgrößen.

Anpassen der Farben

Sind Informationen auf dem Bildschirm schlecht zu lesen, können Sie die Farben anpassen und so die Lesbarkeit verbessern. Anhand der Farbbeispiele können Sie die Farben anpassen oder optimieren, die nicht deutlich zu sehen sind.
* Die Farbe von Bildern hängt ggf. von den Einstellungen ab.

Umgekehrte Farben

Die Funktion zur Farbumkehr sucht automatisch nach der optimalen Anzeige für Ihre Sehkraft und wählt diese aus. Wenn Sie diese Funktion aktivieren, werden zur Verbesserung der Lesbarkeit schwarz und weiß umgekehrt.

Gesten zum Vergrößern

Mit Gesten können Sie mühelos Bereiche vergrößern oder verkleinern, indem Sie einfach dreimal auf das Display tippen (gilt für alle Bereiche außer der Tastatur und Navigationsleiste). Wenn Sie einen Bereich vergrößert haben, können Sie einfach einen anderen ansehen, indem Sie 2 Finger auf den Bereich ziehen. Das Vergrößern hat das selbe Ziel wie eine Bildschirmlupe. Es hilft Menschen mit einer Sehbehinderung.

S Voice

S Voice ist eine weitere Funktion, die das Bedienen Ihres Gerätes vereinfacht. Wenn Sie den Freihand-Modus einstellen, werden nicht nur die Nachrichten vorgelesen, die auf Ihrem Gerät eingehen, sondern Sie können auch per Sprachbefehl auf die Nachricht antworten oder den Anruf von Freunden entgegennehmen. Und wenn Sie Informationen anzeigen oder Anwendungen ausführen möchten, sagen Sie bei eingeschalteter S Voice-Funktion einfach „Hi, GALAXY!“ und schon ist S Voice einsatzbereit und wartet auf Ihre Befehle.
S Voice beantwortet auch Fragen! Zum Beispiel: Wie wird das Wetter morgen? Wie weit ist es von A nach B und vieles mehr! S Voice ist richtig klasse!

Audio-Balance

Audio-Balance ist unsere Lösung für Menschen, die auf ihren Ohren unterschiedlich gut hören können. Sie können die Lautstärke der Ohrhörer für jedes Ohr anders einstellen.
Audio-Balance ermöglicht mit Ohrhörern eine Klangumgebung, die für Sie optimal angepasst und angenehm ist.

Flash-Benachrichtigung

Sie können Ereignisse über das Blitzlicht im Auge behalten. Ist Flash-Benachrichtigung aktiviert, blinkt der Blitz der Kamera auf der Rückseite Ihres Geräts und macht Sie so auf einen eingehenden Anruf oder eine Benachrichtigung aufmerksam.

Klang anpassen

Mit dieser Funktion können Sie den Klang Ihrer Ohrhörer für Ihre Ohren optimieren. Verbinden Sie einfach die Ohrhörer mit Ihrem Gerät, stecken Sie die Stöpsel ins Ohr und drücken Sie „Optimieren“. Die Klangqualität wird dann für Telefonanrufe oder für Musik entsprechend Ihres Hörvermögens optimiert.
Sie finden diese Funktion unter Einstellungen ? Audio

Mono Audio

Menschen mit einseitigen Hörproblemen können mit der Mono Audio-Funktion Stereo in Mono umwandeln, um alle Klänge der beiden Kanäle hören zu können. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie nur noch auf einem Ohr hören können.

Alle Töne ausschalten

Wenn bei Ihnen ein vollständiger Hörverlust vorliegt , möchten Sie sicher nicht , dass Ihr Gerät andere Menschen ggf. durch Klangbenachrichtigungen stört. Über dieses Menü können Sie alle Töne und Benachrichtigungen ausschalten, um ungewollte Töne zu vermeiden und Ihre Privatsphäre zu wahren.

Vibrationsmuster erstellen

Für Menschen mit beträchtlichen Hörproblemen gibt es eine Funktion, mit der Sie Ihren Klingelton durch Vibrationsmuster ersetzen können. Über das Menü „Vibration“ in den Audioeinstellungen können Sie verschiedene Vibrationsmuster erstellen, die ca. 10 Sekunden andauern. Wenn Sie für jeden Ihrer Freunde im Telefonbuch ein Vibrationsmuster erstellen, können Sie daran erkennen, wer Sie anruft – ohne auf das Display sehen zu müssen. Sie finden diese Funktion unter Einstellungen ? Audio.

Assistentenmenü

Über dieses Menü können Menschen, die in ihrer Bewegungsfähigkeit eingeschränkt sind, Funktionen einfacher bedienen. Sie können die Funktionen per Touch aufrufen, die normalerweise durch Drücken einer Taste oder durch Gesten aktiviert werden. Zu den Funktionen in diesem Menü gehören: Menü, Benachrichtigungsfenster öffnen, Startbildschirm, Zurück, Lautstärkeregelung, Display sperren, Neustart, Gerät ausschalten, Geräteoptionen öffnen, Bildschirm fotografieren, Vergrößern/Verkleinern, Einstellungen usw.

Verzögerung für längeres Berühren

Sie können Ihren Startbildschirm über das Menü bearbeiten, das angezeigt wird, wenn Sie einen leeren Bereich Ihres Startbildschirms länger berühren.
Sie können in den Einstellungen als Zeitraum Kurz (0,5 s), Mittel (1 s) oder Lang (1,5 s) auswählen. Mit dieser Funktion können Sie das Hintergrundbild ändern, Apps oder Widgets hinzufügen, Ordner anlegen und Seiten bearbeiten.
Bei meinem Smartphone (Android 4.1.2) funktioniert das nicht. Ich hoffe, dass es bei Android 5 so wie beschrieben funktioniert.

Easy Touch-Modus

Mit dem Easy Touch-Modus können Sie Alarme, Kalenderereignisse und Timer-Meldungen ausschalten oder vorübergehend ausschalten. Sie müssen also nicht mit Ihrem Finger über den Bildschirm wischen, sondern können durch minimale Fingerbewegung mit Ihrem Gerät kommunizieren.

Interaktionssteuerung

Sie können Fehler durch ungewollte Touch-Gesten beim Ausführen von Anwendungen einschränken. Wenn Sie „Startbildschirm“ und „Leiser“ gleichzeitig drücken, können Sie einen Bereich auf dem Bildschirm auswählen, der nicht auf ungewollte Berührungen reagiert. Wenn dieses Menü aktiviert ist, können Sie die Autom. Drehung und die Tasten auf Ihrem Telefon nicht verwenden.
Apps-Benachrichtigungen werden nur auf der Benachrichtigungsseite und in der Statusleiste angezeigt.

Anrufe annehmen/beenden

Sie können Anrufe per Tastendruck oder Sprachbefehl annehmen und über die Ein-/Austaste beenden.

Kurzbefehle anzeigen

Drücken und halten Sie die Ein-/Austaste, um auf Kurzbefehle für die Einstellungen für Barrierefreiheit und TalkBack zuzugreifen.
Wenn Sie eine Option im Menü „Kurzbefehl anzeigen“ auswählen, wird sie in der Liste der Geräteoptionen angezeigt. Sie können dann das Menü aufrufen, ohne über das Einstellungsmenü zu gehen, und so Zeit einsparen und Ihr Gerät leichter bedienen.

Barrierefreiheit auf mehreren Geräten verwalten

Über NFC, Bluetooth, Wi-Fi Direct, Cloud usw. können Sie Ihre Einstellungen zur Barrierefreiheit mit anderen Geräten teilen, sie darauf speichern oder aktualisieren. Auf diese Weise bleibt Ihnen Ihre vorhandene Benutzerumgebung erhalten, auch wenn Sie Ihr Smartphone wechseln.

Eigentlich wollte ich zum Schluss noch ein Video in deutscher Sprache präsentieren, welches die Barriefreiheit bei Android zeigt. Ich habe aber kein deutschsprachiges Video gefunden, deswegen gibt es ein englisch sprachiges Video:

Schlussbemerkung:

In Sachen Barriefreiheit ist Android 5 sehr unterschiedlich. Die Hersteller der Smartphones entscheiden welche Funktionen sie zur Verfügung stellen und welche nicht! Das muss von seiten Google geändert werden. Deutschsprachige Dokumentation zu finden für die Barriefreiheit bei Android ist einfach. Leider ist die Google-Webseite zur Barriefreiheit bei Android nach Funktionen geordnet und nicht nach Android-Version. Außerdem ist sie nicht komplett. Das macht es etwas mühsam.
Google holt in Sachen Barriefreiheit auf. Android 5 hat tolle Neuerungen die zeigen, dass Google sich intensiv mit dem Thema Barriefreiheit beschäftigt. Aber, auch wenn es meinem Google-Herz sehr weh tut, Apple ist in Sachen Barriefreiheit bei Mobiltelefone und Tablets ganz klar vorne! Da kann weder Microsoft noch Google mithalten.

Für viele Behinderte ist ein Google Smartphone oder ein GoogleTablet mit Sicherheit empfehlenswert. Ich werde in Sachen Smartphone weiterhin Google die Treue halten. Für Menschen mit spezielleren Bedürfnissen wegen ihrer Behinderung ist Apple die erste Wahl!


Weitere Infos zum Thema Accessibility/Barrierefreiheit bei Android finden Sie in folgenden Artikeln:

Barrierefreiheit bei Android: Hörbehinderung

In diesem Blogartikel erkläre ich die Bedienungshilfen für Menschen mit einer Hörbehinderug. Für diesen Blogartikel verwende ich mein Smartphone mit der Android Version 4.1.2 . Ob diese Funktionen bei Ihrem Smartphone auch vorhanden sind kann ich nicht garantieren. Sie werden auf einer Webseite von Samsung dokumentiert. Es kann also sein, dass die Bedienungshilfen die ich hier beschreibe nur bei Samsung-Geräten vorhanden sind.

Was ist Android?

Android ist ein Betriebssystem für Mobilgeräte entwickelt von Google. Android läuft auf Smartphone und Iphone.

Was sind Eingabehilfe?

Auf meinem Smartphone mit Android 4.1.2 heißt es „Eingabehilfe“. Auf meinem Tablet mit Android 4.2.2 heißt es Bedienungshilfen. Wünschenswert wäre, wenn Google sich auf einen Begriff einigen könnte.

Für welche Personengruppe ist dieser Blogartikel interessant?

Menschen mit einer Hörbehinderung sollten diesen Blogartikel lesen.

Eingabehilfen / Bedienungshilfen für Menschen mit Hörbehinderung

Folgende Einstellungsmöglichkeiten gibt es für Menschen mit einer Hörbehinderung:

Audio-Balance
Legen Sie mit Hilfe eines Reglers fest, auf welche Seite des Kopfhörers die Balance ausgerichtet werden soll.

Mono-Audio
Hier kann Stereo in Mono umgewandelt werden.
Alle Töne ausschalten
Hier können alle Töne, einschließlich Empfängerstimme ausgeschalten werden.

Flash-Benachrichtigung
Sobald eine neue Information (z.B. neue E-Mail/SMS) empfangen wurde, leuchtet das Kameralicht auf.
Diese Funktion gibt es bei meinem Smartphone nicht. Sie wird in der Hilfe von Samsung dokumentiert.

Schlussbemerkung:

Android hat auch für Menschen mit einer Hörbehinderung einige Einstellungsmöglichkeiten zu bieten. Mich nervt, dass die Bedienungshilfen von Gerät zu Gerät völlig unterschiedlich sind. Mein Wunsch wäre, dass die Bedienungshilfen bei einer Android-Version völlig identisch sind und es keine Unterschiede zwischen verschiedene Geräte gibt.


Weitere Blogartikel zur Barrierefreiheit bei Android

Android 4.0 / Ice Cream Sandwich ist konzipiert für Accessibility / Barrierefreiheit

Barrierefreiheit bei Android 4 – Screenreader Talkback

Barrierefreiheit bei Android: Texte sprechen lassen

Barriefreiheit bei Android 5