Barrierefreie Appentwicklung: Vortrag von Markus Lemcke zur Bürger-App in Tübingen

Die politische Partei „Demokratie in Bewegung“ hat am 5. März eine Veranstaltung gemacht wegen der Bürger-App in Tübingen. Ich dürfte zu ersten Mal über dass Thema Barrierefreiheit bei Apps referieren.

Die Bürger-App versucht, Bewohner*innen Tübingens mehr in die politischen Entscheidungsprozesse einzubeziehen. Doch ist sie ein visionäres Instrument oder ungerecht und ausgrenzend? Die Partei „Demokratie in Bewegung“ warf einen kritischen Blick auf die App werfen.

So sieht die Web App Marlems Sprechassistent auf einem Ipad aus
Die von Markus Lemcke entwickelte progressive Web App auf einem Ipad

„Barrierefreie Appentwicklung: Vortrag von Markus Lemcke zur Bürger-App in Tübingen“ weiterlesen

Barrierefreie Software- und App-Entwicklung mit HTML, CSS und Javascript im Jahr 2020

In diesem Artikel wird erklärt warum das IT-Unternehmen Marlem-Software barrierefreie Softwareentwicklung und App-Entwicklung anbietet.

Auf der Webseite Udemy habe ich letztes Jahr Javascript gelernt:
Abschlussbescheinigung dass Markus Lemcke einen Onlinekurs belegt hat mit dem Titel: Die komplette Javascript Masterclass

„Barrierefreie Software- und App-Entwicklung mit HTML, CSS und Javascript im Jahr 2020“ weiterlesen

Barrierefreiheit bei Linux für motorische Behinderungen: C’t-Artikel CoAutor Markus Lemcke

In der IT-Fachzeitschrift C’t, heise-verlag, 3/2020 S. 156 gibt es einen Fachartikel über Barrierefreiheit bei Ubuntu bei dem ich Co-Autor bin.

Titelseite der IT-Fachzeitschrift C't
In dieser Ausgabe der IT-Fachzeitschrift C’t gibt es einen Artikel in dem Markus Lemcke Co-Autor ist.

Linux-Distributionen betonen oft ihre Offenheit und investieren viel Energie, sie für Einsteiger einfacher zu gestalten. Gilt dies auch für Menschen mit Behinderungen? Wir haben untersucht, welche Hilfsmittel Ubuntu mit dem auf Gnome aufbauenden Desktop für Nutzer mit einer motorischen Behinderung bietet und was die in der Praxis taugen.

Von Markus Lemcke und Keywan Tonekaboni

Artikel in der IT-Fachzeitschrift C't über Barrierefreiheit bei Linux. Markus Lemcke ist Co-Autor.
Artikel in der IT-Fachzeitschrift C’t über Barrierefreiheit bei dem Linux-Betriebssystem Ubuntu. Markus Lemcke ist Co-Autor.

Den ganzen Artikel gibt es in der C’t, Ausgabe 3 im Jahr 2020 auf Seite 156.

Barrierefreie Informatik: Fachartikel in IT-Fachzeitschriften im Jahr 2019

In diesem Artikel gibt es einen kurzen Rückblick auf meine IT-Fachartikel im Jahr 2019.

Folgende IT-Fachartikel sind von mir in IT-Fachzeitschriften veröffentlicht:

Das Jahr 2019 war in Sachen IT-Fachartikel schreiben sehr erfolgreich!

Titelseite der IT-Zeitschrift Javamagazin Ausgabe 10 im Jahr 2019
Vorstellung meines selbstentwickelten barrierefreien Texteditors mit JavaFX
Titelseite der IT-Fachzeitschrift dotnetpro
Titelseite der IT-Fachzeitschrift dotnetpro Ausgabe 1/2020 in welcher mein Fachartikel veröffentlicht wurde über barrierefreie Softwareentwicklung mit C# WPF

Barrierefreie Softwareentwicklung mit C# WPF in der IT-Fachzeitschrift dotnetpro

In der IT-Fachzeitschrift dotnetpro wurde ein Artikel von mir veröffentlicht über barrierefreie Softwareentwicklung mit C# WPF.

Titelseite der IT-Fachzeitschrift dotnetpro
Titelseite der IT-Fachzeitschrift dotnetpro Ausgabe 1/2020

„Barrierefreie Softwareentwicklung mit C# WPF in der IT-Fachzeitschrift dotnetpro“ weiterlesen

Barrierefreie Appentwicklung: Die Zweite App von Marlem-Software kommt bald

In diesem Blogartikel informiere ich kurz dass ich eine zweite progressive Web entwickle.

Liebe Blogleser,
ich komme gerade nicht zum Blogartikel schreiben, weil ich eine zweite barrierefreie App entwickle. Es wird ein Sprachassistent wie Siri, Google Assistent oder Cortana.
Folgende Sachen verrate ich schon mal:
Marlems Assistent ist eine progressive Web App die auf Alle Betriebssysteme funktioniert:

  • Windows
  • Android
  • IOS
  • Ubuntu

„Barrierefreie Appentwicklung: Die Zweite App von Marlem-Software kommt bald“ weiterlesen

Javascript-Kurs auf Udemy erfolgreich absolviert

Ich habe einen Online-Kurs auf www.udemy.com für die Programmiersprache Javascript erfolgreich abgeschlossen.

Ich habe zwei neue Ziele. Ich möchte folgende zwei Sachen programmieren können:

Um beide Sachen Programmieren zu können ist es wichtig, die Programmiersprache Javascript gut zu beherrschen. Deswegen habe ich das Buch von Philipp Ackermann studiert, auf YouTube Lernvideos zu Javascript angeschaut und Jetzt auf www.udemy.com einen Online-Kurs „Die komplette Javascript Masterclass: Vom Anfänger zum Profi“ mit 313 Vorlesungen und 37 Stunden erfolgreich absolviert.

Die Online-Kurse auf Udemy sind sehr detailliert. Der Dozent ist auf jeden Aspekt der Programmiersprache Javascript eingegangen. Der Javascript-Kurs hat 313 einzelne Lernvideos. Für mich ist es wegen meiner Behinderung cool, dass jedes Video, wie bei Youtube-Videos auch, pausiert werden kann. So war es mir möglich, jedes einzelne Lernvideo, mit der Entwicklungsumgebung Visual Studio Code, nach zu programmieren. Das hat sehr viel Spaß gemacht.

Hier noch meine Abschlussbescheinigung von Udemy:

Abschlussbescheinigung dass Markus Lemcke einen Onlinekurs belegt hat mit dem Titel: Die komplette Javascript Masterclass
Abschlussbescheinigung dass Markus Lemcke einen Onlinekurs belegt hat mit dem Titel: „Die komplette Javascript Masterclass: Vom Anfänger zum Profi“ (Dauer 37 Stunden)

„Javascript-Kurs auf Udemy erfolgreich absolviert“ weiterlesen

Die IT-Fachzeitschrift Javamagazin stellt marlems barrierefreien JFX-Texteditor vor

Mein selbstentwickelter barrierefreie JFX-Texteditor wird in der IT-Fachzeitschrift Javamagazin vorgestellt. Im Artikel geht es um barrierefreie Softwareentwicklung mit JavaFX. 

Javamagazin Ausgabe 10.2019

Titelseite der IT-Zeitschrift Javamagazin Ausgabe 10 im Jahr 2019

„Die IT-Fachzeitschrift Javamagazin stellt marlems barrierefreien JFX-Texteditor vor“ weiterlesen

App Marlems Sprechassistent: – Sprechen trotz Stottern, Spastik oder Schlaganfall

Das Unternehmen Marlem-Software hat seine erste App entwickelt. Sie soll Menschen helfen die beim Sprechen Probleme haben. Sie heißt Marlems Sprechassistent.

Der Web-App Marlems Sprechassistent ist für Menschen die gar nicht sprechen können oder Menschen die sich beim Sprechen so stark anstrengen müssen, so dass sie lieber tippen um sich Ihren Mitmenschen mitzuteilen. Hierbei denke ich an folgende Personengruppen:

  • Menschen die wegen eine spastischen Lähmung Probleme mit dem Sprechen haben
  • Menschen die nach einem Schlaganfall Probleme mit dem Sprechen haben
  • Menschen die Stottern

Dadurch dass es eine Web-App kann sie auf dem Computer, Laptop, Ipad, Tablet und Smartphone aufgerufen werden. Je größer das Display von Ipads und Tablets ist, desto größer ist die Bildschirmtastatur bzw. die einzelnen Tasten der Bildschirmtastatur. Auch die Schalterhöhe wird größer auf einem 10 Zoll Display.  Die Schalter „Sprechen„, „Speichern Unter„, „Hilfe“ werden in der Höhe größer angezeigt, wenn die App auf einem Tablet oder Ipad mit Displaygröße 9,7″ aufgerufen wird. Menschen mit eingeschränkten Händen profitieren von großen virtuellen Tasten. Dies hilft Menschen die mit Ihren Händen stark eingeschränkt sind.

So sieht Marlems Sprechassistent auf einem Android Smartphone aus:
Marlems Sprechassistent auf einem Android Smartphone

So sieht Marlems Sprechassistent auf einem Ipad aus:
Marlems Sprechassistent auf einem Ipad mit gr&oumlen Schaltern

„App Marlems Sprechassistent: – Sprechen trotz Stottern, Spastik oder Schlaganfall“ weiterlesen

Marlems barrierefreier JFX-Texteditor wird in der IT-Fachzeitschrift PCgo 6/19 vorgestellt

Marlem barrierefreier JFX-Texteditor wird in der IT-Fachzeitschrift PCgo 6/19 vorgestellt.


Auf dem Bild werden 3 Programme vorgestellt, u. a. Marlems barrierefreier JFX-Texteditor
„Marlems barrierefreier JFX-Texteditor wird in der IT-Fachzeitschrift PCgo 6/19 vorgestellt“ weiterlesen