Barrierefreie Apps – Was ist das?

Weil ich mich in Zukunft intensiv mit dem Thema „barrierefreie Apps“ und „barrierefreie App-Entwicklung beschäftigen möchte, muss ich nochmal klären um was es eigentlich geht. Was sind barrierefreie Apps?

Barrierefreie Apps sind so entwickelt, dass diese für alle Menschen, auch für Menschen mit körperlichen Einschränkungen oder Behinderungen bedienbar sind. In Deutschland gibt es 7,8 Millionen schwerbehinderte Menschen und 17 Millionen Senioren die an barrierefreie Apps interessiert sind.

So sieht die Web App Marlems Sprechassistent auf einem Ipad aus
Die von Markus Lemcke entwickelte progressive Web App auf einem Ipad

Barrierefreie Apps – Warum sind sie in der Gesellschaft angekommen?

Barrierefreie Apps sollten folgende Eigenschaften unbedingt haben:

  • Screenreadertauglich
  • Nur per Tastatur bedienbar
  • Haben Tastenkürzel für die wichtigsten Appfunktionen
  • Die Appoberfläche ist vergrößerbar bzw. zoomfähig
  • Der Farbkontrast ist so, dass Menschen mit einer Farbsehschwäche kein Problem damit haben

Barrierefreie Apps können auf 3 unterschiedliche Arten entwickelt werden:

  • Mit der Programmiersprache Swift für das Betriebssystem IOS
  • Mit der Programmiersprache Java für das Betriebssystem Android
  • Mit HTML, CSS und Javascript für alle Betriebssysteme

Mein Wunsch für die Zukunft

Entwickeln Sie Ihre Apps barrierefrei. Barrierefreie Appentwicklung sorgt dafür dass Ihre Apps von allen Menschen genutzt werden können.

Erste App von Marlem-Software: Marlems Sprechassistent

Ich habe meine erste App entwickelt, eine Web-App.
Die App ist für folgende Personengruppen:

  • Menschen die wegen eine spastischen Lähmung Probleme mit dem Sprechen haben
  • Menschen die nach einem Schlaganfall Probleme mit dem Sprechen haben
  • Menschen die Stottern

Hier der Link zur App:

Die App hat eine sehr ausführliche Hilfe.
Ich wünsche mir, dass diese App vielen sprachlich gehandicapten Menschen hilft, dass sie besser verstanden werden.

Wenn Sie fragen zur Barrierefreiheit bei Apps haben, schreiben Sie mir eine Mail an info@marlem-software.de oder rufen Sie mich an 07072/1278463.


Autor: Markus Lemcke

Ich bin Markus Lemcke, Softwareentwickler, Webentwickler, Berater und Dozent für barrierefreies Webdesign, barrierefreie Softwareentwicklung mit Java + C#, Barrierefreiheit bei den Betriebssystemen Windows, Android, IOS und Ubuntu.

2 Gedanken zu „Barrierefreie Apps – Was ist das?“

  1. Sehr geehrter Herr Marlem,

    für einen Vortrag suche ich Positiv-Beispiel zu barrierefreie Apps von Museen. Kennen Sie welche? Oder haben Sie eigene Entwickelt, die gezeigt werden könnten?

    Beste Grüße
    Petra Zadel-Sodtke

  2. @Petra
    Wenn Du generell auf der Suche nach barrierefreien Apps bist, findest Du in der kürzlich augesetzten Datenbank für barrierefreie Apps sicherlich etwas brauchbares. Zurzeit leider noch sehr ios-lastig. Aber Android zieht nach und zu den iOS-App sind auch die entsprechenden Android-Link dabei. KuUBuS sucht händeringend nach Menschen mit Praxiserfahrung unter Android und Informationen bzgl. der Barrierefreiheit der verschiedenen Apps. LG Stephan

Schreibe einen Kommentar